Facebook Live Videos für Pages: Analyse nach den ersten drei Monaten

Facebook Live Videos für Pages: Analyse nach den ersten drei Monaten


– Gastbeitrag von Lars Schwarz –

Videos werden immer beliebter. Das ist nichts Neues. Nun kündigte Facebook aber auch Live Videos für Gruppen und Events an, wodurch es nicht mehr lange dauern dürfte, bis Videos dem Newsstream nahezu dominieren. Zeit für ein kurzes Résumé.

Generell hat sich die Anzahl der Live Videos auf Facebook Pages im März 2016 im Vergleich zum Januar 2016 verzehnfacht. Von allen Videos zwischen Januar und März machten die Live Videos 30 % aus. Primetime für Live Videos: 18 bis 22 Uhr, bei Musiker/Bands oder Clubs gerne auch 2 oder 3 Uhr morgens.

Dubioserweise halten sich die, die sich mit dem Medium Video eigentlich auskennen sollten, noch zurück – zumindest in D-A-CH. MTV, SUPER RTL, Puls 4 (Österreich), Hamburg 1, VIVA und ATV (Österreich), viel mehr Fernsehsender sind es nicht. Das entspricht ungefähr 4 %. Selbst klassische Print Medien wie Zeitungen produzierten mehr Live Videos. Bei den Radiosendern sind es 9 %, die Live Video schon genutzt haben. In den USA sieht diese Verteilung anders aus, allerdings muss man dabei auch berücksichtigen, dass Facebook in den USA Medien wie z. B. Buzzfeed bezahlt, dass sie Live Content produzieren.

Betrachtet man die jeweiligen Seitenkategorien, wird immer noch in den ursprünglichen Facebook-Mention-Kategorien am meisten „gelived“: Musiker/Bands und Personen des öffentlichen Lebens. Eine Kategorie, die den Mentions vorenthalten war, folgt auf Platz 3: Nachtclubs.

Die durchschnittliche Länge der Live Videos liegt bei ca. 11 Minuten und das längste Live Video haben wohl Maren & Tob von MTV Germany mit 59 Minunten und 59 Sekunden veröffentlicht, womit auch die Frage nach der maximalen Länge eines Live Video wahrscheinlich geklärt sein dürfte.

Die Lufthansa hat mit ihrem »LIVE from our helicopter ride over Lisbon!« Live Video mit über 1 Millionen likes das mit Abstand »beliebtestes« Video erstellt.

In Sachen »Shares« liegt „Evangelist Reinhard Bonnke“ weit vorne. Drei seiner Live Videos stehen bei der Anzahl der Shares ganz oben, zusammen mit einem Video von Myriam von M. Letzteres, ein Aufruf zur Hilfe (inzwischen glücklicherweise mit erfolgreichem Ergebnis), hat aktuell 235,678 Views, fast 6000 Shares und über 1000 Kommentare.

Interessanter als Shares und Likes hingegen sind wohl die Kommentare bei einem Live Video. Der Durchschnitt liegt bei 1120 Kommentaren. Die meisten Kommentare – 38 496 – generierte Berlin Tag & Nacht mit dem Live Video der Schmink-Challenge. Eren Can Bektas folgt danach aber mit gleich 3 Videos, die jeweils über 20 000 Kommentare erhielten.

kittykatmusik liegen übrigens weit vorn, wenn es um die Anzahl der Live Videos geht: Allein im Februar kommen sie auf 35 Stück … Zuckerberg liegt aktuell bei 9.

Bei den ebenfalls noch neuen 360 Grad Videos steigt die Nutzung übrigens auch: Im März gab es schon mehr als doppelt so viele wie im Januar oder Februar.

Basis für die Auswertung waren ca. 20.000 deutschsprachige Facebook-Seiten mit mindestens 10.000
Fans.

Über den Autor:
gt_lars_schwarz_webLars Schwarz ist Entwickler bei Giraffentoast Design in Hamburg. Dort kümmert man sich neben Social Media für Jever Pilsener vor allem um Kunden aus dem Kultursektor wie z. B. dem Konzerthaus Dortmund: www.konzerthaus-dortmund.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar