Facebook Business News: Neue Anzeigenbuchung „100 % In-View“ und Video Analytics über externen Partner

Gestern hat Facebook zwei Neuerungen im Facebook for Business Blog angekündigt. Diese betreffen zum Einen die Anzeigenbuchung und zum Anderen die Analytics für Videos.

„100 % In-View Impressions“

Bereits vor einigen Monaten hatte sich Facebook zur Bezahlung bei Facebook Ads zu Wort gemeldet und proklamiert, dass ein faires Abrechnungssystem nur dann funktionieren kann, wenn der Werbende auch nur dann zahlen muss, wenn eine Anzeige auch im Blickbereich des Nutzers sichtbar war. Ein System, dass Facebook im Gegensatz zu Mitbewerbern bereits seit Begin des Anzeigengeschäfts verfolgt.

Nun geht Facebook noch einen Schritt weiter: Facebook erlaubt es, in Zukunft nur dann für eine Anzeige zu zahlen, wenn diese auch zu 100 % durch das Sichtfeld  des Nutzers gewandert ist. Das lässt sich besonders im mobilen Newsfeed sehr gut kontrollieren. Facebook nennt dies „100 % In-View Impressions“. Diese Buchungsoption wird für alle Anzeigenformate im Newsfeed zur Verfügung stehen. Also für Text, Link, Photo und Video-Anzeigen.

11891373_1025272310829837_1718264108_n

 

Video Insights von Moat

In der Vergangenheit hat Facebook viel Kritik für die Video Insights kassiert. Besonders die Zählung von Auto Play Video Views wurde stark angezweifelt. Allerdings weniger Quantitativ als Qualitativ. Facebook hat hier reagiert und einen externen Partner mit ins Boot geholt, der sich um die Zählung der Impressionen und Views kümmert und diese bestätigt:

As more advertisers use video ads to build brand awareness and drive sales, they want to know that their video ad metrics are accurate. So we’re partnering with Moat, an independent third-party, to verify Facebook video ads. As part of the partnership, we’re integrating Moat technology to verify video ad views and view lengths, giving interested advertisers assurance that they know exactly how their video campaigns are performing.

Wir persönlich erwarten uns von dieser Neuerung aber keine großen Änderungen für den Anzeigenkunden selbst, da die externe Messung wohl kaum bis gar nicht von der internen Messung abweichen wird. Sollte dem doch so sein, sollte man vielleicht auch die Zählung von Anzeigen-Impressionen bei Facebook im Allgemeinen infrage stellen.

Wann treten die Änderungen in Kraft?

Laut Facebook wird dies sehr schnell gehen. Die 100 % In View Impressions wird man über den eigenen Account Manager also spätestens in den nächsten Tagen buchen können. Für alle wird es wohl 1 – 2 Monate dauern.

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Kostenlose Musik und Soundeffekte für Facebook / Instagram Stories und Videos 

Es gibt mal wieder etwas kostenloses von Facebook und Instagram. Die Millionen von kostenlosen Bildern, die ihr für Facebook-Anzeigen benutzen könnt, kennt ihr hoffentlich...

„Hallo Messenger Bots!“ jetzt auch in Instagram

Nachdem Facebook und Instagram den seit langem geplanten Schritt der Verknüpfung ihrer Messenger Dienste Schritt für Schritt voran gehen (wir berichteten), wird...

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren