Google Data Studio – Reporting mit einem Fingerschnipp #AFBMC


Es ist jedes Mal so deprimierend, wenn wir in Unternehmen sind und dann hören müssen, dass irgendein Praktikant oder Junior jede Woche ein Reporting aus X verschiedenen Quellen von Hand zusammenstellen muss. Eine Arbeit die in der Regel 2-3 Stunden benötigt, machmal sogar deutlich länger.

Und jedes Mal fragen wir uns: Warum? Es gibt dafür doch längst passende (und kostenlose) Tools, die das übernehmen können.

Und genau darüber wird Andreas Wolfsberger bei der #AFBMC Berlin berichten:

Zahlen, Zahlen, Zahlen, im Bereich Social Media Marketing gibt es davon mehr als genug. Jeder Kanal und jedes Tool bietet seine eigenen (schönen) Reportings. Leider sind diese Daten oft voneinander isoliert und nur durch aufwendige Excel Workarounds in ein ansprechendes Reporting zu bringen. KMUs und vor allem unsere Chefs haben dafür jedoch nur begrenzt Zeit und Know-How.

Andreas Wolfsberger zeigt, wie man mit Hilfe von Google Data Studio mit einem Fingerschnipp kanalübergreifende Dashboards aufbauen kann. Alle relevanten KPIs von Facebook, Instagram, Youtube, Google, oder auch komplett eigene KPIs in deinem Design und das automatisiert – mit Google Data Studio ist das kein Problem.

Ihr kennt Andreas noch nicht?

Andreas Wolfsberger hat schon in jungen Jahren das Online Fieber gepackt. Bereits während seiner Ausbildung gründete er ein Unternehmen und konnte dabei die Potentiale des eCommerce nutzen und viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Während seines Marketingstudiums fokussierte er sich auf Social Media und schrieb seine Abschlussarbeit zusammen mit dem Social Media Team von Audi. Seit 2014 schlägt sein Herz für Stifte. Bei STAEDTLER verantwortet er den Bereich Social Media, sowie die Online Strategie und deren Erfolgsmessung.

Stellt euch also vor: Ihr kommt einmal zur #AFBMC Berlin und spart euch damit mehrere Stunden Arbeit pro Woche beziehungsweise mehrere dutzend Stunden im nächsten Jahr!

Tickets für die #AFBMC erhaltet ihr jetzt noch im Early Bird für 695 Euro.

1 comment

Kommentieren
  1. 1
    Sebastian

    Wie schlägt sich Google Data Studio denn gegen Programme wie Power BI? Gibt es von Haus aus denn schon mehr Schnittstellen? Hat da schon jemand Erfahrung?

+ Schreibe einen Kommentar