Wie oft soll ich auf einer Fanpage posten?

Gestern kam in den Kommentaren zum Olympia 2018 Beitrag die Frage auf, ob den häufiges veröffentlichen von Updates nicht gut sei. Daran schließt sich direkt die Frage an, die wir bei Workshops, Seminaren und Vorträgen am häufigsten zu hören bekommen: Wie oft soll ich auf meiner Facebook Seite posten? Diese Frage ist auch und gerade im Bezug auf einen Redaktionsplan wichtig, damit man sich klar macht, wie voll dieser Plan überhaupt sein soll.

Auch im Rahmen des Redaktionsplan Artikels haben wir bereits über Relevanz geredet und darüber, dass man nur dann etwas posten sollte, wenn es für den Nutzer der Seite nützlich ist und einen Mehrwert bietet. Da einige Social Media Redakteure und Beauftragte aber prinzipiell jede Nachricht für wichtig und Relevant halten, wollen wir in diesem Beitrag zwei Statistiken sprechen lassen.

Cotweet und exacttarget haben im Breack-Up Rport #8 untersucht, warum Nutzer bei einer Facebookseite auf „gefällt mir nicht mehr“ klicken. Dabei gaben 44% an, dass zu viele Updates einer Firma sie dazu veranlasst haben diese auszublenden. 38% blendeten bei zu langweiligem oder wiederholtem Content aus. Mehrfachantworten waren möglich. Die ganze Studie könnt ihr euch direkt bei exacttarget.com ansehen.

Post/Like Relation
Post/Like Relation

Auch Dan Zarella, Autor eines Facebook Marketing Buchs, hat sich mit diesem Thema beschäftigt und dazu 2600 große Facebook Pages und ihre Fanentwicklung untersucht. Sein Ergebnis: 0,5 Posts pro Tag, oder besser ein Post alle zwei Tage ist die für diese Seiten statistisch beste Anzahl. Eine weitere Statistik zeigte, dass zu viele Posts sich deutlich negativ auf die Fanentwicklung auswirkten.

Wie gesagt handelt es sich bei beiden Werten um statistische Angaben. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass diese nur ein Anhaltspunkt sind. Eine Seite, die es sich zum Ziel gesetzt hat aktuelle Sportergebnisse zu verbreiten und deren Nutzer dies nicht nur akzeptieren sondern auch erwarten kann zum Beispiel auch mit erheblich mehr Posts pro Tag erfolgreich sein.

Wer für sich selbst auf der Suche nach dem richtigen Takt ist, der sollte die entsprechenden Facebook Insights der eignen Seite im Auge behalten. Dort kann sowohl die Anzahl der Ex-Fans, als auch der Fans die „verbergen“ geklickt haben beobachtet werden. Steigt diese Zahl zu stark an, stimmt entweder mit den Posts oder aber noch schlimmer mit dem Image des Unternehmens etwas nicht mehr.

Auch wenn wir uns hier nur auf die Relation Statusupdates / Fans bezogen haben, gibt es noch weitere KPIs, die für ein Unternehmen auf Facebook wichtig sein können. Ist das Engagement der Fans für ein Unternehmen auf Facebook wichtiger als die Anzahl der Fans, kann eine große träge Fangruppe sich negativ auf die Engagement Rate auswirken. Die Fangenerierung ist also nicht immer höchstes Ziel.

Wie oft postet ihr auf eurer Seite? Kommt das bei euren Fans gut an?

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Gruppen als Influencer? Facebook weitet den Brand Collabs Manager aus

Mit dem Brand Collabs Manager möchte Facebook den Markt der Influencer demokratisieren. Mehr Menschen sollen ihre Meinungsführerschaft in einer Zielgruppe nutzen können,...

Anleitung: WhatsApp-Shop mit Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz im Jahr 2019 hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen. Angekündigt wurde...

Kostenlose Musik und Soundeffekte für Facebook / Instagram Stories und Videos 

Es gibt mal wieder etwas kostenloses von Facebook und Instagram. Die Millionen von kostenlosen Bildern, die ihr für Facebook-Anzeigen benutzen könnt, kennt ihr hoffentlich...

Ähnliche Artikel

28 Kommentare

  1. Hi, danke für den Beitrag. Wo genau sieht man die Zahl der Ex-Fans und vor allem die Zahl der Leute, die auf verbergen klicken? Ist letzteres die violette Angabe „Abmeldungen“ unter dem Reiter Interaktionen? Und wenn ja, wo stehen dann die Ex-Fans? Vielen Dank!

  2. I poste deutlich weniger als vor einigen Jahren. Täglich gibt es allerdings einen neuen nicht allzu langen post.
    Ich habe gehört das Leser nicht zu oft udates bekommen wollen, daher die Änderung. Und weil ich seit einem Jahr nicht mehr nur für mich schreibe, sondern auch für meine Leser. Hört sich vielleicht komisch an, ist aber so.
    Die übrige Zeit verwende ich für weitere blogs und fürs Schreiben.
    Happy blogging

  3. Auch immer eine Frage des Inhalts. Aber alle 2-3 Tage sollte denke ich ausreichen. Ist natürlich auch schöner, wenn man gar nicht so viel posten ‚muss‘ und die Interkation mit der Community auch so fließend läuft.

  4. mir hat mal ein kollege gesagt „als seite sind wir ein bisschen weniger wert als ein freund“. und ich will schon nicht von freunden zugespamt werden. bei uns (radiosender) gilt derzeit als faustregel 1x am tag. abhängig von der relevanz. das heißt es kann vorkommen, dass wir nur alle 2 tage was posten, in ausnahmen aber auch 2x an einem tag. wichtig ist uns ein möglichst großes feedback zu erzielen (um regelmäßig in den hauptmeldungen der user aufzutauchen, nicht in den neuesten meldungen).

  5. Wir haben auf der Kampagnenseite zum Volksbegehren Nichtraucherschutz in Bayern (sie hatte rund 30.000 Follower) einfach nachgefragt, wie oft wir neue Infos posten sollen. Das Ergebnis war eindeutig: max. 2x am Tag. Wir haben übrigens auch sehr viel Zustimmung für die Frage ansich bekommen.

  6. Wir betreuen unter anderem Facebook-Seiten im Sport. Auf den Vereins-Seiten posten wir regelmäßig deutlich mehr als zweimal pro Tag, schwerpunktmäßig um den aktuellen Spieltag herum, weil es da sehr viel zu berichten gibt (z.B. Vor- und Nachberichterstattung).

    Selbst an Tagen mit außergewöhnlich vielen Posts haben wir kaum Abmeldungen. Ganz im Gegenteil: Viel Aktivität hilft uns bei der Steigerung der Fanzahlen. Ich glaube aber auch, dass der Sport hier wie so oft eine Ausnahme ist.

    Allerdings achten wir auch darauf was wir posten und muten den Fans nicht zu viel zu. Letztendlich ist ein guter Mix aus Inhalt und Menge, aber auch der Zeitpunkt des Posts entscheidend.

  7. Bitte um Hilfe. Ist das gerade Normalzustand das sich anderer Fanseiten nicht (höchst selten) likes lassen?

    Wenn ja, gibt es einen Lösungsvorschlag, wie man trotzdem liken kann oder wie man ohne zu likes mit @ die betreffende Seite verlinken kann?

  8. Toller Beitrag, interessante Studien.
    Im Bereich der Web-Usability wissen wir, dass die Gestaltung von Websites und die sich dabei abzeichnenden Standards entscheidend Nutzer-Erwartungen prägen.
    Nun zum Thema zurück: Es wäre doch in diesem Zusammenhang mal interessant auszuwerten, wie viele Posts auf einer bestimmten Art von Facebook Site (z.B. Fanpage vs. private Site) im Mittel auftreten. Diese Zahl hilft das „Übliche“ zu erkennen und wäre eine tolle Ergänzung zur den Daten der Studien.
    Gibt es solche Auswertungen?

  9. Ich poste 3-4 Meldungen pro Tag. Ich verliere mal 2-3 Fans die neu dazugekommen sind, das höchste an einem Tag waren 8 Unlikes bei ca. 100 neuen Fans. Aber sonst scheint das gut anzukommen, was aber wohl auch daran liegt, dass ich eine Action Sport Newsseite betreibe und meine User von mir erwarten, jeden Tag mit frischen News versorgt zu werden. Konkurrenzseiten bzw. Print Magazines aus dem Bereich posten genauso viel, wenn nicht sogar mehr. Ein paar mal in der Woche nur etwas zu posten kommt daher für mich nicht in Frage, es muss täglich sein!

  10. Wo kann ich den sehen wieviel fans verbergen drücken? ich finde da nirgends „abmelden“ oder sonstiges sondern nur wieviel „unlikes“ es gab…

  11. Der Artikel ist nun über 4 Jahre alt, aber meine Frage: Hat sich im Laufe der Jahre daran etwas geändert oder gilt immer noch 0,5 Posts pro Tag bzw. ein Post alle 2 Tage als ideal?

    • Ja, es gab einige Änderungen. Dadurch gibt es inzwischen keine allgemeingültige Empfehlung mehr. Viel mehr ist die Taktung von deinem Thema und deiner Zielgruppe abhängig.

    • Also verschiedene Anzahl an Posts testen und schauen, wie die eigene Zielgruppe darauf reagiert.

      Wenn es eine allgemeingültige Empfehlung geben würde, wäre das auf jeden Fall einfacher. Aber dann würden das ja alle so machen. Wäre ja auch langweilig :-)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren