„Facebook Topic Data“: Genaue Themen und Zielgruppenanalyse auf Basis der Facebook-Daten

„Facebook Topic Data“: Genaue Themen und Zielgruppenanalyse auf Basis der Facebook-Daten


Es vergeht keine Woche ohne neue Ankündigung von Facebook. Gestern hat Facebook mit „Topic Data“ ein neues Produkt angekündigt. „Topic Data“ erlaubt es Unternehmen und Agenturen, genaue Analysen über Themen in einer selbst bestimmten Zielgruppen zu erstellen. Man sieht, was die Facebook-Nutzer in der Zielgruppe über die Marke, ein Thema, ein Event oder auch eine Aktivität spricht.

Natürlich ohne dabei die Privatsphäre des Nutzers zu verletzen:
Die Privatsphäre der Facebook Daten in "Pylon" / "Facebook Topic Data"

Like other insights information on Facebook, all the information used for topic data is anonymized and aggregated. We are not disclosing personally identifying information to anyone, including our partners and marketers. And, the results delivered to marketers are analyses and interpretations of the information, not actual topic data.

Schnell übersetzt bedeutet dies, dass ein Unternehmen über Topic Data keinen Zugriff auf eure Posts, Bilder oder Ähnliches hat. Bei der Analyse sind keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich.

Aber zurück zum Nutzen für Unternehmen. Facebook hat dafür drei einfache Beispiele:

  • A business selling a hair de-frizzing product can see demographics on the people talking about humidity’s effects on their hair to better understand their target audience.
  • A fashion retailer can see the clothing items its target audience is talking about to decide which products to stock.
  • A brand can see how people are talking about their brand or industry to measure brand sentiment.

Es geht also wie immer darum, mehr über die Zielgruppe zu erfahren und darauf angepasst im Unternehmen die passende Entscheidung zu treffen. Die Art und Weise der Analyse im Web ist dabei nichts Neues: Man kann auch jetzt schon Zielgruppen und Themen analysieren und daraus zum Beispiel das Sentiment herauslesen.

Der große Vorteil der „Topic Data“ liegt dabei bei Facebook selbst, nur Facebook kann nicht öffentliche Inhalte analysieren und niemand hat so eine gute Datenbasis wie Facebook. Je größer die Datenbasis für solche Analysen ist, desto aussagekräftiger werden die Aussagen.

Für die Umsetzung ist Facebook eine Partnerschaft mit DataSift eingegangen und dem Produkt welches DataSift mit Facebook entwickelt hat: „PYLON“.

Übersicht der Features von Pylon / Topic Data

Datasift zeigt den Prozess dabei auch nochmals etwas genauer auf:
Datenverarbeitung in PYLON für die Facebook Topic Data

Die besten Informationen, wie alles im Detail funktioniert, findet man bei Datasift in den FAQ zu Pylon.

Ein wichtiger Punkt für uns hier in Deutschland: Wann können wir die Facebook Topic Data nutzen?  

Wie immer müssen wir in Deutschland warten, bis wir das Produkt nutzen können. Im ersten Schritt können die Topic Data von einer begrenzten Zahl an Unternehmen in den USA und UK genutzt werden. Die analysierten Daten sind bisher übrigens auch auf diese Länder beschränkt. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir darüber berichten. 

Schöne schnelle Analysen könnt ihr aber jetzt schon über die Audience Insights erstellen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Hinterlasse einen Kommentar