RIP Facebook Domain Insights

RIP Facebook Domain Insights


Lange lange Zeit waren die Facebook Domain Insights (facebook.com/insights) einer unserer Geheimtipps, wenn es darum ging, den Nutzen von Facebook für die eigene Webseite nachzuweisen.

Mehr oder weniger genau verrieten die Domain Insights:

  • Wie viele Nutzer den Weg von Facebook zur Webseite gefunden haben
  • Wie die Demografie dieser Nutzer aussah
  • Auf welchem Weg (Share, Like, Comment) sie zur Webseite kamen
  • Welche Beiträge sie am liebsten mochten

Ihr merkt schon, dass wir hier in der Vergangenheit schreiben, denn inzwischen sind Domain Insights komplett nutzlos. Ja, die angegeben Daten sind sogar falsch. Das zeigt nicht nur der Blick auf unsere eigenen Daten sondern verrät auch eine prominente Meldung:

Insights_-_allfacebook_de_-_Clicks_to_Website

Und diese Meldung liest sich nicht gerade so, als würde Facebook mit Nachdruck an der Behebung des Fehlers arbeiten.

Was ist passiert?

Die Domain Insights gehören mit zu den ältesten Facebook Tools. Vorgestellt wurden sie bereits im April 2010 bei einer der ersten f8 Konferenzen. Seitdem gab es nur wenig Änderungen an diesen Statistiken. Die auffälligste war ein (bis heute nicht behobener) Dauer-Bug, der bei Nutzern mit zu vielen Apps und Domains dazu führte, dass die Insights-Übersicht gar nicht erst geladen werden konnte. Hatte man es dann aber bis zum Bericht einer einzelnen Domain geschafft, waren die gebotenen Daten exzellent. Typischer Aha-Effekt beim Kunden, wenn man ihm anhand der Insights zeigen konnte, warum die Social Media Buttons auf der Homepage doch einen Sinn haben.

Im Januar 2015 dann die Überraschung: Facebook stellt die Insights 2.0 vor. Auf den ersten Blick eine stark abgespeckte Version der domain Insights. Doch noch ist der Wechsel zur alten Version möglich und Facebook verspricht, dass die alten Funktionen auch in die neue Version übernommen werden.

Doch jetzt: Pustekuchen. Die alte Version ist nicht mehr verfügbar, die Daten zu den Besuchern (siehe oben) sind damit auch weg. Und die Fehlermeldung verrät es ja schon: Die aktuellen Daten stimmen nicht einmal. Unserer Meinung nach sollte man dann überhaupt keine Daten ausgeben. Ein Bild eines Grabsteines wäre wohl passender. Darauf die Inschrift: RIP – Facebook Insights.

Image Credits: eatcute @ shutterstock.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Veröffentlichung 28. Juli 2015

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Michael

    Hi, it is very difficult to find what happened to facebook insights 2.0 and thanks to your article it is clear that its support is ending. However, now that this is falling away, is there any way to transfer the likes you obtained through this to a facebook app or facebook fanpage?

+ Hinterlasse einen Kommentar