Tooltip: Facebook Ad Library Analytics

Die Facebook Ads Library ist ein mächtiges Tool zur Mitbewerberanalyse im Facebook und Instagram Marketing. Wir haben euch diese Werkzeug hier im Blog ja auch schon ausführlich vorgestellt.

Was die Facebook Ads Library aber nicht von Haus aus kann, das sind Auswertungen:

  • In welchen Ländern wirbt der Mitbewerber?
  • Zu welchen Domains gehen seine Anzeigen?
  • Für welche Apps wird geworben?
  • Welche Medien verwendet er?
  • Wie viele Ads hat er bisher geschaltet?

Und genau das sind doch die spannenden Sachen. Ich muss mir ja gar nicht jede einzelne Anzeige mit ihren 10 Variationen anschauen, ich möchte doch als Werbetreibender eine Auswertung und Analyse. Eine Zusammenfassung über Gemeinsamkeiten.

Das wäre ein Traum, oder?

Und genau dafür gibt es ein Google Chrome Plugin.

Ad Library Pro Plugin im Google Chrome Store

Ja, genau, schon wieder ein Plugin, nachdem wir ja vor kurzem erst ein nettes Tool vorgestellt haben, mit dem sich Hashtags auf LinkedIn sinnvoll nutzen lassen, jetzt also ein Plugin für die Facebook Anzeigen Bibliothek.

Ad Library Pro“ ist kostenlos im Google Chrome Store verfügbar und bringt genau die oben genannten Auswertungen mit und funktioniert bei Global-Pages sogar seitenübergreifend.

Zur Funktionsweise selbst muss ich glaub ich nicht viel erklären. Nach der Installation selbst rufst du die Ads Library auf uns suchst wie gewohnt nach einem Werbetreibenden. Auf der Ergebnisseite erscheint dann rechts unten ein Button „Show Analytics“. Einmal klicken und es öffnet sich ein Pop-Up mit allen möglichen Auswertungen.

Fazit

Wer die Facebook Ads Library nutzt für den geht unserer Meinung nach kein Weg am „Ad Library Pro“ Plugin vorbei. Es erlaubt nicht nur einen guten Überblick über einzelne Werbekonten, sondern deckt auch besonders schnell Anomalien oder Besonderheiten auf.

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren