Die Grundlage für dein Next Level in Social: Reportings, Analytics, Attribution, … #AFBMC


Wir haben gerade erst gezeigt, wie man eigene Vorlagen in den Facebook-Insights erstellt. Ohne Zahlen, kein Social Media. Ohne Zahlen, keine Budgets. Ohne Zahlen, keine richtige Strategie. Aber es braucht schon die richtigen Zahlen und die richtigen Reportings, um richtig durchstarten zu können. Nur weil es irgendwo in den Insights auf Instagram oder Facebook auftaucht, muss man die Zahl nicht direkt als KPI definieren. Es geht darum, die richtigen Zahlen zum richtigen Zeitpunkt zu nutzen, um daraus dann konkrete Maßnahmen abzuleiten.

Wir haben für die nächste #AFBMC & #AIGMC eine ganze Reihe an Talks in diesem Themenfeld für euch organisiert. Einen Auszug daraus wollen wir euch heute vorstellen.

Attribution Modelling: Die Zukunft des Digital Marketings oder doch Humbug?

Der Frage „Was steckt wirklich hinter Marketing Attribution ?“, geht Thomas Petroczi in diesem Talk nach. Marketing Attribution hat die übergeordneten Ziele, die Werbewirkung einzelner Kanäle sowie den Kaufentscheidungsprozess des Users besser zu verstehen. Es handelt sich dabei um ein Instrument, das es ermöglichen soll, Mediabudgets effizienter und effektiver verteilen zu können. Kurz gesagt: Welche Kanäle und vor allem welche Werbemittelkontakte generieren einen tatsächlichen Mehrwert für ein Unternehmen?

Ein Blick hinter die ProSiebenSat.1 Reporting-Kulissen

„Fans, also Follower = Reach“- ähm, nein, lieber Chef! Zugegeben, es gibt Vorgesetzte, die Social Media verstehen – aber wie kann man ein automatisiertes Reporting aufsetzen, das die unterschiedlichen Social Media Ziele für mehr als 50 Accounts auf einen Blick darstellt?! Mit einem Index. Klingt nerdy? Nein, ist sexy. Und macht Spaß!

Und getreu dem Motto „Sharing is Caring“ verraten Carsta und Felix euch unser Staatsgeheimnis und beantworten folgende Fragen: Wie messen wir Erfolg in Social Media? Welche Faktoren spielen einen Rolle? Wie baut man einen individuellen Index ? Und wie implementiert man das ins Unternehmen?

Reporting mit einem Fingerschnipp

Andreas Wolfsberger zeigt, wie man mit Hilfe von Google Data Studio mit einem Fingerschnipp kanalübergreifende Dashboards aufbauen kann. Alle relevanten KPIs von Facebook, Instagram, YouTube, Google, oder auch komplett eigene KPIs in deinem Design und das automatisiert – mit Google Data Studio ist das kein Problem.

Das wars? Noch nicht so ganz. Denn natürlich sind KPIs auch bei den ganzen Talks rund Facebook Ads und deren Performance sehr relevant. Hier stellt euch zum Beispiel Iva von Facebook einen neuen Ansatz vor, Thomas Hutter spricht und viele mehr.

Hört sich gut an? Tickets sind noch verfügbar. Wer nicht so auf Daten steht, sollte dennoch einen Blick ins Programm werfen, es gibt da noch viel mehr.

+ Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren