#INSTAGRAM #REICHWEITE – So findet ihr die effektivsten Hashtags

Gastbeitrag von Tanja Johanson

Der wichtigste Kanal unserer Einrichtungsplattform WOHNKLAMOTTE.de ist Instagram, weshalb wir uns regelmäßig die Frage stellen: Wo sind gerade die effektivsten Hebel?

Wir haben schnell bemerkt: Einer der größten Hebel für die Steigerung der organischen Reichweite liegt dabei in einem der ältesten Features von Instagram: Der Auswahl der richtigen Hashtags.

Klar, Hashtags haben einen Einfluss auf die Reichweite von Posts. Aber wie findet ihr heraus, welchen Einfluss eure Hashtags bereits haben? Wie findet ihr systematisch die besten Hashtags? Und was sind die Best Practices?
In diesem Beitrag erfahrt ihr, welche KPIs bei der Verwendung von Hashtags relevant sind und wie das technische Set-up für die Hashtag-Analyse aussieht, mit welcher wir die organische Reichweite unseres Instagram-Accounts über Hashtags um durchschnittlich +670 % steigern konnten.

(Quelle: WOHNKLAMOTTE)

Brand Building auf Instagram

Es gibt zahllose Beispiele dafür, dass Brand Building auf Instagram äußerst erfolgversprechend ist. Um nur ein paar zu nennen: Hello Body, everdrop, Daniel Wellington und Oceans Apart. Sie sind perfekte Cases, die zeigen, wie aus einem Instagram Account mithilfe der richtigen Instagram-Marketing-Strategie eine international agierende Marke entstehen kann. Die Nutzerzahlen auf Instagram wachsen stetig, sodass sich Brands an immer größer werdenden Communities und Kunden erfreuen. Aktuelle Reports von Instagram bestätigen über 1 Mrd. monatliche Nutzer und über 95 Mio. tägliche Uploads von Bildern, Videos und Stories. Da stellt sich die Frage, wie man als Brand aus der Flut an Content noch herausstechen kann. Einen Weg können Hashtags darstellen, denn sie können der organischen Reichweite einen enormen Push geben. Lasst uns mit den Basics beginnen: Wie entsteht Hashtag-Reichweite überhaupt?

Welche Rolle spielen Hashtags für die organische Reichweite?

Die Auswahl der richtigen Hashtags kann dazu führen, dass eure Posts im „TOP-Bereich“ eines Hashtags bei Instagram landen. Dort kann euer Post dann entweder für ein paar Minuten, aber theoretisch auch für ein paar Tage platziert sein. Je nachdem wie viel Traffic und Follower dieser Hashtag nun hat, kann diese Platzierung eurem Post einen beachtlichen Push was Interaktionen und Reichweite angeht geben.

(Quelle: WOHNKLAMOTTE)

Mit WOHNKLAMOTTE beobachten wir, dass Hashtag-Reichweiten regelmäßig um die 70 % der Gesamtreichweite unserer Posts ausmachen. Posts, bei denen die Gesamtreichweite 140k beträgt, wobei an die 100k Konten alleine durch Hashtags erreicht werden, sind keine Seltenheit. Um regelmäßig so viele Konten zu erreichen, braucht es eine durchdachte Hashtag-Strategie. In den nächsten Absätzen möchte ich mit euch hierzu einige der wichtigsten KPIs für die Verwendung von Hashtags durchgehen.

Welche KPIs sollte ich bei der Auswahl von Hashtags betrachten?

1. Wie relevant ist die Anzahl der Beiträge unter einem Hashtag?

Die Anzahl der Beiträge unter einem Hashtag ist auf den ersten Blick erst mal ein ganz guter Indikator für die Performance eines Hashtags. Die theoretische Überlegung lautet: Je beliebter ein Hashtag, desto größer der Impact auf meinen Post, wobei die Beliebtheit hier an der Anzahl der Nutzer gemessen wird. Der beliebteste und am häufigsten genutzte Hashtag überhaupt ist #fashion. Fast 1 Mrd. Posts sind hierunter zu finden. Ist dieser Hashtag aber wirklich besser als andere themengleiche Hashtags? Was ist beispielsweise mit #fashioninspo (11 Mio. Beiträge) oder #fashionlover (17 Mio. Beiträge)? Diese Hashtags haben zwar eine deutlich kleinere Beitragsanzahl, könnten aber dennoch die bessere Wahl sein, um die Performance von organischen Posts zu steigern. Die Kennzahl, die hier näher betrachtet werden sollte, als die bloße Anzahl der Beiträge, ist die Anzahl der durchschnittlichen Interaktionen zu einem jeweiligen Hashtag.

2. Wie viele durchschnittliche Interaktionen hat ein Hashtag?

Eine Erkenntnis, die jeder Social-Media-Manager im Daily Business schnell gewinnt: Mehr Interaktionen bedeuten eine höhere Reichweite für meinen Post. Diese Thematik kann auch auf Hashtags übertragen werden: Wenn ich Hashtags identifiziere, die meine Interaktionen steigern, dann bekommt mein Post mehr Reichweite. Hierzu betrachten wir die 50 Top-Posts eines Hashtags inklusive der Anzahl ihrer durchschnittlichen Likes und Kommentare.

Diese Zahlen sind nicht so einfach einsehbar wie die Anzahl der Beiträge, aber es gibt die Möglichkeit, sie über die Instagram API abzufragen. Nach der Abfrage von themenrelevanten Hashtags lassen sich die durchschnittlichen Interaktionen dann mithilfe von Excel, Tableau oder anderen Tools visualisieren.

(Quelle: WOHNKLAMOTTE)

In unserer Case Study haben wir über 150 Hashtags aus dem Interior-Kontext abgefragt und hinsichtlich ihrer durchschnittlichen Interaktionen miteinander verglichen. Um herauszufinden, welche Anzahl an durchschnittlichen Interaktionen am erfolgversprechendsten für unseren Account ist, haben wir einen Test Case gestartet, in dem wir die Hashtags in drei Cluster eingeteilt haben. Dabei haben wir uns unter anderem an den durchschnittlichen Interaktionen unserer eigenen Posts orientiert. Heraus kam: Hashtags mit über 2000 durchschnittlichen Interaktionen bringen die meiste zusätzliche Reichweite durch Hashtags. Je nach Branche und Account kann dieser Wert und das optimale Clustering allerdings stark unterschiedlich aussehen, weshalb ihr hier unbedingt selber in einen Test und die zugehörige Auswertung gehen solltet.

3. Wie ist der Hashtag-Content-Fit?

Jetzt geht es eher um eine Frage, die ihr euch stellen solltet, als um KPIs. Damit euer Post überhaupt in den Top-Posts eines Hashtags landet, sollte ein gewisser Hashtag-Content-Fit gegeben sein. Das heißt konkret, dass euer Content, bzgl. Bildsprache, Branche und Thema zu einem Hashtag passen muss. Hashtags wie #likeforlike oder #followme sind definitiv nicht erfolgversprechend, wenn es in euren Posts um eure Marke geht. Hashtags sind wie Keywords anzusehen. Mithilfe von Hashtags helft ihr dem Instagram Algorithmus zu verstehen, was sich hinter eurem Post verbirgt und welche Zielgruppe hiermit angesprochen werden soll. Hier ein Beispiel für einen guten Hashtag-Content-Fit:

(Quelle: WOHNKLAMOTTE)

Unter den oben abgebildeten Hashtags befindet sich exakt der Content, der zu unserer Marke passt. Nur solche Hashtags werden demnach in unseren Hashtag-Analysen berücksichtigt.

4. Welche Rolle spielt die Anzahl der verwendeten Hashtags pro Post?

Nun zu einer der wahrscheinlich meistdiskutierten Fragen: Wie viele Hashtags sollte ich pro Post verwenden? Leider gibt es dafür kein allgemeingültiges Geheimrezept, weil der Impact hierbei sehr individuell sein kann, je nach Account-Größe und Community-Bindung. Vor allem als Brand Account ist es sinnvoll, die Hashtag-Anzahl auszutesten und den individuell besten Weg zu finden.

Ob ihr regelmäßig 30 Hashtags in der Caption oder als Kommentar postet oder ihr als Brand lieber nur eigene Brand-Hashtags aufbauen wollt, ist euch überlassen – testet aus, was für euch am besten funktioniert. Eine Studie von quintly hat beispielsweise ergeben, dass unterschiedliche Account-Größen, gemessen an der Follower-Anzahl, auch verschieden hohe Interaktionen bei unterschiedlich hohen Anzahlen der verwendeten Hashtags aufweisen.

(Quelle: quintly via onlinemarketing.de)

Mit WOHNKLAMOTTE finden wir uns tatsächlich in diesem Chart wieder. Für uns bringen mehr Hashtags auch mehr zusätzliche Reichweite, weshalb wir regelmäßig zwischen 20 und 30 Hashtags pro Post nutzen, obwohl Instagram selbst eigentlich empfiehlt nicht mehr als 4-5 Hashtags zu nutzen. Meine aktuelle Empfehlung für die Anzahl der Hashtags: Verwendet die meiste Zeit dafür, die richtigen Hashtags zu finden und testet die Anzahl dann im Nachgang immer mal aus. Dann sollte sich mit der Zeit eine Tendenz erkennen lassen.

Welcher Hashtag bringt wie viel Reichweite?

Auf den ersten Blick verraten uns die Post Insights recht wenig über die Hashtag-Reichweite. Wir sehen zwar wie viel Reichweite absolut über Hashtags entstanden ist, aber leider nicht, wie viele Personen jeder einzelne Hashtag erreicht hat. Mit einem kleinen Hack ist es allerdings möglich herauszufinden, welche fünf Hashtags am meisten Reichweite gebracht haben. Dazu muss lediglich ein Entwurf für eine In-App Anzeige angelegt werden und schon schlüsseln die Post Insights genau diese Info auf.

(Quelle: WOHNKLAMOTTE)
(Quelle: WOHNKLAMOTTE)

Fazit

Hashtags können also ein Hebel sein, um die organische Reichweite eurer Postings auf Instagram maßgeblich zu beeinflussen. Allerdings solltet ihr nicht einzig auf die Hashtags vertrauen und dafür weniger in die Qualität eures Contents investieren. Content ist immer noch King und wird letztendlich darüber entscheiden, ob eure Posts hervorgehoben werden. Mithilfe einer datenbasierten und strategischen Hashtag-Auswahl könnt ihr jedoch dazu beitragen, dass euer Top-Content noch mehr User erreicht.

Bonus: Checkliste für die Auswahl der richtigen Hashtags:

❏ Orientierung an den durchschnittlichen Interaktionen statt an den absoluten Beiträgen unter einem Hashtag
❏ Abfrage der durchschnittlichen Interaktionen über die Instagram API
❏ Beachtung des Hashtag-Content-Fits
❏ Austesten der effektivsten Hashtag-Anzahl

blank
Tanja Johansonhttps://wohnklamotte.de
Tanja ist Social Media Lead bei der Online-Plattform WOHNKLAMOTTE.de. Hier verantwortet sie den Reichweitenaufbau und das Community Management auf allen Social Media Kanälen sowohl strategisch als auch operativ. Im Rahmen der Digitalberatung WOHNKLAMOTTE.business unterstützt sie auch andere Marken aus dem Home & Living Bereich bei der Konzeption und Entwicklung von Social Media und Influencer-Marketing-Kampagnen.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Richtig toller Beitrag. Danke für das Teilen deines Know-Hows liebe Tanja.
    Habt Ihr auch den Eindruck, dass sich der Instagram Feed bzw. Instagram auch zur Search Plattform entwickelt? Sprich die User suchen vor allem auch in Eurem Themengebiet Inspo über die Suche nach Dingen?

  2. Der Hack „Mit einem kleinen Hack ist es allerdings möglich herauszufinden, welche fünf Hashtags am meisten Reichweite gebracht haben.“ funktioniert bei mir (Android-Smartphone) nicht. Gibt es da draußen Androiduser bei dem es geklappt hat? Bitte Nachricht an @boriseldagsen. Danke ;-)!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren