Facebook Collection: Neues Anzeigenformat für den Produktverkauf

Facebook Collection: Neues Anzeigenformat für den Produktverkauf


Überraschend hat Facebook gestern ein neues Werbeformat für den mobilen Newsfeed vorgestellt. Mit Facebook Collections sollen Unternehmen die Möglichkeit erhalten, ihre Produkte noch ansprechender vorzustellen und aufzubereiten.

Facebook Collections für den Nutzer

Wie Facebook Collections für den Nutzer aussehen, seht ihr in diesem kleinen Video:

Wird einem Nutzer die Anzeige mobil ausgespielt, sieht er im oberen Bereich ein Video oder eine Slideshow. Darunter werden vier Produkte angezeigt. Klickt der Nutzer in die Anzeige, öffnet sich die Collection bildschirmfüllend. Das Video im oberen Bereich läuft weiter. Im unteren Bereich werden die Produkte angezeigt. Wird eines der Produkte angetippt, wechselt Facebook zur Detailseite des hinterlegten Shops.

Collections für Werbetreibende

Für Werbetreibende sind Collections vergleichsweise einfach einzurichten. Es steht als neues Format bei den Zielen „Traffic“ und „Conversion“ zur Verfügung und kann nur für den mobilen Newsfeed ausgewählt werden.

Zur Erstellung benötigt man ein Titel-Video oder eine Titel-Slideshow (jeweils Format 1:1 oder 16:9) sowie einen Produktkatalog. Facebook empfiehlt wenigstens acht abwechslungsreiche Produkte im Produktkatalog hinterlegt zu haben. So kann der Nutzer in der Produktauswahl stöbern. Insgesamt sind bis zu 50 Produkte je Collection möglich.

Was uns im Moment noch nicht klar ist: Wo kommt das im Video gezeigte Branding / Logo im Header der geöffneten Collection her? Die Dokumentation erwähnt dieses bisher nicht.

Blick in die Zukunft

Vorerst wird das Format ausschließlich als bezahlte Werbeform zur Verfügung stehen. Es ist aber davon auszugehen, dass es nach einigen Wochen auch als organisches Format verfügbar sein wird, ähnlich wie früher schon bei den Carousel- und Canvas-Ads.

Außerdem rechnen wir stark damit, dass es in einer weiteren Entwicklungsstufe auch die Möglichkeit geben wird, die gezeigten Produkte dynamisch und im Sinne des Retargeting auszutauschen. Also eine Art „Dynamic Product Ads Collection“.

Das Format steht offiziell ab sofort allen Werbetreibenden zur Verfügung. Sobald wir es in unseren Anzeigenkonten sehen, liefern wir eine ausführliche Klickanleitung nach.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen