Richtlinien für die Nutzung des WhatsApp Logos und Warenzeichen

In diesem Beitrag wollen wir euch folgende Fragen beantworten:

  • Wo gibt es das offizielle WhatsApp Logo als Download?
  • Was muss ich bei der Nutzung beachten?
  • Darf man das Logo bearbeiten?
  • Wo darf ich das WhatsApp Logo als Unternehmen einsetzen?
  • In welchem Farben darf man das WhatsApp Logo nutzen?
  • Wie kann mit Logo Werbung fürs eigene Unternehmen machen?
  • Wo findet man weitere Informationen zur WhatsApp Brand?

… denn für alles gibt es von WhatsApp klare Antworten und Vorgaben. Genauso wie die Vorgaben fürs Facebook Logo oder die Vorgaben fürs Instagram Logo über die wir hier im Blog schon berichtet haben.

Das offizielle WhatsApp Logo als Download

Offizielles WhatsApp Logo

Bieten wir euch an dieser Stelle nicht an, denn ihr findet die offiziellen Downloads sowie weiterführende Informationen immer hier:

Von dort und nicht von anderen Quellen im Web solltet ihr das Logo beziehen. Ihr findet bei Google viele viele Seiten, die euch Logos als Download anbieten, aber nur auf solchen offiziellen Websites könnt ihr sicher sein, dass es die aktuelle und richtige Version des Logos ist.

Es gibt mehrere Versionen des Logos die ihr nutzen könnt: rundes Icon, Weiß auf Grün, Schwarz auf Weiß, Schwarzweiß mit Schriftzug in zwei Versionen, Grünes App Icon, Grün mit Schriftzug in zwei Versionen.

Wenn ihr bei WhatsApp das Logo speichert, erhaltet ihr automatisch immer eine PNG Datei, eine Vektor Datei (.ai) und eine Photoshop-Datei. Durch die Vektor Datei steht euch das Logo also in jeder beliebigen Größe zur Verfügung.

Allgemeine Einschränkungen bei der Nutzung des Logos oder dem Begriff WhatsApp

Ihr habt die 8 Versionen oben gesehen? Genau diese Logos dürft ihr nutzen.

Don’t combine the WhatsApp name or logos, or any portion of any of them, with any other logo, company name, mark, or generic terms. Don’t edit, modify, distort, rotate, or re-color the logo.

Quelle: WhatsApp

Auf Deutsch heißt das, …

  • ihr dürft die Elemente der einzelnen Logos nicht beliebig kombinieren,
  • ihr dürft keine anderen Logos hinzufügen,
  • ihr dürft keinen anderen Text zum Logo ergänzen,
  • ihr dürft das Logo nicht in anderen Farben abbilden

Ihr solltet das Logo als genauso nutzen, wie sie von WhatsApp als Download angeboten werden. Vermeiden solltet ihr Varianten des Logos, die abgeändert worden sind, also zum Beispiel nicht in dieser Version nutzen:

Abgesehen vom Logo gibt es noch einiges bei der Nutzung der Marke WhatsApp zu beachten. Ihr dürft NICHT …

  • WhatsApp in der Kommunikation so nutzen, dass es eine Partnerschaft impliziert
  • WhatsApp nicht in Namen benutzen. Also zum Beispiel nicht in Domains oder Bezeichnungen für eine Dienstleistung von euch
  • Zu ähnliche Begriffe oder Namen nutzen, also zum Beispiel „WhatsAp, WatsApp, WutsApp, wazapp, watapp, wutzap, watzapp, ZapZap, … “
  • Das Logo nachahmen oder ähnlich nachbauen, also keine grüne Sprechblase die ähnlich aussieht
  • Keine Produkte produzieren (und verkaufen) die WhatsApp als Marke nutzen, also zum Beispiel keine WhatsApp Tasse oder WhatsApp Shirt

Alle Details dazu erfahrt ihr nochmals in diesem offiziellen PDF von WhatsApp.

Korrekte Schreibweise von WhatsApp

Für die Schreibweise von WhatsApp gibt es auch klare Vorgaben. Ist aber auch wirklich recht einfach. Man schreibt immer „WhatsApp„, in einem Wort, mit einem großen W und großem A.

Andere Schreibweisen wie Whats App, whats app oder whatsapp sollten laut den Richtlinien nicht genutzt werden.

Als Unternehmen das WhatsApp Logo nutzen – zum Beispiel für den eigenen WhatsApp Account

Jetzt haben wir viel gelesen was mal alles nicht darf. Aber wie nutzt man das Logo denn jetzt, wenn man für den eigenen WhatsApp Account Werbung machen will?

Hier würden wir es etwas unterscheiden. Wenn ihr eine große Kampagne plant und zum Beispiel auch im TV aktiv werdet, dann solltet ihr einmal bei WhatsApp anfragen:

Remember to obtain advance written approval of your specifc use from us and no later than one full week before launching your marketing campaign (or making your marketing materials publicly available). To obtain approval, you should submit your proposed use and complete samples of each proposed use to: [siehe aktuelle Mailadresse im WhatsApp Brand Portal]. You may not use the WhatsApp Brand Resources unless we pre-approve your use in writing

Wenn ihr allerdings nur auf euren WhatsApp Account hinweisen wollt, zum Beispiel auf einem Flyer, auf der Webseite, in einem Blogbeitrag oder im Prospekt ist dieses Prozedere etwas „over engineered“. Ihr könnt euch auch an diese Aussage halten:

You may use the WhatsApp logo to help promote your business presence on WhatsApp if you are using the WhatsApp Business app or the WhatsApp Business API and you adhere to all the guidelines and instructions below.

Always use a clear call to action that communicates your presence (for example, “Message us on WhatsApp”), unless the WhatsApp logo is side-by-side with other social media icons.

Quelle: WhatsApp

Wir empfehlen euch deshalb:

  • Nutzt eines der Logos die oben aufgeführt sind
  • Baut einen klaren Call-To-Action ein, z.B. „Schreib uns auf WhatsApp“, „Terminvereinbarung auf WhatsApp“, „Kundensupport auf WhatsApp kontaktieren“
  • Achte drauf, das ihr keine der Regeln oben brecht, insbesondere sollte es nicht so aussehen, als wäre es eine Kooperation
  • Nutzt ansonsten euer eigenes Design und ergänzt WhatsApp, es sollte nicht aussehen wie Werbung für WhatsApp, sondern wie eure Werbung mit einer Dienstleistung, die eben auf WhatsApp stattfindet

Hier ein Beispiel von WhatsApp selbst:

Falsch ist in diesem Fall die Nutzung des WhatsApp Business Logos für die Promotion.

In Ordnung ist es auch, wenn ihr den WhatsApp Short Code zur Bewerbung nutzt, kann dann zum Beispiel so aussehen:

Was passiert, wenn man sich nicht an die Regeln hält?

Das sagt WhatsApp:

WhatsApp dedicates substantial resources to the development and protection of its intellectual property. In addition to seeking registration of its trademarks and logos, WhatsApp enforces its rights against people who misuse its trademarks.

Quelle: WhatsApp

Das heißt WhatsApp geht gegen Verstöße gegen die Richtlinien vor. In der Praxis allerdings mal mehr oder weniger streng. Ob ihr das Risiko eingeht, müsst ihr selbst entscheiden.

Weitere Artikel die euch interessieren könnten:

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren