Facebook für den guten Zweck: Mit dem„Donate“ Button direkt auf Facebook Spenden. (Ab sofort verfügbar)

Im Dezember 2013 hat Facebook zum ersten Mal den „Donate“-Button für Facebook-Seiten vorgestellt. Im November 2015 wurde das letzte große Update veröffentlicht und die Funktion komplett überarbeitet. Der Roll-Out in Europa fand dann im September 2017 statt:

Die Spenden-Funktion auf Facebook im Überblick

Gemeinnützige Organisationen können auf Facebook nun einfach Spenden sammeln. Die Funktion gliedert sich dabei in drei unterschiedliche Bereiche:

1. Der „Spenden“-Button

Über den Button der sowohl in Posts von Facebook Seiten als auch auf der Seite an sich integriert werden kann, sind einfache Spenden möglich. Dabei muss gerade keine besondere Aktion oder ähnliches gestartet werden. Den Button kann man am besten mit den anderen Call-To-Actions von Facebook vergleichen.

2. Ein Spendenaufruf als Seite oder privater Nutzer

Spendenaufrufe wurden wie der Spenden-Button schon im November 2015 vorgestellt. Über einen Aufruf können private Nutzer zu einem speziellen Thema spenden sammeln. Das sieht dann in etwa so aus:

fundraiser-on-mobile-and-shared-with-friends-v3

Auch private Facebook-Nutzer können einen Spendenaufruf starten. Das geht dann zum Beispiel zum eigenen Geburtstag. Dabei geht es natürlich nicht darum, einen Spendenaufruf für sich selbst zu starten, sondern für eine der Organisationen auf Facebook. Dementsprechend ist die Funktion auf Facebook nur dann verfügbar, wenn man eine Organisation auf Facebook auswählt. Den Aufruf kann man sich so vorstellen:

 

Verifizierte Seiten können seit Juni 2018 ebenfalls Spendenaktionen im Namen einer Hilfsorganisation sammeln. Das dürfte gerade für Kampagnen im Bereich Corporate Responsibility spannend sein.

3. Live Spendenaufruf

Neu ist auch der Spendenaufruf über ein Live Video:

Einzelpersonen und verifizierte Facebook-Seiten können den Spenden-Button auf iOS direkt zu ihren Live-Sendungen hinzufügen. Android-Nutzer, die einen Spendenaufruf erstellt haben, können ihre Spendenaktion an ihr Live anhängen.

Bei einem Benefizkonzert von Ariana Grande zu Ehren der Opfer des Anschlags in Manchester wurden damit schon mal mehr als 450.000 Dollar an Spenden generiert.

So wird gespendet

Wir wollen hier keine Klickanleitung dafür machen, so schwer ist es nicht. Im Prinzip klickt ihr nur auf den Spenden Button, danach erhaltet ihr eine Meldung die in etwa so aussieht:

Wenn ihr schon ein Zahlungsmittel bei Facebook hinterlegt habt, wird dies automatisch auch hier wieder genutzt. Ansonsten müsst ihr eben dieses noch auswählen. Der Betrag ist in der Regel frei wählbar. Nach dem Spenden könnt ihr optional noch einen Beitrag dazu erstellen:

Be the Hero Nature Needs 2015-11-21 14-25-42

Spendenaufruf auf Facebook starten

Entweder auf dem Smartphone im Unterpunkt „Spendenaktion“ oder direkt hier: facebook.com/fundraisers – Der Prozess danach ist recht einfach:

Organisation auswählen:

Details angeben:

Veröffentlichen.

Wann und wie kann man als Organisation die neuen Funktionen zum Fundraising nutzen? 

Nach dem die Funktion lange nur in den USA verfügbar war, wird sie nun in Europa getestet:

Die neuen Funktionen werden Ende September zunächst in Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland und Spanien getestet. Zu den Testpartner gehören: UNICEF (DE, UK, FR), Save the Children (UK, ES), Aktion Deutschland Hilft (DE), Caritas (ES) und Movember (UK). Anfang Oktober wird der Test auf Italien, Polen, die Niederlande, Belgien, Schweden, Portugal, Dänemark, Österreich, Finnland und Luxemburg ausgeweitet werden.

In Europa hat Facebook folgende Vorraussetzungen:

Gemeinnützige Organisationen mit Sitz in den EU-Ländern, in denen die Spendentools von Facebook verfügbar sind, müssen eine USt-Nummer, eine Registrierungsnummer für gemeinnützige Organisationen (falls zutreffend), ein von einer Regierungsbehörde ausgestelltes oder genehmigtes Registrierungsdokument für gemeinnützige Organisationen sowie ein Bankkonto bei einer lizenzierten Finanzdienstleistungsinstitution vorweisen.

Wer diese erfüllt, kann sich (nach dem Test) relativ leicht für die Funktion freischalten lassen. Wichtig ist, dass man die Kategorie „Gemeinnützige Organisation“ bei der eigenen Seite gewählt hat und dass eine Adresse hinterlegt ist. Danach muss sich der Admin für Facebook Payments anmelden und Registrierungsdokumente für gemeinnützige Organisationen einreichen. Eine genaue Anleitung findet man dazu in der Hilfe.

Einzelpersonen können seit November 2017 einen Spendenaufruf auch in Deutschland starten.

Einen guten Überblick gibt auch diese Seite hier:

https://donations.fb.com/de/

Anmerkung: dieser Beitrag wurde zum ersten Mal im Dezember 2013 veröffentlicht und mehrfach aktualisiert. 

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Tell Visual Stories that Sell with Instagram Ads @AFBMC

Storytelling, Storytelling, Storytelling! Jeder redet davon, aber nur die wenigsten verstehen wirklich Stories zu erzählen. Geschweige denn diese auch visuell ansprechend zu...

Ähnliche Artikel

7 Kommentare

  1. Was ich mich bei der Spendenfunktion gefragt habe: Werden Daten an die Organisation übergeben bzw ist das für die Organisation datenschutzrelevant? Und: Wie läufts mit Spendenbescheinigungen? Facebook kann ja keine Bescheinigungen ausstellen – oder? Und muss man dann damit rechnen, dass Anfragen von SpenderInnen kommen, weil die ihre Bescheinigung wollen?

  2. Ich bin Mitglied einer Gemeinnützige Organisation mit Seite bei Facebook. Doch wenn ich eine Spendenaktion starten will, öffnet sich das Fenster wo man Organisationen auswählen kann. Meine ist nicht hinterlegt. Was muss ich tun

    • Hi Elly,

      im Beitrag haben wir doch eine Anleitung verlinkt:

      „Wer diese erfüllt, kann sich (nach dem Test) relativ leicht für die Funktion freischalten lassen. Wichtig ist, dass man die Kategorie „Gemeinnützige Organisation“ bei der eigenen Seite gewählt hat und dass eine Adresse hinterlegt ist. Danach muss sich der Admin für Facebook Payments anmelden und Registrierungsdokumente für gemeinnützige Organisationen einreichen. Eine genaue Anleitung findet man dazu in der Hilfe. https://www.facebook.com/help/1251484118194936

  3. Leider immer noch nicht in Ländern wie Rumänien und Bulgarien für regionale Tierheime und Tierschutzorganisationen verfügbar, die DRINGENDST auf nutzer- und spenderfreundliche Spendenportale angewiesen wären
    Alles muß kompliziert mit Vereinsgründungen um EU-Ausland abgewickelt und organisiert werden. Come on, Facebook, das ist mittelalterlich!!!

  4. Hi Phillip und Allfacebook Team, erst mal vielen Dank für die vielen nützlichen Beiträge, die ihr hier immer schreibt! Bezüglich der Spendenaktionen auf Facebook, habt ihr schon gesehen, dass sowas auch als Ad erstellt oder beworben wurde? Wenn es als klassische Anzeige nicht auswählbar ist (kann nichts dergleichen finden) könnte ich mir vorstellen, dass man den organischen Post im Werbeanzeigenmanager auswählt und dann bewirbt. Vielleicht habt ihr sowas ja schon gesehen oder selbst getestet. Ich freue mich auf eure Rückmeldung! LG Jonas

    • Hi Jonas, am besten du machst da einfach mal ein Test. Kann ja auch erstmal eine ganz kleine Kampagne sein. Im Ad Manager kannst du es auf jeden Fall nicht als Format anlegen, deshalb bist du schon ganz richtig mit deinem Ansatz über den organic Post. Philipp

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren