Draufgeklickt! – Neues MySpace wird Facebook keine Nutzer nehmen


Facebook braucht Konkurrenz! Diese Meinung habe ich unter anderem in der letzten Ausgabe von „Draufgeklickt!“ geäußert. Dass der ehemalige Marktführer unter den sozialen Netzwerken – MySpace – meinen Rat aber so schnell befolgt, konnte ja keiner ahnen. Am Montag erst wurde ein Preview-Video des neuen MySpace vorgestellt. Schicker soll es werden, stylischer, moderner, multimedialer.

Modern, funktional, ansehnlich

Der totgeglaubte Facebook-Konkurrent will es also noch einmal wissen. MySpace greift wieder an, geht wohl ein letztes Mal aufs Ganze. Und von den frustrierten Ex-Usern gab es dafür nur eins: Großes Lob! In der Tat: Das neue MySpace hat was. Es ist einfach anders, als all die anderen. Das beste Beispiel ist hierbei Google+: Wer braucht es, wenn er Facebook hat? „Posten“, „followen“, „circlen“, (diese Liste ist unbestimmt mit schlechten Anglizismen weiter zu führen). Das kann man heute doch wirklich in jeglicher Art überall. Eine Community für Kreative, Musiker, Filmstars und Fans, die sicher, funktional und zudem auch noch echt ansehnlich ist, gibt es in dieser Form und mit diesem Potenzial, das MySpace mitbringt, noch nicht.

MySpace wird Facebook keine Nutzer nehmen

Zwar war MySpace dies bereits einmal, doch hat es immer zu sehr versucht, Facebook zu ähneln und sich so Nutzer zurückzuholen. So wurde es schnell nervig, Datenpannen traten auf, das Vertrauen der Nutzer verschwand. Und letztlich war Facebook einfach schneller modern, einfacher, stylischer.

Doch werden Zuckerberg und Co. wegen dem MySpace-Relaunch jetzt nicht vor Angst erzittern. MySpace wird Facebook keine Nutzer nehmen. Dafür sind die Ansätze zu verschieden. Aber vielleicht gibt es dem ein oder anderen Facebook-Programmierer neue Denkanstöße. Weiterentwicklung statt Stillstand, neue Möglichkeiten statt Endlosschleife. Das wäre doch schonmal was, oder?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen