Facebook Notes werden zum 31. Oktober eingestellt

Es ist eigentlich keine große Meldung wert, aber einige von euch sind sicherlich betroffen:

Ab dem 31. Oktober 2020 stellt Facebook für alle Facebook-Seiten die Notes-Funktion ein. Ab diesem Datum ist es nicht mehr möglich, neue Notizen zu erstellen und alte Notizen zu bearbeiten. Ebenso werden alle nicht veröffentlichten Notizen/Entwürfe gelöscht. Vorhandene Notizen können aber weiterhin aufgerufen werden. Wie lange diese noch online sind, sagt Facebook allerdings nicht. 

Wirklich genutzt wurde die Funktion wohl von relativ wenig Unternehmen und auch in der Umsetzung ist es relativ ruhig geworden. An manchen Stellen war die Integration so in die Jahre gekommen, dass man als Administrator seine Probleme bekommen hat. Wenn man zum Beispiel das „Our Story“-Feature nutzt, welches auf den Notes basiert, wird das in der mobilen Version gar nicht angezeigt, am Desktop aber schon. Bearbeiten lässt sich alles wiederum nur in der alten Desktop-Version von Facebook. Es war einer der Punkte, die wir vor ein paar Wochen mal auf eine lange Liste an Problemen mit Facebook-Seiten gehängt hatten. 

ole

Plant Facebook einen Ersatz?
Wohl kaum.

Was kann man machen, wenn man die Funktion genutzt hat?
Dagegen, dass die Funktion verschwindet, erstmal gar nichts. Damit müsst ihr leider leben. Ihr habt jetzt noch einen Monat Zeit neue Notizen anzulegen, falls ihr diese braucht. Für einen Umzug der Inhalte habt ihr noch etwas mehr Zeit. Sofern ihr daran nichts ändern wollt.

Wir haben in der letzten Zeit aber auch kaum Notizen gesehen und wenn dann eher als Ablage für Teilnahmebedingungen von Gewinnspielen, oder als Ablage für die Community-Guidelines. Im Content gab es das Format eigentlich nicht.

Was sind Alternativen?
Ihr könnt natürlich jeglichen Inhalt einfach auf eure Webseite umziehen und dort auf einer Seite abbilden, die nicht im Menü verlinkt ist. Eine weitere Alternative kann auch ein ganz normaler Post sein, den ihr nicht im Newsfeed veröffentlicht. Dann könnt ihr im Gewinnspiel dorthin verlinken. Ebenso gibt es unzählige Dienste, die es euch erlauben lange Artikel zu veröffentlichen ohne eine eigene Webseite zu nutzen. Medium.com wäre da nur ein Beispiel. Allerdings ist die Integration in Facebook nicht so gut und es ist vielleicht auch ein Problem mit dem Datenschutz.

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Wichtige KPIs und Metriken bei E-Commerce Kampagnen

Gastbeitrag von Khoa Nguyen Damit Kampagnen für E-Commerce Geschäfte effizient gesteuert werden, sind Metriken und Erfolgskriterien bei der Steuerung der Facebook Ads genau unter die...

Auch ohne Hashtags: Instagram-Suche nach Keywords

Wenn ihr bislang auf Instagram die Suche genutzt habt, konntet ihr dort entweder Accounts, Hashtags oder Orte finden. Gerade wenn ihr nach bestimmten Begriffen...

Account-Sicherheit für Admins: Einsehen, wann man sich wo und wie eingeloggt hat

Die Vorstellung, dass jemand Fremdes Zugriff auf den eigenen Account hat? Horror. Manchmal hat man allerdings solche Schreckensmomente. Zum Beispiel wenn man sein Facebook...

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Man kann eine Gruppe zur Seite machen und in der Dokumente anlegen. Wenn die Gruppe öffentlich ist sollte das funktionieren. Außer sie nehmen uns dort das Format auch weg.

  2. Daß es angeblich nur Seiten betrifft, wurde aber nicht kommuniziert. Ich habe nur ein privates Personen-Profil, dennoch wurde die Nachricht beim Aufrufen der auch für private Personen-Profile verfügbaren Funktion Notizen angezeigt. Ich habe daraufhin alle meine Notizen gelöscht. In Notizen enthaltene Bilder werden ohnenhin im neuen Design nicht mehr angezeigt. Dennoch sollte Facebook unterscheiden, ob es sich nun um ein Personen-Profil, eine Seite oder eine Gruppe handelt und die Informationen entsprechend kenntlich machen.

  3. Hallo,

    ich habe eine kurze Frage. Ihr schreibt, dass eine Möglichkeit wäre, einen Post zu erstellen, der nicht im Newsfeed auftaucht. Hier stehe ich etwas auf dem Schlauch. Könntet Ihr mir erklären, wie man das anstellt?

    LG

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren