Facebook baut die Statistiken der Seiten erneut aus und zeigt den Administratoren unter jedem Post nun genau wie viele Personen mit diesem Post erreicht wurden. Am 24. Mai hatten wir bereits auf InsideFacebook.com über diese neuen Zahlen berichtet, und  inzwischen sollten diese auf fast allen Facebook Seiten verfügbar sein. Wenn ihr diese derzeit nicht sehen könnt, stellt euer Profil auf Englisch um.

Die neuen Werte beziehen sich im Detail auf folgendes:

  • “XY people reached”
    Die genaue Anzahl an Personen die dieses Post auf Facebook gesehen haben. Wobei wie immer im Online Marketing dies nicht unbedingt bedeutet, dass der Nutzer das Post auch wirklich wahrgenommen hat. Bei Mouseover zeigt Facebook die genaue Verteilung an, welche aus folgenden Werten besteht
    • organische Reichweite = Anzahl an Fans die erreicht wurden
    • virale Reichweite = Anzahl an Personen die erreicht wurden durch virale Effekte (also Likes, Shares, usw…)
    • bezahle Reichweite = Anzahl an Personen die durch Anzeigen erreicht wurde
    • Gesamt-Reichweite
  • “XY%”
    Prozentsatz der Fans die durch dieses Post erreicht wurde.

Für die Betreiber der Fanseiten sind diese Zahlen extrem nützlich, da nun direkt klar wird welche Power die eigene Seite wirklich hat und wie interessiert die eigenen Fans noch sind.

Ganz uneigennützig sind die Zahlen allerdings nicht, so hatte Facebook erst auf der FMC im Februar offiziell davon gesprochen das ein Post im Schnitt nur bei 16% der Fans auch wirklich ankommt. Wirklich überraschen dürfte diese Zahlen also nicht, denn das der Newsfeed durch den Edge- und Graphrank gefiltert wird dürfte jedem semi-professionellen Seitenbetreiber klar sein. Die Lösung für dieses “Problem” von Facebook ist recht einfach: Werbung.

Große Unternehmen können hierfür den Reach-Generator nutzen der laut eigenen Aussagen über 90% der eigenen Fans wieder aktiviert. Für alle kleineren Seitenbetreiber gibt es die neuen Promoted Posts (ehemals Page Post Ads).