Facebook Audience Network – Das neue mobile Werbenetzwerk!

Facebook Audience Network – Das neue mobile Werbenetzwerk!


Eine der größten Neuerung der diesjährigen F8-Konferenz in San Francisco war das Audience Network: ein mobiles Werbenetzwerk von Facebook. Mit diesem Werbenetzwerk wird es für Betreiber von Apps möglich sein, in Zukunft auch in ihre Anwendungen Facebook-Anzeigen zu integrieren und Geld zu verdienen. Die Idee dahinter ist zum einen, dass Facebook seine Reichweite nochmals deutlich erhöht und zum anderen, dass das ausgereifte Targeting auch an anderen Stellen genutzt werden kann.

Worum es genau geht sagt euch Facebook in einem 43 Sekunden langen Werbevideo:

Um es noch mal an einem Beispiel zu verdeutlichen:

Die Huffington Post besitzt eine eigene mobile App, die zum einen Reichweite und zum anderen auch Werbeplätze bietet. In der Vergangenheit konnten hier die Nutzer über Werbung auf Basis der Daten, welche die Huffington Post erfasst, angesprochen werden. Die Daten dürften für ein einfaches Targeting der Nutzer genügen, genau hier kommt jetzt aber Facebook ins Spiel. Wie wir alle wissen, hat Facebook viele Daten und kennt seine Nutzer sehr genau. Über das neue Audience Network wird nun genau dieses Wissen über die Nutzer mit der Reichweite der externen App kombiniert. Wenn die Huffington Post das Netzwerk integriert, blendet Facebook automatisch die passenden Anzeigen für den Nutzer ein. Die Huffington Post erhält im Gegenzug eine Beteiligung am Umsatz, allerdings erhält die Huffington Post natürlich keinen Zugriff auf die Nutzerzahlen.

Das Ganze sieht dann in den Beispielen von Facebook so aus:

Beispiele für Anzeigen im Facebook Audience Network

Mit dem neuen Werbenetzwerk betritt Facebook das gleiche Spielfeld wie Google. Denn es wird Facebook noch mehr Einfluss, noch mehr Reichweite und noch mehr Relevanz für Werber geben. Genau diese Werber haben ab jetzt noch mehr Chancen, die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit zu erreichen. Basierend auf allen Daten, die Facebook hat. Angefangen bei den demographischen Daten über die Likes und Interessen der Nutzer bis hin zum analysierten Nutzerverhalten. Genau dieses Targeting konnten die Anbieter der Apps bisher nicht bieten. Facebook macht dies möglich und will so den Mehrwert für den Werber und für den App-Anbieter steigern. Innerhalb des Audience Networks werden natürlich auch erweiterte Targeting-Möglichkeiten wie Custom Audience, Core Audiencies oder Lookalike Audiences funktionieren.

Das Audience Network ist sowohl für Android als auch für iOS Apps verfügbar und bietet auf jedem Endgerät bisher drei unterschiedliche Werbeformate.

Die drei unterschiedlichen Werbeformate innerhalb des Werbenetzwerkes

  • Banner – Kennt man ja schon lange. Kleine Banner oben oder unten innerhalb einer App.
  • Interstitial – Die etwas störende Version als Banner, die sich über den Inhalt legt. Wie der Name schon nahelegt, unterbrechen sie damit für kurze Zeit die Nutzung der App, bis man die Werbung weggeklickt hat.
  • Native Ads – Die „schönste“ und beste Werbeform, die auch Facebook präferiert. In dieser Version wird die Werbung direkt in den Inhalt der Anwendung eingespielt, stört den Nutzer am wenigsten und ist somit auch am wenigsten als Werbung erkennbar.

Wobei die ersten beiden Werbeformate für den Entwickler natürlich im ersten Schritt mit weniger Aufwand verbunden sind. Ein paar Beispiele für Native Ads zeigt Facebook im Detail in den entsprechenden Guidelines:

Beispiele für "Native Ads" im Facebook Audience Network

Viel mehr als ein kleines „Sponsored“ ist bei solchen Anzeigen nicht zu sehen. Aber genau diese Werbeform funktioniert ja auch im Facebook Newsfeed bereits sehr gut.

Bisher ist das Audience Network nur als BETA verfügbar und kann somit noch nicht von jedem Entwickler genutzt werden. Wie lange es in diesem Stadium bleibt ist derzeit nicht bekannt. Jeder Entwickler kann sich allerdings für einen Zugang innerhalb der Developer-Doku bewerben. Interessant wären natürlich auch Pläne, ob und wie das Werbenetzwerk in Zukunft auch für normale Webseiten bereitgestellt werden soll.

Wir werden in den nächsten Wochen noch genauer über das Audience Network berichten. Wer weitere Informationen sucht, findet diese hier:

Alle weiteren News zur F8 2014 findet ihr hier auf Allfacebook.de.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen