Download: Facebook Ads – Best Practice für die Account Struktur

Beispielhafte Account Struktur den Facebook Ads Accounts einer Agentur

Erst kürzlich hat Facebook für ihre Werbekonten die Kontogruppen bzw. „Account Groups“ eingeführt. Wie wir berichtet hatten, wird es mit diesen Gruppen nun endlich möglich innerhalb von Facebook eine vernünftige Account Struktur zu erstellen. Passend dazu hat Facebook ein Dokument veröffentlicht, welches die Best Practices für den Aufbau eines Facebook Ads Accounts aufzeigt. Wohlgemerkt den besten Aufbau eines Kontos für eine große Agentur oder eine große Marke. Kleine Werber auf Facebook benötigen diesen Aufbau mit Sicherheit nicht.

Facebook beschreibt den Prozess für die Erstellung wie folgt:

  • Erstellen eines „Top Level User Login“. Bei diesem Account handelt es sich um kein privates Profil sondern um einen Facebook Business Account. Die Zugänge zu diesem „Master“-Account der den Zugriff auf alle Elemente hat sollten stark eingeschränkt sein. Nur die obersten Verantwortlichen sollten also die Zugangsdaten kennen. Ein sog. „Top Level User Login“ kann ein neuer Account sein oder ein bestehender Account. In beiden Fällen benötigt man den direkten Kontakt zum Facebook Ads Team.
  • Danach wird eine Struktur mit den Kontogruppen geschaffen die gut zur Agentur oder zum Unternehmen passt. Üblicherweise werden hier die verschiedenen Geschäftsbereiche abgebildet. Diesen Facebook Ads Kontogruppen werden Admins zugeordnet, welche Zugriff auf die einzelnen Unteraccounts der jeweiligen Gruppen besitzen sollen.
  • Unterhalb dieser Struktur werden dann die einzelnen Accounts gehängt welche die einzelnen Kampagnen auf Facebook beinhalten.

Beispielhafte Account Struktur den Facebook Ads Accounts einer internationalen Marke

Der komplette Prozess und Aufbau erleichtert das Arbeiten mit den Facebook Ads enorm. Zum einen haben die Personen nur Zugriff auf die Accounts welche sie auch wirklich betreffen und zum anderen müssen sie sich auch nicht für jedes Facebook Werbekonto neu einloggen oder die Accounts wechseln. Auch die Einbindung von neuen Mitarbeitern oder das Entfernen von vorhandenen Mitarbeitern welche das Unternehmen verlassen wird erleichtern.

Im Guide von Facebook wird der komplette Prozess auch noch etwas genauer beschrieben.

Download:
Facebook Ads Account Structure: Best Practice Guide
PDF 400kb (Share & Embed via Scribd)

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Für viele Anforderungen erleichtet das Single Sign-on den Workflow schon enorm. Allerdings werden die Rechte des Top Level Users noch nicht vollständig in alle untergeordneten Accounts vererbt. Als Top-Level-User ist es so zwar möglich die Leistungswerte der untergeordneten Accounts einzusehen und einfache Änderungen an den Kampagnen vorzunehmen, insbesondere im Hinblick auf das Setup neuer Kampagnen gibt es aber noch einige Schwächen. So ermöglicht der Top Level User Login auf untergeordnete Konten (top down) zum Beispiel nur das Anlegen von Anzeigen mit externer URL. Möchte man jedoch Facebook intern verlinken (z.B. via Sponsored Stories) muss der Top Level User zusätzlich noch mal Zugriff zum einzelnen Account erhalten. Dies macht die Rechteverwaltung leider wieder etwas komplizierter und unübersichtlicher. Genrell ist die neue Strukter von Usern, Groups und Accounts aber sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren