Facebook & Radiosender: Die Charts der NRW-Radiosender im Oktober 2012

Facebook & Radiosender: Die Charts der NRW-Radiosender im Oktober 2012


– Gastbeitrag bon Daniel Fiene – 

Social-TV ist das heiße Buzzword, welches in diesem Jahr in der Szene herumgereicht wird, wenn es um das Zusammenspiel von klassischen Medien und Social-Media geht. Allerdings möchte ich an dieser Stelle den Fokus auf Radiosender legen. Ich habe den Eindruck, dass diese umfassender Social-Media nutzen, als so manche Fernsehsender. Während es im Social-TV-Bereich einige Leuchttürme gibt, schaffen es fast durch die Bank die meisten Radiosender große Teile ihrer Hörerschaft über soziale Netzwerke an sich zu binden.

Was auffällt: Das Radio ist von Haus aus ein soziales Medium, sodass es den Radiomachern einfacher fällt, sich bei Facebook und Twitter zu bewegen. Interaktion ist durch den Call-In ist gelernt und ständige Aktualisierungen einer Story im Laufe der Sendung gehört zum Alltag.

Die Facebook-Charts der NRW-Radiosender habe ich zuletzt im April 2012 und im Dezember 2011 in meinem persönlichen Blog veröffentlicht. Alle paar Monate veröffentliche ich eine neue Ausgabe, um zu sehen, welche Rolle Social-Radio im Wechselspiel zwischen Radiosendern und ihren Hörern tatsächlich spielt.

Seit der letzten Ausgabe, haben alle Sender ein ordentliches Wachstum hingelegt und konnten mehr Hörer an die eigenen Facebook-Seiten binden. Große Überraschungen gab es dabei aber nicht. Es gibt nur eine Handvoll Sender, die nichts auf Facebook veröffentlichen — darunter zwei WDR-Wellen. Das zeigen die neuen Facebook-Charts der NRW-Sender.

Anfang Oktober 2012 haben die Senderseiten bei Facebook insgesamt 628,068 Fans. Im April waren es noch 486,635 Fans. Im Sommer ist somit die halbe Million überschritten worden.

Auf Platz 1 bleibt 1Live. Die junge WDR-Welle hat die Zahl der neuen Fans sogar deutlich steigern können. Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk haben ihr Wachstum hingegen verlangsamt. Bestes Lokalradio bleibt Antenne Düsseldorf (mein Arbeitgeber) und bestes Campusradio bleibt Kölncampus – inzwischen aber nur noch auf Platz 43.

Wichtiger als die absoluten Zahlen sind meiner Meinung nach aber die Facebook-Quotienten, da die Sender eine unterschiedliche Reichweite bringen. Vergleichen wir die Fan-Zahlen mit den Hörern in der durchschnittlichen Stunde, sehen wir, dass der Sieger sich auf Facebook unterdurchschnittlich schlägt: 1LIVE erreicht 19% seiner Hörer auf Facebook. Der Durchschnitts-Sender in NRW schafft mittlerweile 21%. Weiterhin dominieren die Lokalradios die Facebook-Quotient-Hitliste. Dies mag daran liegen, dass die Lokalradios ihren Hörern etwas bieten, was die Hörer auf Facebook sonst nicht bekommen: Informationen aus der eigenen Stadt oder gar aus dem eigenen Viertel. Die überregionalen Sender 1LIVE und WDR 2 stehen in direkter inhaltlicher Themenkonkurrenz mit jeder Online-Nachrichtenseite. Sie setzen sich meist lediglich durch eigene Programmaktionen ab. Das ein spezialisierteres Hörfunkprogramm die Leute stärker für sich begeistert, zeigen nicht nur die Lokalradios, sondern auch das WDR-Programm Funkhaus Europa.  Funkhaus Europa hat in etwa so viele Fans wie WDR 2, die Zuwächse sind ähnlich stark. Die Hörerzahlen differieren aber stark (Funkhaus Europa hat allerdings ein größeres Sendegebiet als WDR 2. Es kommen noch Bremen und Berlin hinzu — das dürfte allerdings nicht zu stark ins Gewicht fallen.)

Meine These für die Zukunft: Da die Grenzen zwischen den Mediengattungen Radio, Fernsehen und Web immer stärker verschwinden, wird sich die Konkurrenz, der sich Radiosender auf Facebook mit anderen Medienmarken heute stellen, auch auf das Hörverhalten auswirken. Wenn die Audiostreams nur noch als App über irgendwelche Displays konsumiert werden, nebenan die BILD- und Tagesschau-App liegt und im Splitscreen N24 oder ein Mediathekbeitrag von ZDFneo läuft, werden sich auch die inhaltlichen Ansprüche der Hörer an ihre Sender verstärkt verändern. Sender die schon heute mit ihrem starken Profil auf Facebook punkten können, werden dann auch bei den Hörern bevorzugt ausgewählt werden.

Wer viel schreibt, ist übrigens nicht zwangsläufig erfolgreicher. Im Schnitt haben die Sender 3 Postings pro Werktag veröffentlicht. Die erfolgreichsten Sender (nach Wachstum und absoluten Fanzahlen) haben jeweils im Schnitt allerdings 5 Postings veröffentlicht. Sender mit einer deutlich höheren Postingfrequenz spielen in den unterschiedlichen Hitlisten aber ansonsten keine hervorzuhebende Rolle.

Wie immer gilt: Aufgenommen werden alle Sender die bei Facebook eine eigene Sender-Seite haben und in NRW per UKW senden. Sollte ich einen der Sender übersehen haben, dann bitte ich um einen Hinweis in den Kommentaren oder per E-Mail!

Die aktuellen Charts!

(Sender / Facebook-Fans Aktuell / Unterschied zum April)

  1. 1LIVE  218,726 (+44,562)
  2. Deutschlandfunk 50,696 (+13,192)
  3. Deutschlandradio Kultur 50,557 (+13,969)
  4. Antenne Düsseldorf 16,546 (+2,416)
  5. Funkhaus Europa 15,329 (+2,838)
  6. Radio Wuppertal 14,998 (+1,548)
  7. WDR 2 14,463 (+2,888)
  8. Radio Duisburg 14,406 (+3,801)
  9. Radio RSG 10,260 (+1,400)
  10. Radio Bonn/Rhein Sieg 8,851 (+2,105)
  11. Antenne Unna 8,653 (+2,286)
  12. Radio K.W. 7,741 (+2,025)
  13. Radio MK 7,652 (+1,168)
  14. Radio Essen 7,482 (+2,652)
  15. Radio 91.2 (Dortmund) 7,442 (+1,247)
  16. Radio Emscher-Lippe 7,306 (+1,246)
  17. Radio Vest 6,911 (+1,400)
  18. WDR 5 6,906 (+782)
  19. Welle Niederrhein 6,814 (+2,334)
  20. Radio Siegen 6,544 (+1,416)
  21. Hellweg Radio 6,258 (+1,154)
  22. Radio Bielefeld 6,033 (+1,215)
  23. Antenne AC 5,728 (+472)
  24. Radio Oberhausen 5,334 (+1,829)
  25. Antenne Münster 5,322 (+1,155)
  26. Radio Neandertal 5,238 (+377)
  27. Radio Lippe Welle Hamm 4,797 (+772)
  28. Radio Westfalica 4,768 (+646)
  29. Radio RST 4,705 (+669)
  30. Radio 90,1 4,447 (+999)
  31. Radio Köln 4,408 (+1,215)
  32. Radio Hochstift 4,310 (+1,010)
  33. Antenne Niederrhein 4,160 (+454)
  34. NE-WS 89,4 4,134 (+1,280)
  35. Radio Erft 4,079 (+437)
  36. Radio Hagen 4,012 (+1,229)
  37. Radio Kiepenkerl 3,985 (+953)
  38. Domradio 3,642 (+712)
  39. Radio Gütersloh 3,572 (+709)
  40. Radio Lippe 3,375 (+631)
  41. Radio Sauerland 3,183 (+923)
  42. Radio WMW 3,050 (+453)
  43. Kölncampus 2,838 (+395)
  44. Radio Bochum 2,706 (+1,184)
  45. Radio WAF 2,643 (+649)
  46. Radio Herford 2,104 (+285)
  47. Radio Berg 2,075 (+492)
  48. Radio Ennepe Ruhr 2,020 (+728)
  49. Hochschulradio Düsseldorf 1,791 (+31)
  50. Radio Leverkusen 1,752 (+426)
  51. Radio Mülheim 1,671 (+484)
  52. Radio Q 1,536 (+185)
  53. Hertz 87,9 – Campusradio für Bielefeld 1,199 (+153)
  54. CT Das Radio 1,186 (+142)
  55. Radio Herne 1,134 (+351)
  56. Radio rur 962 (+321)
  57. eldoradio*  865 (+96)
  58. Hochschulradio Aachen 843 (+133)
  59. Radio Euskirchen 833 (+252)
  60. Radio 96 ACHT Bonn 676 (+97)
  61. L’UniCo – Campusradio Paderborn 641 (+60)
  62. bonncampus 96,8 638 (+104)
  63. Radio Triquency 419 (+98)
  64. CampusFM (Campusradio Duisburg – Essen) 411 (+155)
  65. Radius 92,1 (Campusradio Siegen) 302 (+43)

Die Sender mit den meisten neuen Facebook-Freunden

  1. 1LIVE +44,562
  2. Deutschlandradio Kultur +13,969
  3. Deutschlandfunk +13,192
  4. Radio Duisburg +3,801
  5. WDR 2 +2,888
  6. Funkhaus Europa +2,838
  7. Radio Essen +2,652
  8. Antenne Düsseldorf +2,416
  9. Welle Niederrhein +2,334
  10. Antenne Unna +2,286

(Nicht mehr dabei: Radio Bonn/Rhein Sieg,  Radio Vest, Radio Wuppertal und Radio MK.)

Der Facebook-Quotient

Auch in dieser Ausgabe habe ich wieder den Facebook-Quotienten ausgerechnet. Die Fragestellung: Wie viele Facebook-Fans hat ein Sender pro Hörer in der durchschnittlichen Stunde? Hier ist das Ergebnis:

  1. Radio Duisburg 68.60%
  2. Antenne Düsseldorf 51,71%
  3. Radio RSG 51,30%
  4. Radio Wuppertal 48,48%
  5. Antenne AC 30,15%
  6. Antenne Unna 27,91%
  7. Radio Vest 26,58%
  8. Radio Emscher-Lippe 26,09%
  9. 1Live 19,96%
  10.  Radio 91.2 (Dortmund) 16,18%

Im Schnitt haben alle NRW-Sender 21 Prozent ihrer Hörer in der durchschnittlichen Stunde als Facebook-Freunde gewinnen können. Vor sechs Monaten waren das noch 17 Prozent. Vor vier Monaten waren es noch 13 Prozent.

Die aktivsten Sender

Ich habe auch geschaut, wie aktiv die Sender sind und habe gezählt, wie viele Postings es in der letzten September-Woche gegeben hat. Im Schnitt haben die Sender 15 Postings veröffentlicht. Hier sind die Top 10:

  1. Radio Duisburg 64
  2. Domradio 55
  3. Radio Emscher-Lippe 52
  4. Radio K.W. 43
  5. Deutschlandradio Kultur 35
  6. WDR 2 33
  7. Deutschlandfunk 31
  8. Antenne Niederrhein 31
  9. Radio Vest 31
  10. Welle Niederrhein 28

Noch zwei Funfacts: Die Sender mit dem größten Zuwachs haben im Schnitt 24 Postings geschrieben (vor sechs Monaten waren es ebenfalls 24). Die Sender mit den meisten Freunden haben im Schnitt 25 Postings geschrieben.

Talk about this

Schauen wir uns auch noch einmal den Wert “talking about this”  von Facebook an: Wie viele unterschiedlichen Fans kürzlich mit der Senderseite interagiert haben.

  1. Radio Duisburg 6,419
  2. Kölncampus 5,939
  3. Welle Niederrhein 4,948
  4. 1LIVE 4,152
  5. Radio Oberhausen 3,745
  6. Radio K.W. 3,008
  7. Deutschlandfunk 2,229
  8. Radio Essen 1,785
  9. Deutschlandradio Kultur 1,589
  10. Radio Emscher-Lippe 1,132

Nicht mehr mit dabei: Radio Vest, Radio Wuppertal, Antenne Münster, Radio RSG und Antenne Unna.

Die Netzwerke

In der letzten Ausgabe haben wir zum ersten Mal die Sender als Netzwerke vergleichen. Ich habe die Senderzahlen wieder einmal gebündelt, um zu sehen, wie stark die einzelnen Radio-Netzwerke hier in NRW sind. Es führt ganz knapp der öffentlich-rechtliche Rundfunk in NRW:

  1. WDR 255,424 (204,354)
  2. NRW-Lokalradios 244,404 (193,606)
  3. Deutschlandfunk 101,253 (74,092)
  4. Campusradios  13,345 (11.653)

Vielen Dank an Lennart Cormann für die Mithilfe!

Über den Autor:

Daniel Fiene ist Redakteur und Moderator bei Antenne Düsseldorf. Dort ist er zum Beispiel montags in der Sendung mit dem Internet zu hören. Darüber hinaus moderiert er den Audio-Medienpodcast Was mit Medien.

Folgt Daniel per RSS, auf TwitterFacebook oder G+, um über die nächsten Facebook-Charts informiert zu werden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar