Reichweite von Facebook Seiten erhöhen: Mit Promoted Posts können nun auch die Freunde der Fans erreicht werden

Promoted Post - Verbesserungen der Reichweite von einzelnen Facebook Posts durch das gezielte Bewerben

Wie wir auf InsideFacebook.com schon berichtet haben, hat Facebook in den letzten Tagen weitere Optionen für das Bewerben einzelnen Facebook Posts freigeschaltet. Über die so genannten „Promoted Posts“ ist es seit Mai möglich einzelne Posts einer Seite bei den eigenen Fans zu bewerben und so die Reichweite eines Posts zu erhöhen. Bisher war es dort nur möglich die eigenen Fans zu bewerben, und möglichst viele dieser auch zu erreichen. Die neue Funktion erlaubt es gleichzeitig auch die Freunde der Fans zu bewerben und so die Reichweite einzelner Posts weiter zu erhöhen. Das Targeting von Anzeigen an die Freunde der Fans kennen wir dabei natürlich schon lange, nur an dieser Stelle ist es neu.

Angezeigt werden die Anzeigen wie auf Facebook inzwischen üblich im Newsfeed sowie der Seitenleiste. Erst vor zwei Wochen waren erste Posts im Newsfeed der Nutzer aufgetaucht auch ohne, dass man zuvor Fan der Seite geworden ist. Der Newsfeed der Nutzer wird somit immer mehr zur Werbefläche von Unternehmen und es relativ egal ob ein Nutzer Facebook am PC oder Smartphone nutzt.

Wer das neue Targeting getestet hat darf gerne hier in den Kommentaren davon berichten.

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Happy Birthday – allfacebook.de ist 11 Jahre alt!

Unglaublich aber wahr, elf Jahre gibt es Allfacebook.de (bzw. Facebookmarketing.de) nun schon. Unser Herz schlägt gerade etwas höher! Das sind 4017 Tage,...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren