Instagram Public Collections: neue Funktion für Profile und Unternehmen


Instagram Collections gibt es schon seit April 2017 und werden jetzt vielleicht um ein neues interessantes Feature erweitert. So wird es laut erster Screenshots bald möglich seine Instagram Collections auch zu veröffentlichen. TechCrunch hat hier zum Beispiel berichtet.

Instagram Collections

Müsstet ihr eigentlich kennen, ihr könnt ja schon lange Beiträge speichern. Diese gespeicherten Beiträge lassen sich dann kategorisieren und in eigene Alben speichern – Collection.

Ist bei euch allen verfügbar, ihr müsst es nur nutzen. Nix neues hier.

Öffentliche Instagram Collections

Interessant wird es allerdings mit dem erwähnten neuen Feature. Jane Wong hat in der Android App entdeckt, dass sich solche Collections auch veröffentlichen lassen:

Ein sehr gutes Zeichen dafür, dass so etwas in Zukunft vermutlich für uns alle verfügbar ist.

Warum ist das jetzt für uns, und für Unternehmen super interessant?

Weil Instagram damit ganz neue Möglichkeiten schafft, eigene und fremde Inhalte aus dem Feed zusammenzufassen und aufzubereiten.

Bei den Stories haben wir diese Option ja schon länger, hier können wir über Highlights im Profil einzelne Aspekte des Unternehmens/der Arbeit/des Influencers/… hervorheben. Also zum Beispiel alle Stories zu einem spezifischen Produkt.

Gleiches kann man dann mit den öffentlichen Collections und allen Posts, die man im Feed zu Produkt XY oder Aktivität XY veröffentlicht hat, zusammenfassen.

Aber nicht nur das: Collections sind nicht auf eigene Beiträge limitiert. Das heißt man kann auch die Beiträge anderer Nutzer hinzufügen. Die besten Bilder der Follower zum eigenen Produkt zu sammeln und dann auch noch zu zeigen, wird dann einfach.

Wann kommt das Feature: könnte man nur raten. Aktuell ist es noch nicht verfügbar. Details zu den Story Highlights findet ihr aber in diesem Beitrag.

+ Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren