Checkliste: Das gilt es bei einem Facebook Gewinnspiel zu beachten.

Gewinnspiele auf Facebook. Da gab es doch mal Regeln von Facebook? Oder was muss man überhaupt beachten, wenn man etwas auf Facebook verlost? Die Liste für ein Social Media Gewinnspiel ist lang: Es fängt an bei den allgemeinen Regeln, die Facebook vorgibt, bis hin zu den verpflichtenden Hinweisen, die jeder Gewinnspiel-Veranstalter nach deutschem Recht einhalten muss.

Die wichtigsten Punkte haben wir für euch in einer Checkliste aufbereitet. Einiges davon sind Empfehlungen, anderes klare Regeln/Gesetze.

Teil 1 – Strategie & Vorbereitung

Zugegeben, wir sind nicht die größten Fans von Gewinnspielen, aber manchmal sind sie eben ein akzeptables Mittel im Social Media Marketing. Wenn man ein Gewinnspiel macht, sollte man sich aber schon vorher ein paar Gedanken machen:

  • Ziele setzen – Was genau soll denn erreicht werden? Aufmerksamkeit? Mehr Interaktionen? Oder habt ihr einfach nur ein Preis übrig, der verlost werden soll? Usw. …
  • Zeitraum – Wie lange soll das Gewinnspiel gehen?
  • Daten – Welche Daten brauche ich zum Verlosen? Reichen Facebook-Interaktionen, oder muss ich irgendwo etwas (z.B. über ein Formular) erfassen?
  • Budget – Wie viel Geld habe ich? Kann ich Ads schalten? Brauch ich dafür ein Tool?
  • Preis – Ja, das aktuellste iPhone dürfte die Masse anziehen. Aber passt es zum eigenen Unternehmen? In den meisten Fällen leider nicht. Achtet darauf, dass ihr einen Preis wählt, der für eure Zielgruppe relevant ist.
  • Mechanismus – Hier noch was einstellen, da was hochladen und dann noch eine Funktion mehr, aber am Ende ohne Mehrwert für das Gewinnspiel oder den Nutzer. Verfolgt euer Ziel und gestaltet das Gewinnspiel so einfach wie möglich.
  • Analyse – Plant Zeit zur Analyse mit ein.
  • Next Best Action – Was sollen die Teilnehmer nach dem Gewinnspiel machen? Kann ich die Teilnehmer für etwas anderes nutzen? Kann man eine Zielgruppe aus den Teilnehmern bilden?

Wir haben hier noch mehr Tipps für euch.

Teil 2 – Die Facebook Richtlinien

Facebook hat klare Richtlinien für Gewinnspiele auf der eigenen Plattform.

Ihr müsst also:

  • Lokales Recht – Dafür sorgen, dass ihr das jeweilige lokale Recht beachtet (Achtung: bei internationalen Gewinnspielen ggf. sehr viele lokale Gesetze!)
  • Facebook Disclaimer – Klar stellen, dass euer Gewinnspiel nicht in Verbindung mit Facebook steht. Dies geschieht zum Beispiel durch den Satz „Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.“ 
  • Keine persönlichen Timelines nutzen – alles was auf der Seite stattfindet, ist okay, alles was auf der privaten Timeline der Teilnehmer stattfindet, nicht. Beispiele dafür gleich.

Das waren die Regeln von Facebook, früher gab es da deutlich mehr. Gerade der letzte Punkt sorgt aber oft für Verwirrung was nun erlaubt ist und was nicht.

Deshalb ein paar Beispiele:

  • Okay – Teilnahme durch ein Kommentar oder Like
  • Okay – Teilnahme durch eine private Nachricht
  • Okay – Teilnahme mit einem Bild (das auf der Seite gepostet wird!)
  • Okay – Verlosung unter allen Likes
  • Okay – Verlosung an den Kommentar/das Bild mit den meisten Likes  (Votings sind also okay, aber bitte vorsichtig sein. Man kann sich sowas auch Online kaufen, d.h. Teilnehmer können betrügen!)
  • Okay – Verlosung an den „besten“, „kreativsten“, … Kommentar
  • Nicht zulässig – Beitrag/Bild/Video teilen!  
  • Nicht zulässig – Markierungen im Bild
  • Nicht zulässig – Nutzer muss etwas auf dem eigenen Profil posten
  • Nicht zulässig – Markiere/Nenne einen Freund (mit dem du … ) – hier kommt es nicht auf das Wording an sondern auf die Aktion, das Markieren von Personen ist nicht zulässig …
  • Nicht zulässig – automatische Teilnahme über einen #Hashtag

Bei den letzten Punkten werden einige schlucken. Ja, das sind die Facebook Regeln, ja sehr viele Gewinnspiele halten sich nicht daran, ja sehr sehr oft ohne jegliche Konsequenz von Facebook … aber es ist dann eben euer Risiko.

Noch ein bisschen mehr Hintergrund, warum es diese Regeln gibt. Wenn Nutzer etwas Teilen müssen, könnt ihr schlichtweg den Teilnehmerkreis nicht mehr nachvollziehen. Die Sichtbarkeit bestimmt hier der Nutzer und als Seite sieht man dann eben den Großteil nicht.

3. Teilnahmebedingungen & Datenschutz

Auch diese sind Pflicht, vor allem weil es sowas in Deutschland geben muss. Eine komplette rechtliche Einschätzung findet ihr in diesem Beitrag. Hier nur als Checkliste für eure Teilnahmebedingungen, diese sollten als Link oder im Post folgende Informationen beinhalten:

  • Wer darf teilnehmen?
  • Wann beginnt und endet das Gewinnspiel?
  • Was wird verlost?
  • Wann werden die Preise ausgelost?
  • Wie werden die Gewinner ermittelt?
  • Wer ist der Veranstalter?
  • Welche Daten werden erfasst?
  • In welcher Form werden diese Gespeichert?
  • Wie lange werden diese Gespeichert?
  • Für was werden die Daten genutzt?
  • Welche Auskunftsrechte hat der Teilnehmer? (Tipp: lt. DSGVO hat das jeder Nutzer)

Das muss alles dabei sein. Ihr seht, das ist für einen Post meist etwas lang. Wir empfehlen deshalb Teilnahmebedingungen auf einer gesonderten Webseite oder in einer Facebook Notiz.

Es kann außerdem nützlich sein folgende Hinweise zu ergänzen:

  • Verpflichtung der Teilnehmer keine rechtswidrigen Inhalte zu posten. (Die Verantwortung liegt aber so oder so bei euch)
  • Ein Hinweis in welche Form die Gewinner veröffentlicht werden. Also ob dies anonym passiert (Philipp aus München) oder öffentlich (Philipp Roth aus München hat gewonnen). Falls dies mit Bild passiert, müsst ihr dies natürlich ergänzen.
  • Ein Hinweis falls irgendwas außerhalb von Facebook passiert. Also wenn ihr zum Beispiel die Bilder aus dem Gewinnspiel nochmal nutzen wollt, wenn die Gewinner auch auf der Webseite stehen, …

Weitere passende Beiträge hier auf AllFacebook:

PS: Gewinnspiele sind schön und gut, vergesst dabei aber nicht eure Ziele auf Facebook. Viele Kommentare oder Fans sind zwar schön anzusehen, wirken sich jedoch sehr oft nicht auf die wirklichen KPIs aus. Haben wir ja aber schon im Artikel gesagt.

Dieser Artikel wurde erstmals im Jahr 2013 veröffentlicht und mehrfach aktualisiert. Kommentare bleiben erhalten.  

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

16 Kommentare

  1. Hallo alle zusammen,

    ich habe bei einem Gewinnspiel teilgenommen auf Facebook und sogar etwas gewonnen. Soweit ist ja alles schön. Nur was mache ich, wenn der Gewinn verkleinert wurde NACH der Auslosung? Der Veranstalter redet sich da raus und ist auch nicht gewillt den Gewinn voll und ganz zu versenden!

  2. Hallo zusammen,

    super Beitrag, vielen Dank dafür!

    Wie sieht das aus, wenn ich für eine App auf meiner Facebook Seite Promocodes verschenken möchte. (In unserem Fall, Promocodes zur kostenlosen Freischaltung der Pro Version).
    Nach dem Motto, wer zuerst kommt malt zuerst, nur solange der Vorrat reicht…
    Gilt das schon als Gewinnspiel bzw. gelten hier die gleichen Bedingungen?
    Oder dürfte ich das so posten und beispielsweise jedem der sich darauf meldet (per Kommentar oder Nachricht) einen Code zukommen lassen bis diese aufgebraucht sind?

    Viele Grüße
    Chris

    • Wenn es ein Gewinnspiel ist dann gelten diese Regeln. Wenn du Promocodes/Gutscheine in die Masse verteilen willst kannst auch einfach ein Facebook Angebot mit einem kleinen Werbebudget einstellen.

  3. Hallo,
    ich hab vor kurzem bei Facebook an einem Gewinnspiel teilgenommen und jetzt stellt sich heraus das dies nur ein Fake war.
    Die Seite war nur auf likes aus.
    Jetzt meine Frage da angegeben wurde das die erst 10000 Leute die einen gewissen Ablauf tätigen gewinnen und ich war unter den ersten 10000! Kann ich rechtlich gegen die Seite vorgehen um meinen versprochenen Gewinn zu erhalten?
    Bin ratlos da ich sonst keine Auskunft im Internet gefunden habe und würde mich über eine Antwort freuen
    LG Chantal

  4. Hallo,
    ich kann leider nichts über die erlaubten Teilnahmebedingungen zu Facebook-Gewinnspielen finden, zumindest nichts aktuelles. 2014 wurde das Fangate abgeschafft. Das Liken einer Seite um am Gewinnspiel teilnehmen zu können war dann nicht mehr erlaubt. Ist das immer noch aktuell? Und wie ist es mit dem Liken eines Beitrages? Geteilt werden darf er ja meiner Meinung nach nicht. Alles ziemlich verwirrend.

    • Hi Svenja,

      du hast doch oben die Checkliste, da steht im Prinzip alles drin. Du kannst einen Preis unter allen Verlosen die einen Bitrag liken. Teilnahmebedingungen brauchst du für jedes Gewinnspiel, ganz unabhängig davon ob das nun auf Facebook ist oder nicht …

      Grüße

  5. Hallo Philipp,
    vielen Dank für den ausführlichen und sehr hilfreichen Artikel und vor allem die Beispiel dessen was erlaubt ist und was nicht. Mich interessiert, was Du zu folgendem Beispiel denkst: Ein Unternehmen postet auf seiner Seite ein Bild und fordert im dazugehörigen Text zum mitmachen auf – den Beitrag liken und einen kreativen Kommentar darunter verfassen. Gewinnen tut derjenige Kommentar, der die meisten Likes bzw. Reaktionen erhält. Soweit erlaubt, wenn ich Deine Zusammenfassung richtig verstanden habe. Um jetzt aber eine möglichst große Gruppe zu erreichen, die den Kommentar liken, wird der Teilnehmer ja vermutlich Personen darunter markieren. Das Unternehmen selber fordert aber nicht dazu auf und ermittelt den Gewinner auch nicht auf Grundlage der Markierungen. Ist das dann erlaubt?
    Anderes Beispiel, gleiche Frage: das Unternehmen ruft dazu auf, ein Bild auf seiner Seite hochzuladen wie man das Produkt des Unternehmens konsumiert. Gewinnen tut das Bild mit den meisten Likes. Auch hier wird der Gewinnspielteilnehmer sicherlich eine Menge Personen markieren mit der Bitte um Like des Bildes oder auf dem eigenen Profil darauf hinweisen, dass das Bild geliked werden soll. Ist das erlaubt, wenn nicht das Unternehmen selbst im Gewinnspiel dazu aufruft?
    Danke Dir für Deine Einschätzung.
    Beste Grüße,
    Joline

    • Wenn es kein „muss“ ist und nicht kommuniziert wird ist es soweit ganz okay. Wichtig ist, dass auch sonst nirgendwo dazu aufgerufen wird.

      Was an solchen Gewinnspielen schwierig ist: Likes gibt es Online für wenige Cent. Das heißt wenn der Preis hoch genug ist kann man einfach nachhelfen. Da du als Unternehmen der Person mit den meisten Likes den gewinn versprichst, bekommt dann die Person die etwas nach hilft den Preis. Mehr Reichweite, Aufmerksamkeit, … gibt es dann auch nicht. Lieber eine qualitativen Mechanismus mit einbauen ;)

  6. Hallo Philipp,

    sehr guter Artikel. Was mich noch interessieren würde: Wie lange müssen die Gewinnspiel-Bedingungen abrufbar sein? Ich würde nämlich gerne nur eine Landingpage für die Teilnahmebedingungen nutzen und diese etwa 2-3 Wochen nach jedem Gewinnspiel wieder an das neue, aktuelle Gewinnspiel anpassen, also überschreiben. Gibt es da eine Frist, die beachtet werden muss oder müssen die Bedingungen nur für die Dauer des Gewinnspiels verfügbar sein?

    Vielen Dank für deine Einschätzung.

    Beste Grüße
    Ben

    • Hi Benjamin,

      für eine rechtlich sichere Antwort müsstest du da leider einmal einen Anwalt fragen. Ich hätte da aber zwei Gedanken:
      > Vielleicht genügt es wenn du die Verfügbarkeit auch erwähnst (also diese TNB sind bis zum X verfügbar)
      > Vielleicht es einfacher wenn du mehrere TNBs auf einer Seite abbildest? Dann hast du das Problem nicht und du kannst auch mal zwei Gewinnspiele gleichzeitig haben

      Philipp

  7. Hallo,

    danke für den interessanten Artikel. Eine Frage zu den Mechaniken: Wie sieht es aus mit „Folgt/Abonniert diese Seite“? Das wird ja auch gern genutzt, um die Fanzahl zu steigern, aber ist es legitim?

    Danke und LG
    Christian

    • Du hast nicht die Option auf Facebook alle Fans einzusehen. Zumindest wenn du viele davon hast. Das heißt du kannst das nicht wirklich zur Pflicht machen – wie willst du des dann kontrollieren?

  8. Hallo Philipp,
    geht es auch wenn man die Teilnahmebedingungen als Posting in den Kommentaren verfasst und im „Hauptposting“ darauf hinweist? zB: „Alle weitere Infos zum Gewinnspiel findest du in den Teilnahmebedingungen, die als Posting in den Kommentaren stehen. “
    Oder muss das immer extra irgendwo untergebracht werden?
    Vielen Dank.

    LG, Marco

    • Im Post. Kommentare werden i.d.R. nach Relevanz sortiert und nicht zwingend chronologisch. Das heißt du kannst nicht so richtig gewährleisten das es als Kommentar auch einfach gefunden werden kann …

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren