Audience Network: zufällige Klicks werden nicht mehr gezählt und nicht berechnet

Audience Network: zufällige Klicks werden nicht mehr gezählt und nicht berechnet


Erst im Juni 2017 gab es im Audience Network von Facebook ein größeres Update und es wurde die „Pre-Campaign Transparency“ eingefügt, das Pflegen von Block-Listen auf Account-Level und mehr Kontrolle bei Platzierungen von Video Anzeigen.

Nur wenige Monate später gibt es wieder neues zu diesem Placement:

Today, we are sharing two new metrics updates: removal of unintentional clicks on ads in the Audience Network and new ad impression reporting.

Falls euch das Audience Network nichts sagt haben wir hier eine Einführung zu diesem Thema für euch.

Beispiel Video Anzeige aus dem Facebook Audiencenetwork in der App Tango

Mit dem neusten Update will Facebook eines der größten Problem des Audience Network lösen. Es gab immer wieder Beschwerden darüber, dass das Audience Network nicht so gut ist, wie es zu sein scheint. Ein Indikator waren ungewöhnlich viele Klicks und eine hohe Anzeigen-CTR bei niedriger Conversion auf der Webseite. Viele Klicks die nicht wirklich ankommen – zufällige Klicks? Wenn man die Platzierungen einzeln auswertet, kann man dies sehr gut selbst prüfen:

Genau diese wird Facebook in Zukunft ausschließen:

When browsing across the web or in an app, ads may pop up in places that cause people to accidentally click on them. These interactions are often quick, as the person immediately closes out of the landing page to return to their original destination.

These ad experiences can be profitable in the short term for publishers, but they fail to deliver good experiences for businesses or people. For advertisers, these kinds of unintentional clicks can dilute the value of their campaigns.

To understand if a click is intentional, one of the metrics we look at in our delivery models and quality detection systems is “drop off rates”—the time a user spends on the landing page of an ad. We found that people who click on an Audience Network ad and spend less than 2 seconds on a destination page almost always clicked accidentally. Moving forward, we will no longer count clicks categorized as unintentional in advertiser’s campaigns.

Ein Beispiel für eine Positionierung von der Facebook hier spricht:

Zusammengefasst bedeutet dies für euch:

  • Facebook analysiert genauer, wie die Werbemittel eingebaut werden und straft Werber ab, die absichtlich Klicks erzeugen
  • Klicks, die als zufällig gelten, werden nicht mehr gezählt und berechnet 

Für uns Werber ist dies eine sehr gute Änderung, da sie die Qualität deutlich erhöhen dürfte. Auf den ersten Blick könnte die Änderung aber in höheren Klickpreisen und niedrigen CTRs innerhalb des Audience Network Placement resultieren. Was allerdings nicht schlimm ist! Ihr solltet ohnehin eure Performance noch einen Schritt weiter erfassen.

Für Interessierte, hier noch ein Lesetipp: Tipps zur Nutzung und Analyse des Audience Network

Neben dieser Neuerung gibt es für euch noch zwei weitere KPIs, die allerdings nicht nur das Audience Network betreffen:

Gross impressions capture all impressions, billable and non-billable. Impressions aren’t billed if they were delivered after an advertiser’s budget was spent, are served to the same person within a short time, or are due to detectable fraud. Gross impressions gives marketers the opportunity to quantify non-billable impressions.

Auto-refresh impressions provide a granular look at impressions generated from right-hand side placements. Ads placed on the right-hand side of the desktop News Feed are automatically refreshed with a new set of ads after a period of time. Auto-refresh impressions will show you how many impressions on your right-hand side ad are a result of a browser refresh.

Zumindest bei uns sind die beiden KPIs aktuell noch nicht im Werbekonto verfügbar, dies dürfte sich aber bald ändern.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen