Überblick: Die aktuellen Instagram Formate 2023 für Bild- und Videogrößen für den Feed, Reels, Stories, Live, …

+++ Update 19.03.2023: Artikel wurde an die aktuell gültigen Instagram Formate für Bilder und Videos angepasst +++

Was ist die perfekte Größe für ein Bild oder Video im Instagram Feed? Wie ist die Größe von Inhalten in Instagram Stories? Was verwende ich bei Instagram Live? Welche Bild-Format muss ich für ein Story Highlight wählen?

Generell solltet ihr beachten:

  • Produziert für Instagram und Facebook im Idealfall einzelnes Material, weil sich die Formate im Detail leicht unterscheiden können.
  • Fangt nicht an jeden Pixel genau auf eurer Smartphone auszurichten. Es gibt sehr viele Modelle. Nicht alles was bei euch gut passt, wird auch auf allen anderen Geräten auf den Pixel genau dargestellt.
  • Nur weil das Smartphone Display klein ist heißt das nicht, dass für eure Bilder eine geringe Auflösung genügt. Gerade durch Retina-Displays solltet ihr darauf achten nicht nur die Mindestgrößen anzuliefern.

Alle Instagram-Formate gibt es hier im Überblick:

Formate für Bilder und Videos im Instagram Feed

Hier gibt es immer noch die höchste Reichweite für Inhalte auf Instagram. (Eine Studie mit der durchschnittlichen Reichweite auf Instagram findet ihr hier). Im Feed sind generell Bilder und Videos möglich. Auch wenn im Feed ursprünglich Bilder dominierten, kommt man im Jahr 2023 kaum noch um Videos herum.

Bildgrößen für Fotos auf Instagram

  • Portrait 4:5 = 1080 x 1350 Pixel
  • Quadratisch 1:1 = 1.080 x 1.080 Pixel
  • Querformat/Landscape 1.91:1 = 1080 x 608 Pixel

Wenn ihr das Bild für eine Anzeige nutzen wollt, empfehlen wir euch etwa 125 Zeichen Text. Es sind zwar deutlich mehr möglich, aber diese werden irgendwann hinter einem „mehr“ abgeschnitten.

Denkt daran, der Instagram Feed zeigt Bilder im Hochformat großflächiger an, als Bilder im quadratischen Format. Achtet dabei jedoch darauf, die wichtigsten Bildinhalte in der Mitte des Bildes zu platzieren, da im Feed die Ränder beim Hochformat abgeschnitten sind.

Quelle: https://later.com/blog

Videogrößen für den Instagram Feed

  • Portrait 4:5 =1080 x 1.350 Pixel
  • Quadratisch 1:1 = 1080 x 1080 Pixel
  • Landscape 1.91:1 = 608 x 1080 Pixel

Instagram erlaubt eine Videolänge im Feed von maximal 60 Sekunden. Aufnahmen, die länger dauern als 60 Sekunden, könnt ihr als Video für IG-TV posten. Wir empfehlen euch auch hier generell auf Videos im quadratischen oder Portrait-Format zu setzen. (Auf Facebook natürlich auch)

Quelle: https://later.com/blog

Formatvorgaben für Instagram Stories

Eigentlich gibt es hier für Videos und Bilder keine wirklich unterschiedlichen Größen:

  • Im Idealfall – 9:16 – 1080 x 1920 Pixel 
  • Minium – 1.91:1 – 1080 x 608 Pixel

Bei Bildern, die nicht im vollen Format sind, wird Instagram automatisch einen Hintergrund generieren. Sowohl oben als auch unten solltet ihr 250 Pixel „Platz lassen“ und kein Text einbauen, da dort das Instagram Profil (oben) und der Call To Action (unten) angezeigt wird.

Ein Videoelement kann bis zu 15 Sekunden lang sein. Ihr könnt aber ein Video in mehrere Stories aufteilen. 

Falls ihr Material für eine Werbeanzeige produziert, könnt ihr mit einer Instagram Story Carousel Ad bis zu drei Elemente á 15 Sekunden kombinieren. (Details)

Highlight-Cover: Zwar verschwinden die Stories nach 24 Stunden wieder, aber ich könnt eure Stories abspeichern und als Highlights in eurem Profil vorstellen. Diese Story-Highlights befinden sich direkt unter eurer Profilbeschreibung. Für das Highlight-Cover nehmt ihr am besten ein Bild mit einem Seitenverhältnis von 1:1 und eine Auflösung von 1080 x 1080 Pixel. Mit Highlights könnt ihr eure Stories ordnen und eure Follower auch an älteren Stories teilhaben lassen. 

Quelle: https://later.com/blog

Bildgröße des Instagram Profilbilds

Wird in der Infografik von Later.com gar nicht erwähnt. Euer Profilbild ist zwar rund, aber ihr müsst es quadratisch anliefern. Auch hier sind 1.080 x 1.080 Pixel ein guter Wert.

Instagram Reels: Größen und Vorgaben

Nach dem Erfolg des Konkurrenten TikTok war es nur eine Frage der Zeit, bis Instagram mit einem ähnlichen Format nachzieht. Mittlerweile sind die Instagram Reels bekannt und bieten viele Chancen, euren Kanal bekannter zu machen. In den Reels könnt ihr ein kurzes Video mit einer Länge von 15 Sekunden, 30 Sekunden oder 60 Sekunden lang sein. Für Reels gelten die folgenden Vorgaben (übrigens: Reels sind immer im Hochformat zu sehen):

  • Vollbild 9:16 = 1080 x 1920 Pixel
  • maximale Länge bis zu 60 Sekunden
  • Limit Dateigröße: 4GB

Welche Funktionen es bei den Instagram Reels noch zu entdecken gibt, erfahrt ihr hier.

Quelle: https://later.com/blog

Instagram Live

Auf Instagram könnt ihr auch einen Live-Stream für eure Follower veranstalten. Das Format ist exakt gleich wie bei den Instagram-Stories. Die Anzeige erfolgt ebenfalls im Hochformat und richtet sich vor allem für die Darstellung auf Handy-Bildschirmen. Eine feste Vorgabe gibt es hier nicht, da Instagram die Videos automatisch im Bildformat von 9:16 bei einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixel. 

Generell gilt für Inhalte die ihr bewerbt: wenig oder kein Text im Bild und Video

Wenn ihr Inhalte auch für Ads nutzen wollt, bietet euch der Facebook Ads Guide die besten Werte. Ihr solltet aber darauf achten, dass ihr im Bild und Video relativ wenig Text nutzt, da dies im Algorithmus der Anzeigen abgestraft wird. 

Text im Bild oder Video hat für den normalen Instagram Algorithmus allerdings keine Auswirkung.

Weitere spannende Artikel:

Der ursprüngliche Artikel wurde im Dezember 2018 verfasst und immer wieder upgedatet.

12 Kommentare

    • Nein. Ein Bild ist ein Bild ;)
      (Nicht bevorzugt wird zum Beispiel ein Bild das in ein Video umgewandelt wird um den Algorithmus auszutricksen)

  1. Danke für den informativen Beitrag! Gibt es bezüglich Facebook Videos eine Empfehlung, wie lang sie sein sollten und wie es mit geschriebenen Textinhalten bezüglich Abstrafung aussieht?

    • Textinhalte – siehe hier:
      https://allfacebook.de/fbmarketing/bildtext-in-anzeigen
      Eine Abstrafung findet wenn dann nur in Anzeigen statt.

      Länge – keine goldene Regeln, aber …
      … Videos werden oft nicht sehr lange angeschaut, das heißt kurze Videos haben oft Vorteile
      … am besten die relevante Inhalte an den Anfang
      … wenn du vor hast Anzeigen zu schalten bieten sich kurze Videos (15 Sekunden, ggf. 3x 15 Sekunden) an da diese sich auch für Story-Formate eignen
      … und da gibt es natürlich noch mehr Tipps …

  2. Die Mathematik haut irgendwie nicht hin bei euch.
    1,91:1 und dann 1080×608??? Wie kommt ihr auf die Zahl?
    1080 / 1,91 ist ca. 566.

  3. Die Infografik ist ja super praktisch, danke!
    Ich persönlich erstelle viele Beiträge mit Canva. Da kann ich (je nach Beitrags-Art) das richtige Format schon voreingestellt auswählen und muss mich nicht mehr um die korrekte Darstellung kümmern.
    LG Patrick

  4. Habt ihr schon mal ein Video 4:5 auf IGTV gepostet? Habe ich inzwischen mehrfach erfolglos versucht. Die Ansicht wird immer zu nem 9:16 Video und schneidet mir so die Ränder ab. Über’s Creatorstudio kann ich 4:5 gar nicht posten. Da erhalte ich eine Fehlermeldung, dass das Video 9:16 sein soll… Habt ihr hier Erfahrungen, was man machen könnte?

  5. Hi… wenn ich Stories oder Feed poste…die bei Illustrator oder bei Spark lupenrein und scharf sind, werden sie, sobald ich sie bei Instagram drope, unscharf und verschwommen… ich halte die Formate ein und sonst auch alles, was Ihr hier beschreibt… und komme einfach nicht auf den Fehler…vielen Dank für Eure Hilfe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die mobile Version verlassen