Instagram mit neuer Suche und neuem Explore-Feature in Version 7.0

Seit dem gestrigen Abend steht Instagram für iOS und Android in Version 7.0 zum Download zur Verfügung. Anders als bei früheren Updates hat man sich dieses Mal nicht den Bildbearbeitungsfunktionen gewidmet, sondern einen mindestens genauso wichtigen Aspekt aufpoliert: die Suche.

In den bisherigen Versionen war die Suche auf Personen und Hashtags beschränkt. Jetzt kann endlich auch direkt nach Orten gesucht werden. Erste Tests dazu waren bereits im Januar publik geworden, nun steht die Funktion allen Nutzern zur Verfügung.

Aus dem Instagram Blog:

For everyone on Instagram, we’ve dramatically improved the ability to find what you’re looking for. With the new Places Search, you can now peer in at just about any location on earth, allowing you to scout out your next vacation spot in the South Pacific, get a look inside that hot new restaurant or experience your favorite music festival — even if you couldn’t make it this year. The new Top Search also lets you search across people, places and tags all at once.

Welche Möglichkeiten die Ortssuche gerade auch für Marken bietet und warum diese ein wichtiger Bestandteil jedes Social Media Monitorings sein sollte, haben wir bereits vor einigen Monaten beschrieben. Nun ist hierzu endlich kein externes Tool mehr notwendig, die Suche kann direkt aus der App heraus gestartet werden.

Darüber hinaus hat Instagram auch den „Explore“-Bereich neu gestaltet. Hier gibt es nun Trending Topics und Trending Places und nicht nur – wie bisher – Bilder von Personen aus dem erweiterten Freundeskreis. Für Deutschland ist diese Ansicht noch nicht verfügbar, deshalb zeigen wir euch ein paar Screenshots aus dem Instagram Blog:

Instagram_Blog

Neben den „Trending“-Themen, die automatisch von Instagram generiert werden können, wird es auch eine Auswahl redaktioneller Themen geben. Zum Beispiel:

  • Glimmering Islands
  • Extreme Athletes
  • Towering Rocks
  • Ancient Ruins

Gerade diese Themenseiten dürften der Grund für den auf die USA beschränkten Rollout sein. Ähnlich wie bei der Facebook Paper App ist hier ja ein Team bei Instagram notwendig, welches die Kuration übernimmt. Diese Themen sind aber möglicherweise später auch einmal ein Bereich, in dem Marken sich präsentieren können. Man denke nur an ein „Red Bull Air Race“ oder ähnliche gesponserte Veranstaltungen.

Die neue Instagram-Version steht im Apple iTunes Store sowie Google Play Store zum Download zur Verfügung:

[appbox appstore id389801252]

[appbox googleplay com.instagram.android]

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren