Analyse & Fakten: Der große Reichweiteneinbruch im Dezember

Analyse & Fakten: Der große Reichweiteneinbruch im Dezember


Wer es nicht Anfang des Monats selbst bemerkt hat, der wird es zumindest in den letzten Tagen über diverse Blogs vernommen haben. Seit Anfang Dezember leiden einige Facebook Pages unter einem massiven Reichweiteneinbruch. Thomas Hutter und auch Futurebiz berichteten bereits darüber.

Wir haben uns diese Entwicklung nun einmal zusammen mit den Kollegen von Fanpage Karma im Detail angeschaut. Mit Fanpage Karma können Unternehmen ihre eigenen KPIs untersuchen. Dazu hat Fanpage Karma Zugriff auf die Insights Daten der entsprechenden Pages. Für unsere Analysen wurden anonymisierte Daten aus den Facebook Insights ausgewertet.

Zudem haben wir noch ein paar Eckdaten gesetzt, um statistische Schwankungen aufzufangen:

  • 750 deutsche Fanpages
  • jeweils mehr als 1000 Fans
  • Mindestens 0,5 Posts pro Tag
  • Zeitraum: 1.–10.10., 1.–10.11. und 1.–10.12.

Beim Zeitraum haben wir jeweils die ersten zehn Tage aus Oktober, November und Dezember miteinander verglichen und haben jeweils die Werte aus dem Oktober als 100 % gesetzt.

Reichweite pro Post

ifbcbhfd

In einer ersten Auswertung hat sich Fanpage Karma angeschaut, wie sich die durchschnittliche Reichweite für jeden einzelnen Post verhält. Dabei erlebten wir eine erste kleine Überraschung. Diese ist, verglichen mit dem Oktober, gestiegen. Um 19 % im November und 10 % im Dezember. Jeder einzelne Beitrag erhält in der Summe also noch die gleiche oder sogar eine höhere Aufmerksamkeit als in der Vergangenheit.

Von einem Reichweiteneinbruch ist hier also noch nichts zu sehen.

Reichweite der Page

Um so überraschender kommt dann die zweite Auswertung daher. Wieder dasselbe Setup, aber diesmal wurde ausgewertet, wie viel unterschiedliche Personen insgesamt in dem Zeitraum erreicht wurden.

iajfbiah

Und hier sehen wir den Einbruch jetzt deutlich. Eine Facebook Page hat Anfang Dezember ganze 40 % weniger unterschiedliche Nutzer erreicht, als noch Anfang November oder Oktober. Aber wie kann das sein? Zum einen nimmt die Post-Reichweite zu, zum anderen nimmt die Page Reichweite ab? Wir haben mal versucht, eine mögliche Erklärung mit zwei vereinfachten Kreisdiagrammen zu verdeutlichen:

Ohne_Titel-4

Bisher war die Situation so, dass Beiträge an einen Teil der Facebook-Fans ausgeliefert wurden. Dies war in erster Linie vom Newsfeed Algorithmus abhängig, welcher ermittelte, ob ein Beitrag für einen Nutzer relevant ist. Dabei erhielten nicht zwangsweise immer dieselben Fans eine Einblendung eines Beitrags, sondern dies konnte von Beitrag zu Beitrag variieren.

Nun scheint das Vorgehen etwas anders zu sein. Facebook sucht jetzt wohl die Fans auf einer Seite, die besonders häufig mit Beiträgen interagieren, und liefert alle Beiträge nur noch an diese Fans aus. Die inaktiveren Fans sind damit außen vor:

Ohne_Titel-5

So bleibt zwar die Reichweite für jeden einzelnen Post gleich, die Zahl der unterschiedlichen erreichten Fans sinkt jedoch massiv.

Für einen Fanpage-Administrator muss dies bedeuten, dass er noch mehr als zuvor auf Interaktionen setzen muss, will er seine mögliche Reichweite besser ausnutzen. Dabei sollte man aber auch immer im Kopf behalten, dass Interaktionen auf Facebook heute viel mehr bedeuten als Likes und Kommentare. Besonders Klicks auf einen Link spielen hier nach unseren (subjektiven) Erfahrungen ebenfalls eine Rolle.

Und natürlich können auch Facebook-Anzeigen dabei helfen, die Interaktionen mit einzelnen Beiträgen zu steigern und die Reichweite so zu vergrößern. Das genau Werbung die Lösung für eine größere Reichweite ist, verkündigt Facebook ja auch selbst sehr offensiv. Ein Grundtenor der letzten Wochen war: Bucht Werbung.

Wir werden die Problematik der Page Reichweite weiter im Auge behalten und im Frühjahr zusammen mit Fanpage Karma noch einmal eine weitere Analyse durchführen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 5 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar