Neue Ideen fürs Community Management @ AFBMC

Neue Ideen fürs Community Management @ AFBMC


Social Media ist angetreten als ein One-to-One Kanal zum Kunden, der 24/7 verfügbar ist. Unternehmen verbinden sich mit Fans und (potenziellen) Kunden, um dann den direkten Dialog zu führen. In manchen Fällen sind wir inzwischen weit weg davon. Der Facebook Post ist doch wieder der One-to-Many geworden und im standardisierten Community Management werden Kommentare oft mit einfachen „Likes“ abgehandelt. Auf der anderen Seiten gibt es mit den neuen Gruppen für Facebook Seiten oder dem Wachstum des Facebook Messenger immer mehr wirkliche Kanäle für eine Community. Der nächste Schritt zur Steigerung von Relevanz für Unternehmen und Marken sind deshalb nicht nur nette Unterhaltungen, sondern tiefergehende Dialoge.

Auch für uns ist das ein großes Thema und für die AllFacebook Marketing Conference am 20. März in München haben wir zwei Themen und zwei Speakerinnen gefunden, die euch dieses Thema näher bringen:

1. Alles für die Community

„Get quick rich“ oder lieber eine wirkliche Community, um sich und sein Online Business aufbauen? Diese treuen Fans, die mit einem durch dick und dünn gehen. Wer letzteres verfolgt, braucht zu Beginn länger, wird am Ende aber sein Unternehmen auf einem besserem Fundament aufgebaut haben. Zeit und ein sich stetiges Zeigen auf Social Media und konstantes Helfen ist Gold wert. Denn geht es der Community gut, geht es dir gut. Ein How to: Follower zu treuen Fans machen mit kostenlosen Inhalten via Livestreams, Challenges auf Instagram und Facebook-Gruppen, um als Belohnung vom ersten verkäuflichen Produkt an fünfstellige Launches zu haben.

2. Community Management – Make It Personal With Data

Die Vision: Wir nutzen die passenden Ansätze aus dem Growth Hacking und Design Thinking, um nicht nur kontinuierliche Konversationen im Rahmen von „Conversation Designs“ zwischen Marke und Community zu etablieren, sondern in Echtzeit aus Social Media Daten Insights zu ziehen. Die Methodik: Community Design Thinking.

Um erste Einblicke in Conversation Designs und die damit verbundenen Daten zu erhalten, zeigen wir die konkreten Ergebnisse von einer Hypothese, über die Konversationen, bis hin zu der Auswertung von Daten der Social Media Kanäle und deren Weiterverwendung in der neuen Auto-Bewertungsplattform Mobidrome (www.mobidrome.com). Die Neu- und Gebrauchtwagen-Bewertungsplattform der Porsche Holding-Tochter Allmobil verfolgt das Ziel ihr Angebot in Echtzeit an die Bedürfnisse der Community, der Fans und Kunden anzupassen. Hierbei werden Daten und Insights aus den Social Media Kanälen und Conversation Designs genutzt, um die Performance stetig zu optimieren.

Zum ersten Thema können wir Johanna Fritz begrüßen und zum zweiten Franziska Hecht. Johanna hat fast 10 Jahre Erfahrung in Social Media und spezialisiert sich unter anderem auch auf den direkten Draht zur Community über Livestreams. Franziska ist Head of Social Media Marketing bei ambuzzador und will mit neuen Methodiken das Community Management verbessern.

Neben diesen beiden Themen zum Community Management spielt das Thema natürlich auch noch an vielen anderen Stellen mit, so wird euch unter anderem Jakob viel zu den Facebook Gruppen für Seiten erzählen.

Bis zum 26. Januar könnt ihr noch eines der begehrten Early Bird Tickets buchen, bis dahin dürften wir auch das komplette Programm online haben. Bei 4 Bühnen gleichzeitig wird euch die Auswahl aber wieder schwer fallen. Wie auch im letzten Jahr findet am Folgetag die All Influencer Marketing Conference statt. Mit dem Kombiticket gibt es nicht nur ein Tag Social Media Marketing, sondern auch einen zweiten Tag voll mit Influencer Marketing.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Gerry Richter

    Klingt hoch interessant. Ich habe dazu die Engagement Methode entwickelt. Um in Community Management erfolgreich zu sein und richtig zu kommunizieren muss man vorher verstehen wie Kommunikation und Engagement funktioniert.

+ Hinterlasse einen Kommentar