Sichert euren Instagram Account: Zweistufige Authentifizierung aktivieren!

Es ist die große Angst jedes (professionellen) Instagram Nutzers: Was passiert, wenn die Zugangsdaten in unerlaubte Hände geraten? Wie erkläre ich das dem Kunden? Welche Schutzmechanismen gibt es, die in einem solchen Fall helfen?

Zwei Faktor Authentifizierung

Instagram hat hierzu in den letzten Monaten bei allen Nutzern eine wichtige Funktion in der App integriert. Es geht um die Zwei Faktor Authentifizierung.

Zwei Faktor bedeutet, ihr braucht zum Anmelden mit einem Instagram Account die folgenden Zutaten:

  • Nutzername/Mail Adresse und Passwort
  • Einen per SMS zugesendeten Code

Ein Hacker, der irgendwie an die Zugangsdaten gelangt, kann damit also nichts anfangen, so lange er nicht auch Zugriff auf die von euch hinterlegte Handynummer hat.

Hört sich super an? Finden wir auch! Und es lässt sich so einfach einrichten.

Wie sichere ich meinen Account ab?

Wollt ihr die zwei Faktor Authentifizierung bei euch aktivieren, geht ihr in der Instagram App zu den Einstellungen. Diese findet ihr auf eurer Profilseite oben rechts unter dem Zahnrad Symbol.

Dort nach unten scrollen bis zum Punkt „Zweistufige Authentifizierung“. Dann einfach den Schalter „Sicherheitscode anfordern“ umlegen. Instagram sendet euch nun eine Bestätigungs-SMS an die bereits hinterlegte Handynummer. Den Code in dieser SMS gebt ihr dann in der Instagram App ein und ihr seid fertig.

Ist die falsche (oder gar keine) Nummer hinterlegt, könnt ihr diese in diesem Menüpunkt auch nochmal ändern. Dann erhaltet ihr einen Code auf die neue Nummer.

Nach erfolgreicher Aktivierung der zweistufigen Authentifizierung zeigt euch Instagram zusätzlich 6 Zugangscodes an, welche ihr nutzen könnt, wenn ihr keine Möglichkeit zum Empfang einer SMS habt. Ganz klassisch zum Beispiel, wenn ihr im Ausland unterwegs seid und eine andere SIM Karte verwendet. Oder ihr seid an einem Ort, an dem es zwar WLAN, aber kein Handynetz gibt.

Diese Ersatzcodes sind die größte „Lücke“ an diesem System. Deshalb solltet ihr sie hüten wie euren Augapfel. Also zum Beispiel nicht in der (i)Cloud speichern oder auf unsicheren Wegen versenden. Nicht ausdrucken und öffentlich liegen lassen, etc.

Wie läuft die Anmeldung in Zukunft ab?

Sowohl am Smartphone als auch in der Browser Version von Instagram seht ihr nach der Aktivierung einen weiteren Schritt bei der Anmeldung. Ganz unabhängig davon, ob ihr euch mit Nutzernamen und Passwort oder einem verbundenen Facebook Account anmeldet: Die Abfrage des Sicherheitscodes kommt immer.

Gleichzeitig erhaltet ihr aber genau diesen Code per SMS auf die hinterlegte Handynummer. Einfach den sechsstelligen Code eingeben und ihr seid wieder in eurem Instagram Account.

Wo sind die Limits?

Schwierig wird es, wenn ihr mehr als ein Instagram Konto auf dem Smartphone nutzt und absichern wollt. Denn dies ist technologisch leider nicht möglich. Instagram kann zur Authentifizierung verwendete Handy-Telefonnummern nur einmalig zuordnen.

Ihr könntet einen weiteren Account aber natürlich über eine andere Nummer absichern. Dann habt ihr aber eine physische Trennung zwischen Nummer und Account auf dem Smartphone. Das kann als zusätzlicher Schutz ganz gut sein. Bei der täglichen Arbeit ist es im Zweifel aber hinderlich.

Überlegt euch also am besten, welcher Account euch am wichtigsten ist und beschränkt den physischen Zugang zu den anderen Accounts. Also: Nicht die Zugangsdaten eines Kunden dem kompletten Marketing-Team zur Verfügung stellen.

Wann hilft die zweistufige Authentifizierung nicht?

Wie haben es oben schon angedeutet. Bei dieser Authentifizierung wird der Zugangscode an die hinterlegte Handynummer gesendet. Klaut jemand das Handy und hat die Zugangsdaten, ist der Schutz dahin. Aber wenn das passiert habt ihr im Zweifel eh ein großes Problem.

Kann ich das ganze auch wieder deaktivieren?

Na klar. An genau der selben Stelle an der du die zweistufige Authentifizierung eingeschaltet hast, kannst du sie auch weder deaktivieren.

Dann benötigst du nur noch Nutzername und Passwort für den Zugang.

Empfehlen würden wir dies jedoch nicht.

Neueste Artikel

Search Intent Targeting – Facebook Ads auf Basis von Suchmaschinenanfragen

Werbetreibende betrachten nur ungerne einzelne Kanäle isoliert. Die Herausforderung liegt darin, die Customer Journey seiner Kunden korrekt abzubilden und zu messen. Facebook...

Ähnliche Artikel

9 Kommentare

  1. Ich habe keine Telefonnummer hinterlegt, der Sicherheitscode soll angeblich an meine E-Mail-Adresse verschickt werden, aber da kommt nie was an und ich kann nicht auf meinen Instragram-Account zugreifen. Welche Optionen habe ich jetzt?

    • Das Problem habe ich auc. Code kommt nicht an und habe auch kein Tel.nr hinterlegt. jetzt schaue ich in die Röhre!!!!

  2. Mein Handy wurde gestohlen. Nun wollte ich mich wieder einloggen. Leider wird der Code immer wieder an meine alte Nummer gesendet und ich kann mich nicht verbinden. auch habe ich ein neues Passwort angefordert. Jedoch möchte insta immer wieder den Code haben, der zu der alten rufnummer versendet wird. was nun ? falls ihr eine Lösung habt, sendet mir bitte eine mail an shamarok91@googlemail.com

  3. Ich komme auch nicht in mein Instagram mehr rein weil der Code wird zu meiner alten Telefonnummer geschickt, die ich aber nicht mehr habe also kann ich den Code auch nicht sehen weil ich habe schon lange eine neue Nummer aber mein Instagram war noch mit meiner alten Nummer und ich weiß nicht wie ich in mein Instagram rein kommen kann ohne Code

  4. ich habe diese option nicht aktiviert trotzdem muss ich bei jeder anmeldung den sicherheitscode eingeben. anmeldung auf instagram ist möglich, auf instamessage nicht.

  5. ich habe das Problem das ich die email Adresse mit der ich mich registriert habe nun nicht mehr existiert. Ich habe aber eine neue hinterlegt , beim Versuch mich wieder anzumelden stand aufeinmal da das der Sicherheitscode an meine alte email geschickt wird.
    Wie bekomme ich es hin das der code per sms geschickt wird?

  6. Weiß hier eigentlich jemand, ob, wenn man bei Instagram bei den persönlichen Informationen keine Handynummer, sondern nur eine Emailadresse angegeben hat, die trotzdem irgendwie Zugriff auf die Handynummer haben. Ich würde nämlich gerne wissen, ob alle, die meine Handynummer bei ihren Kontakten gespeichert haben, automatisch informiert werden, dass ich bei Instagram bin, wenn sie ihre Kontakte verknüpfen. Oder geht das nur, wenn ich die Handynummer angegeben habe?

  7. der Sicherheitscode kommt nur leider nicht an, da die hinterlegte E-Mail Adresse nicht mehr existiert… weiß jemand, wie man jetzt wieder auf sein Instaprofil kommt?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren