Morgen- und Abendrituale in Deutschland: E-Mail vor Facebook

Morgen- und Abendrituale in Deutschland: E-Mail vor Facebook


Was macht der Deutsche Online Nutzer morgens als Erstes?

Mit dieser Frage hat sich die Beratungsfirma Exact Target in einer im Juni durchgeführten Studie beschäftigt. Dazu wurden 1292 deutsche Online Nutzer über alle Altersschichten befragt.

Herausgekommen sind spannende Zahlen, die besonders den Verfechtern von E-Mail Marketing in die Hände spielen dürften. So gaben im Schnitt 94% der Befragten an, mindestens einen E-Mail Newsletter abonniert zu haben. Nur 39% der Befragten sind von mindestens einer Facebook Page Fan und gerade einmal 7 Prozent folgen auf Twitter einem Unternehmen.

Wie die folgende Grafik zeigt, sind die Sozialen Netzwerke gerade bei den jüngeren Nutzern beliebt, die Newsletternutzung hingegen ist in allen Altersschichten gleich stark:

Die Ergebnisse sind dabei besonders für Online Marketing Manager interessant, die überlegen in welche Kanäle sie wie viel Budget investieren möchten.

Nun aber zu den Kernfragen: Was macht der Online Nutzer morgens als erstes und Abends als letztes?

In beiden Settings entscheidet sich der Onliner als für die E-Mail. Erst auf Platz Zwei folgt hier Facebook.

Somit ist die Bedeutung der E-Mail Newsletter nach wie vor gegeben, auch wenn einige bereits deren baldiges Ende prognostizieren.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar