Neue Facebook Platform Policy Version online

Facebook Policy

Mit Datum 24.5.2011 hat Facebook eine neue Version der Platform Policy online gestellt. Erst vor zwei Wochen wurden die Promotion Guidelines von Facebook angepasst. Die Änderungen sind dieses Mal minimal:

  • Die Richtlinien betreffen nun nicht mehr nur die Facebook API sondern auch Daten, die über Social Plug-Ins generiert werden.
  • Das Facebook Credits Programm hat nun den „Beta“ Status verlassen. Die Richtlinien erstrecken sich auch hierauf.
  • Facebook wendet zur Sperrung von Anwendungen nun auch voll- und halbautomatische Systeme an.
  • Verweise zur Kontaktaufnahme mit Facebook und Deeskalation von Policy Problemen wurden entfernt.
  • Facebook informiert den Administrator einer Anwendung vor der Sperrung per Mail: Communication with developers takes place via an email sent from the facebook.com or facebookmail.com domain to the Developer Contact email address registered to the application. To stay in touch, please ensure that your email address is current and that you do not filter out any such messages.

Gerade der letzte Punkt liegt auch uns am Herzen. Wenn ihr eine Anwendung nur in Auftrag gebt, lasst euch vom Programmierer im Zweifelsfalle auch als Administrator hinzufügen, damit ihr eine Kopie der Mail erhaltet. versucht euren Programmierer für das Thema zu sensibilisieren. Wenn ihr nicht sofort handelt und Facebook entsprechend antwortet ist die App weg.

Habt ihr die Platform Policy schon mal ganz gelesen? Wenn ihr den Like-Button auf eurer Seite verwendet wird es höchste Zeit!

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

„Hallo Messenger Bots!“ jetzt auch in Instagram

Nachdem Facebook und Instagram den seit langem geplanten Schritt der Verknüpfung ihrer Messenger Dienste Schritt für Schritt voran gehen (wir berichteten), wird...

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Facebook Notes werden zum 31. Oktober eingestellt

Es ist eigentlich keine große Meldung wert, aber einige von euch sind sicherlich betroffen: Ab dem 31. Oktober 2020 stellt Facebook für alle Facebook-Seiten die...

Ähnliche Artikel

7 Kommentare

  1. die sache mit der kopie der message ist nicht richtig, die contact email ist ein textfeld in den einstellungen der app, es bekommt also nicht „jeder administrator der app“ die email, sondern es geht nur eine an die im textfeld angegebene kontaktadresse.

  2. Die Email bei einer gesperrten Anwendung ist ein Witz. Sie ist sehr allgemein gehalten und sagt dem Entwickler nichts darüber, warum die App gesperrt wurde. Dazu muss man sich erst wieder an den Support wenden und bekommt MIT GLÜCK einen Grund für die Sperrung genannt. Das bringt aber auch nichts, weil die Sperrung wahrscheinlich in 99,9 % der Fälle sowieso nicht aufgehoben wird. Hat man dann den Grund für die Sperrung behoben, wird die Anwendung natürlich trotzdem nicht wiederhergestellt. Die Canvas URL ist für immer verloren. Die Anwendung muss neu eingestellt und neu autorisiert werden. Sehr schlecht gelöst von Facebook.

    Es wäre wesentlich sinnvoller eine Anwendung zu deaktivieren, dem Entwickler aber (z.B. für 14 Tage) die Möglichkeit zur Änderung zu lassen und die Anwendung wieder zu aktivieren. Das käme mit Sicherheit allen Entwicklern entgegen.

    Sehr schade, dass Facebook hier nicht etwas besser mit den Entwicklern umgeht.

  3. Und scheinbar sind gleich mal einige Pages deaktiviert worden und auch einige Anwendungen – oder ist das nur bei mir so?

  4. Wir haben derzeit das Problem, dass in unserer Gruppe nichts mehr angezeigt wird. Jedoch ist die angezeite Beiträgeanzahl wohl korrekt (z.B. „1-13 von 13 Beiträgen“) – nur sind die Beiträge nicht mehr vorhanden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren