CPM, CPC, CPO usw. … – was ist die richtige Wahl für eure Facebook-Anzeigen?

CPM, CPC, CPO usw. … – was ist die richtige Wahl für eure Facebook-Anzeigen?


Man wählt einen Post aus, den man bewerben möchte, stellt seine Zielgruppe ein, definiert das Budget und schon ist die Anzeige online! Zumindest in der Theorie. Ein Teil wird aber oft vergessen, denn neben dem festlegen eines Budgets bietet Facebook noch mehr Optionen bei der Bezahlung:

advanced

Hinter dem unauffälligen “Show Advanced Option” verbergen sich weitere Optionen. Dort kann man auf Facebook, wie in anderen Netzwerken auch, die Bietmethode auswählen: CPM, CPC, oCPM oder auch CPA. 

Für die meisten von euch dürfte die Standard-Methode genügen, die Facebook vorausgewählt hat. Denn Facebook wählt das passende Modell zur passenden Anzeigenform und zu euren Zielen aus. Mit einer Anzeige für mehr Aufmerksamkeit für eure Post zum Beispiel die Optimierung auf “Actions”, also Interaktionen. Eine Anzeige für URL ist automatisch auf Klicks optimiert. Macht also schon Sinn.

Wenn die Anzeigenform und das Ziel nicht so genau zusammenpassen, oder man kein Anfänger mehr ist, kann man es allerdings selbst anpassen:

optionen

Aber welche der Optionen soll man nun wählen? 

Nanigans, ein “Facebook Ads”-Anbieter, hat dazu schon im letzten Jahr eine gute Infografik erstellt. Sie zeigt euch im Detail, welches die passende Option für euch ist:

Nanigans-Ultimate-Marketers-Guide-to-Bid-Types-for-Facebook-Advertising

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Jens

    Hallo,

    kann es sein, dass die erweiterten Optionen nicht mehr vorhanden sind? Ich habe verschieden Beiträge probiert zu bewerben, aber die Optionen waren nicht zu sehen.

    Danke im voraus.
    Jens

+ Hinterlasse einen Kommentar