Facebook schafft die 20%-Regel für Bilder in Anzeigen ab und führt ab heute ein neues System ein

Facebook schafft die 20%-Regel für Bilder in Anzeigen ab und führt ab heute ein neues System ein


Am 12. April hatten wir über den Wegfall der 20% Regel berichtet und mit dem neusten Update von Facebook ist es nun offiziell:

Starting June 8, we are rolling out a new solution will allow ads that were previously disapproved due to our text policy to run, but with less or no delivery. The acceptable amount of text in ads on Facebook will remain largely similar to today, with preference toward minimal text (around today’s guidelines) in ad images. Ads with higher amounts of text will get less or no delivery at all. (Quelle: Facebook Business Update)

Der Roll-Out der neuen Regeln beginn damit ab sofort. Wie immer veröffentlicht Facebook solche Änderungen Stück für Stück. Es kann also noch etwas dauern.

Das wichtigste auf den Punkt: Die 20%-Regel fällt weg. Das bedeutet aber nicht dass ihr jetzt Text in eure Anzeigenmotive machen solltet denn je mehr Text desto geringer die Auslieferung. Best Practice sind also weiterhin Bilder mit wenig Text. Weitere Details dazu findet ihr in diesem Beitrag vom 12. April 2016:

Beitrag vom 12. April: Facebook experimentiert mit 20% Regel

Seit September 2012 gibt es die 20% Regel für Anzeigen-Bilder auf Facebook. Jeder von euch kennt die Regel, ist ist eine der Hauptgründe dafür, dass eure Bilder in Anzeigen abgelehnt werden. Die meisten von euch sind keine Fans der Regel, aber für die Nutzer-Erfahrung auf Facebook ist sie durchaus positiv.

Wie WeAreSocialMedia berichtet fällt die Regel in Zukunft möglicherweise weg. Den Anfang machen bisher nur England und Irland und auch Facebook hat die Meldung bereits bestätigt:

To help advertisers achieve their business goals while providing people with an enjoyable experience on Facebook, we’ve had a policy limiting excessive text (more than 20%) on images in ads. We’re always looking for ways to improve the experience for people and advertisers, which is why we’re testing a new solution that will allow ads with text to run, but based on the amount of text in an ad’s image, the ad won’t reach as many people. We will continue to monitor how this test impacts advertisers as well as people and will iterate to ensure we are creating the best possible experience.

Klar ist im Moment: Bisher gibt es noch keine Informationen dazu wann die Regel auch für Deutschland weg fällt. 

In Zukunft kann man also so viel Text im Bild nutzen wie man möchte?

Ja genau. Die Regel fällt wohl weg. Wie können uns dann wieder in der Bildwelt aus 2012 bewegen und so etwas ist möglich:

Schön, oder? Nun ja.

Nur weil die Regel weg fällt bedeutet es aber nicht, dass Facebook ein Fan davon ist, dass ihr viel Text in euren Werbebildern nutzt. Denn die Regel wird in Zukunft wohl von einer neuen Kategorisierung eurer Anzeige abgelöst. Je nach Kategorie müsst ihr mit einer geringeren Reichweite für eure Anzeige rechnen. 

In Zukunft werden Anzeigen-Bilder automatisch einer von diesen vier Kategorieren zugeordnet:

  1. Image text: OK – euer Bild erhält wenig oder kein Text. Das mag Facebook!
  2. Image text: Low – euer Bild enthält etwas Text. Die Reichweite wird leicht limitiert.
  3. Image text: Medium – euer Bild mittelmäßig viel Text. Die Reichwiete wird vielleicht limitiert.
  4. Image text: High – euer Bild hat viel Text. Facebook wird die Reichweite limitiert. Warum? Weil Facebook Bilder mit viel Text nicht mag.

Hier die offizielle Beschreibung von Facebook:
Bild-Kategorien

Das ganze könnt ihr hier in der Hilfe nachlesen (noch nicht in Deutschland verfügbar). Bildquelle.

Was ändert sich für meine Anzeigen?

Eigentlich nicht viel. Ihr müsst die 20% Regel nicht mehr beachten, aber ihr solltet es weiterhin tun wenn ihr eine möglichst hohe Performance für eure Anzeige haben wollt.

Tests konnten wir leider noch nicht durchführen, deshalb können wir euch noch nicht sagen wie groß die Auswirkung dann wirklich ausfallen. 

Facebook selbst schreibt dazu:

The acceptable amount of text in ads on Facebook will remain largely similar to today, with preference toward minimal text (around today’s guidelines) in ad images. Ads with higher amounts of text will get less or no delivery at all.

Gerade der letzte Satz sollt euch zu denken geben bevor ihr viel Text auf eure Anzeigenmotive setzt.

Gibt es auch Ausnahmen?

Ja natürlich. Es gab ja schon früher das Thema ob Text im Bild an sich nun Text ist oder nicht. Facebook liefert aber eine Reihe von weiteren Ausnahmen:

  • Buch- und Albumcover
  • Produktbilder (sofern das komplette Produkt zu sehen ist)
  • Plakate für Filme, Konzerte, Festivals, Sport Events, …
  • „Text-based Businesses“ – damit meint Facebook so etwas wie Comics, Cartoons, usw..
  • Screenshots aus Apps und Spielen
  • „Legal Text“
  • Infografiken

Sicher als Text zählt aber euer Logo, Wassermarken oder auch Zahlen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 10 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Vito

    Gibt es weitere Informationen zu der Ausnahme „Infografiken“?
    Wie äußert sich das?
    Wie kann ich sichergehen ob Facebook erkennt, dass es sich beim Anzeigenbild um eine „Infografik“ handelt und damit trotz mehr Text die Anzeige nicht limitiert?
    +
    Stimmt die Hypothese „Umso mehr Text, umso teurer die Anzeige – bei gleichen Impressions“

  2. 2
    Dominik

    Wenn die Unternehmen meinen, sie können uns jetzt mit Text zubombadieren, werden sie schnell merken, dass der normale User das ablehnt und solche Anzeigen nur überliest! Denn Bilder sagen immer noch mehr als tausend Worte!
    Übrigens: Wie soll denn Facebook eigentlich automatische erkennen können, wieviel Text auf einer Ad ist? Ich meine, es werden ja wohl kaum tausende Studenten bei FB hocken die jede Anzeige anschauen von „Hand“ ;-) Klingt alles ziemlich wage und da rutscht sicher viel durch…

  3. 8
    Tom

    Wir haben massive Probleme mit unseren Anzeigen! Wir prüfen jedes Bild mit dem 20%-Tool und jedes Mal heißt es „Völlig OK“, aber wenn wir es dann in Anzeigen verwenden, wird die Anzeige jedes Mal abgelehnt! Wir haben mehrfach sogar Text immer weiter reduziert (obwohl es ja schon OK war), aber auch dann NICHTS! Und der Hammer: Mit den Bildern haben wir vorher schon Beiträge wochenlang erfolgreich beworben! Ohne Probleme! Aber neue Anzeigen mit DEMSELBEN Bild gehen nicht durch! Auch andere Anzeigen mit anderen Bildern mit fast keinem Text gehen nicht durch! Wie um alles in der Welt kann das sein? Der FB-Support konnte uns per Email und Telefon bisher überhaupt nicht helfen! Wir sind echt ratlos…?????

+ Hinterlasse einen Kommentar