Facebook als soziales Netzwerk: Nutzerverhalten zum Ende einer Beziehung

Facebook als soziales Netzwerk: Nutzerverhalten zum Ende einer Beziehung


1926813_10152221774403415_278208382_n

Da sag noch mal einer, Facebook sei nur noch ein von Unternehmen und Marketing-Agenturen dominiertes Netzwerk, welches alle sozialen Züge der Anfangszeit längst abgelegt hat. Das Gegenteil zeigt uns dieser Tage das Facebook Data Team. Dort hat man untersucht, was im Umfeld eines Nutzers geschieht, wenn eine Beziehung in die Brüche geht.

Untersucht wurden anonymisierte, aggregierte Daten von Nutzern, deren Beziehungsstatus von einer Beziehung (verlobt, verheiratet, Lebensgemeinschaft) zu Single gewechselt ist. Betrachtet wurden sowohl die vier Wochen vor als auch nach dem Ende der Beziehung. Der untersuchte Wert war die durchschnittliche Anzahl an Interaktionen rund um die Trennung. Also private Nachrichten, Pinnwandposts und Kommentare.

Herausgekommen ist dabei die oben gezeigte Grafik, welche Facebook wie folgt beschreibt:

For every person (…), we tracked a combination of the number of messages they sent and received, the number of posts from others on their timeline and the number of comments from others on their own content, during a period starting a month before the separation to a month after.

The (…) graph represents the value of that weighted interactions score over time, relative to the person’s behavior before the separation. We observed a steady regime around the baseline before the day the relationship status changes, followed by a discontinuity on that day with a +225% increase of the average volume of interactions which then gradually stabilize over the course of a week to levels higher to those observed pre-breakup.

Das heißt, Facebook-Freunde sind nicht nur am Tag der Trennung für einen Nutzer da, sondern zeigen durch erhöhte Interaktion auch in den Wochen nach der Trennung noch ihre Unterstützung. Das ist doch mal ein positives Signal.

Die Untersuchung war Teil einer ganzen Serie zum Thema „Liebe und Beziehung auf Facebook“, welche ihr im Blog des Data Teams noch einmal anschauen könnt.
– gelesen und geprüft von www.textorate.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 18. Februar 2014

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen