Wusstest Du schon: Auch Facebook Pages haben Privatsphäre-Einstellungen

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 17.40.20

In unserer kleinen “Wusstest Du schon?”-Serie stellen wir Tipps und Tricks im Umgang mit Facebook vor. Vieles davon ist zwar schon lange möglich, aber kaum einem Nutzer bekannt.

Heute befassen wir uns mit einem gut gehüteten Geheimnis aus den Tiefen der Facebook Page-Einstellungen. Dort findet sich der Punkt „Privatsphäre für Beiträge“. Dieser ist normalerweise deaktiviert: 

privatsphäre

 

Schaltet man diese Option ein, sieht man in Zukunft im Publisher der Facebook Page ein weiteres Auswahlmenü neben dem „Posten“-Button. Klickt man dieses an, kann man die Zielgruppe für einen Beitrag nach Standort (Land und Ort) und Sprache einstellen. Also zum Beispiel alle englischsprachigen Nutzer in Norwegen.

Soweit hört es sich genau so an, wie die Targeting-Einstellung, die sich hinter dem Fadenkreuz links im Publisher verbirgt. Auch dort kann man Länder und Sprachen auswählen. Doch jetzt kommt der große Unterschied:

  • Bei der Privatsphäre Einstellung (rechts) legt man fest, wer diesen Beitrag sehen kann. Wer nicht genau in diese Zielgruppe passt, kann den Beitrag weder im Newsfeed noch auf der Seite sehen. Auch wenn ein befreundeter Nutzer aus der Zielgruppe mit dem Beitrag interagiert, bekomme ich dies nicht zu sehen, wenn ich nicht auch in der Zielgruppe bin. Genau so wie bei der Privatsphäre Einstellung im persönlichen Profil.
  • Das Targeting (links) hingegen bestimmt nur, wer den Beitrag im Newsfeed möglicherweise angezeigt bekommt. Auch hier könnte ich Englisch als Sprache und Norwegen als Land hinterlegen. Besucht aber ein Nutzer die Page, der nicht in dieser Zielgruppe ist, so sieht er den Beitrag trotzdem. Interagiert ein Freund aus der Targeting Gruppe mit dem Beitrag, kann ich als Nicht-Teil der Targeting Gruppe diese Interaktion trotzdem im Newsfeed (und Ticker) sehen und ebenfalls mit dem Beitrag interagieren.

Und um es noch komplizierter zu machen, kann man beide Einstellungen auch noch miteinander kombinieren. Man kann also beim Targeting eine Altersspanne auswählen, in deren Newsfeed die Meldung angezeigt wird und dann über die Privatsphäre die Sichtbarkeit für ein Land und eine Sprache explizit eingrenzen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Annette Schwindt, die uns noch einmal auf das Thema gebracht hat.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

  1. Das hört sich sehr interessant an, gerade wenn man mehrsprachiges Publikum auf seiner Facebook-Seite hat. Danke!

  2. Wir arbeiten auch mit der Privatsphäre-Einstellung, da wir ein mehrsprachiges Profil betreuen. Leider fehlt diese Option in der App und mobil gänzlich. Bei Berichten live von Events ist das natürlich ungünstig. Gibt es einen Tipp, wie man das umgehen kann?

    Vielen Dank!

  3. Danke für die Erklärung, Ich bin mir nur nicht sicher ob das auch für Redakteuere gilt, oder ob das nur Admins einstellen können? Oder ist die neuste FB-oberfläche nun ohne die Funktion?

  4. Hi Evan,

    habe ebenfalls gerade gesucht. Die Option heißt mittlerweile „Beitrag in mehreren Sprachen“.
    LG

  5. Hallo ich bekomme gerade die Meldung, dass ich aufgrund der Privatsphäre-Einstellungen des Beitrags einen Post auf meiner Seite nicht auf einer meiner anderen Seiten teilen kann (bin bei beiden Admin). Bisher war das kein Problem.. Leider finde ich auch die oben beschriebenen Privatsphäreeinstellungen nicht. Könnt ihr weiterhelfen? Danke!!!

  6. Das Problem haben wir leider auch – kann es eventuell an den im Beitrag erwähnten Produkten der Seite liegen? Danke für eure Hilfe.

  7. Ich habe das gleiche problem wie Deju und Jasmin, ich kann die Beiträge von meiner einen Seite nicht auf der anderen teilen, wegen angeblichen „Privatsphäre-Einstellungen“. Keine Ahnung wo die sind und was ich da einstellen muss….ist auch erst seit einem Monat so, echt blöd :-(

  8. bei uns auf der Firmenseite geht leider auch nichts von anderen Firmen zu teilen.. immer diese doofe Meldung.. wie kann man das ändern?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren