Gerücht: Facebook ändert Verifizierung von Seiten massiv

Gerücht: Facebook ändert Verifizierung von Seiten massiv


Seit ein paar Wochen brodelt es in der Gerüchteküche. Immer wieder hört man aus verschiedenen Ecken, dass es eine große Änderung am Verifizierungsverfahren geben wird. Wir haben noch einmal genauer recherchiert in ein paar US-Foren und bei ein paar Facebook Ansprechpartnern, von denen man leider immer recht wenig erfährt. Inzwischen sind wir etwas schlauer und können über ein paar Details berichten. Im Fokus steht dabei, dass das bisherige System sowohl für den Nutzer als auch den Administrator transparenter werden soll. 

Aktueller Stand

Aktuell gibt es bei Facebook drei Stufen:

Die Verifizierung mit grauem Haken bringt minimale Vorteile in der Sichtbarkeit (z.B. Suche). Die blaue Verifizierung bringt weitere Vorteile, wie etwa den Branded Content Tag oder die Mentions App.

Eine Übersicht zum aktuellen Stand haben wir euch in einem separaten Artikel niedergeschrieben. (Wer Fragen zur Verifizierung hat, sollte sich diesen Artikel durchlesen!)

Größtes Problem derzeit:

  • Jeder will den „Blauen Haken“ weil es auch ein gewisses Prestige mit sich bringt und er cool ist – der kleinste Teil der Anfragen braucht den Haken aber wirklich.
  • Die fehlende Transparenz, nach welchen Kriterien die (blaue) Verifizierung möglich ist und die scheinbar hohen Hürden für die Verifizierung.
  • Die fehlende Konsistenz bei der Verifizierung von Facebook, weil die einen den blauen Haken haben, aber man selbst dann doch keinen bekommt.

Facebook beschreibt die Bedeutung der blauen Verifizierung selbst relativ schwammig:

If you see a blue badge on a Page or profile, it means that Facebook confirmed that this is the authentic Page or profile for this public figure, media company or brand. Keep in mind that not all public figures, celebrities and brands on Facebook have blue badges.

Bleibt die Frage: Wann bin ich eine „public figure“ oder eine „brand“?

Mögliche Änderungen

Nach unseren Informationen will Facebook das aktuelle Verfahren deutlich aufräumen und transparenter machen. Die zentralen Elemente dieser Umstrukturierung:

  • Nur noch Promis und VIPs erhalten die blaue Verifizierung.
  • Marken werden „zurückgestuft“ auf die graue Verifizierung.
  • Die graue Verifizierung erlaubt in Zukunft auch die Verwendung von Branded Content.
  • Nicht nur lokale Unternehmen bekommen die graue Verifizierung, sondern auch andere Seite.

Wenn es wirklich so umgesetzt wird habt ihr liebe Marken und Medienunternehmen richtig gelesen: euer blauen Haken ist weg. Ist das jetzt einen Shitstürmchen wert? Mal ehrlich, nein. Wenn man die Coolness, das Prestige, die Mentions App (die ihr vermutlich nie nutzt) und den Branded Content abzieht, bleiben genau wie viele Vorteile des blauen Haken? Richtig, keine. Der blaue Haken ist halt weg.

Das neue Verfahren würde aber allen anderen zu Gute kommen. Gerade Blogger, Influencer, kleine Unternehmen und kleine Medienunternehmen können sich freuen, weil sie für Funktionen wie „Branded Content“ nicht die Hürde der blauen Verifizierung nehmen müssten. Wenn ihr mehr zum Thema Branded Content erfahren wollt, solltet ihr euch unbedingt unseren Beitrag zu Branded Content durchlesen, in dem wir zusammen mit Facebook die wichtigsten Fakten zusammengestellt haben.

Offen bleibt wie Facebook mit neuen Features umgeht, denn in der Vergangenheit hat man in seltenen Ausnahmefällen neue Funktionen als verifizierte Seite zuerst nutzen können. Zum Beispiel konnte man ein paar Monate früher Live-Videos nutzen (über die Mentions App).

Wir würden diese Änderung, so sie denn kommt, sehr begrüßen und wissen auch von unseren Kunden, dass hier dringend Änderungsbedarf besteht. Aber auch wir müssten uns dann von unserem blauen Haken verabschieden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar