Facebook Ads @AFBMC Berlin 2020

Knapp 1,5 Wochen sind es noch, bis wir euch in Berlin zur nächsten Ausgabe der #AFBMC sehen. Auch wenn wir dieses Mal nicht so viele Besucher vor Ort begrüßen dürfen (Corona, we hate you), haben wir beim Programm keine Kompromisse gemacht.

Heute stellen wir euch noch drei Talks vor, die mit zum Kernthema unserer Konferenz zählen: Facebook und Instagram Ads.

Alle Ads sind gleich? Nicht ganz! Das zeigt unser erster Talk zum Thema Instagram Ads.

Performance Boost: Instagram Ads – das optimale Setup für erfolgreiche Instagram Kampagnen

„Mach doch das gleiche Setup wie auf Facebook auch.“ Genau so sollte man nicht an seine Instagram Kampagnen rangehen. Auf dieser Plattform geht es noch viel mehr darum die Zielgruppe richtig anzusprechen und sich mit dem Umfeld der Plattform auseinanderzusetzen. Zwar trennt man nicht mehr alle Plattformen auf Ad Set Ebene, wie vor 3 Jahren, aber für manche Unternehmen ist Instagram durchaus profitabler als Facebook. Das Setup kann hier ein entscheidender Hebel für eine bessere Performance sein, insbesondere wenn man sich mehr auf Zielgruppen und passende Creatives für die Plattform konzentriert. Hier erfährst du:

  • Wie könnte ein Performance orientiertes Setup auf Instagram aussehen?
  • Wie gestalte ich Performante Anzeigen für Instagram?
  • Welche Zielgruppen-Potenziale gibt es auf Instagram?
  • Best Practice Beispiele anhand unterschiedlicher Kunden direkt aus der Praxis

Weiter geht es mit Facebook Ads und wie diese in wenigen Schritten für bessere Performance optimiert werden können:

In drei Schritten zu besseren Werbeanzeigen

Die Werbeanzeige ist der wahrscheinlich wichtigste Faktor erfolgreicher Werbekampagnen. Lars erklärt im Rahmen seines Vortrags, wie er neue Anzeigen konzipiert und in den Werbekonten seiner Kunden testet. Schritt für Schritt führt er dich dabei vom Produkt und dessen Nutzen in die Kreation, anschließend ins Werbekonto und durch die Auswertung der Resultate.

Und „last but not least“ schauen wir uns den aktuellen Stand der Kampagnen basierten Optimierung an:

Wie du das meiste aus Campaign-Budget-Optimization herausholst – und warum sich CBO auch ohne Zwang lohnt

Erst Zwang, jetzt doch freiwillig. Auch wenn es ein Hin- und Her bei der Einführung von CBO (Campaign-Budget-Optimization) gab, lohnt es sich nicht in den Resignationsmodus zu gehen und die Umstellung auf CBO abzulehnen. Warum zeigt euch Dennis in seinem Vortrag.

Campaign-Budget-Optimization ist ein weiterer Schritt hin zur totalen Kampagnenautomatisierung. Das muss nicht zwangsläufig in jedem Account besser funktionieren als altbewährte Methoden, wenn es aber funktioniert, funktioniert es richtig gut. Wie ihr euer Kampagnen-Setup optimal für CBO aufbaut, typische Fehler vermeidet und was es sonst noch für Hacks gibt, seht ihr im Vortrag.

Für diese Talks konnten wir Lena Gmeiner, Lars Budde und Dennis Fäckeler gewinnen. Alle drei haben bereits mehrfach bei uns auf der Konferenz gesprochen und wenn ihr sie nicht kennt, springt einfach rüber zur Konferenz Webseite und checkt ihre Speakerprofile.

Ihr habt Lust auf diese (und 15 weitere) Talks? Dann könnt ihr euch jetzt noch ein Ticket sichern und am 12. Oktober in Berlin mit dabei sein.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Facebook Notes werden zum 31. Oktober eingestellt

Es ist eigentlich keine große Meldung wert, aber einige von euch sind sicherlich betroffen: Ab dem 31. Oktober 2020 stellt Facebook für alle Facebook-Seiten die...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren