Das wird ein Spaß: Facebook bekommt animierte Profilbilder

Das wird ein Spaß: Facebook bekommt animierte Profilbilder


Euren ganzen mobilen Pages befinden sich gerade mitten im Redesign. Sie bekommen einen neuen Call-to-Action, eine neue Navigation und einen neuen Servicebereich. Außerdem stehen Shops für eure Seiten in den Startlöchern und ganz neue Werbeformate.

Jetzt sind auch eure privaten Profile dran und bekommen eine ganze Reihe an neuen Features:

1. Animierte Facebook-Profilbilder

01-video_gifs_final_opt3_large-2

Ihr könnt schon lange GIFs auf Facebook im Newsfeed posten, und in Zukunft funktioniert das über „Profile Videos“ auch mit euren Profilbildern:

Soon, you’ll be able to film a short, looping video clip that will play for anyone who visits your profile. Profile videos will let show a part of yourself you couldn’t before, and add a new dimension to your profile.

Die „Profile Videos“ werden auf dem Profil automatisch abgespielt. Im normalen Newsfeed ist dabei derzeit noch die unanimierte Version des Profilbilds zu sehen. Das wäre vielleicht doch etwas zu viel Bewegung für Facebook.

Als Seite könnt ihr übrigens schon länger ein Video als Profilbild einstellen. Im Dezember 2013 hat Facebook ein ähnliches Feature vorgestellt. Wenn ihr in der richtigen Seitenkategorie seid, könnt ihr ein Video definieren, welches als Profilbild gezeigt wird. Dieses wird allerdings nicht automatisch abgespielt.

 

2. Temporäre Profilbilder

temporary-profile-pic_vacation

Über 26 Millionen Menschen haben den „Pride“-Filter von Facebook genutzt, mit dem man das Profilbild einfärben konnte. Ähnliche Aktionen gab es in der Vergangenheit auch schon öfter. In Zukunft kann man als Nutzer ein temporäres Profilbild definieren. In der Praxis stellt man hier dann so etwas wie ein Ablaufdatum ein. Zu diesem Datum wechselt Facebook dann automatisch wieder zum ursprünglichen Profilbild.

3. Personalisierung für die mobilen Profile

featured-photos_cy_final

Facebook lässt euch in Zukunft noch mehr personalisieren. Es gibt dafür unter anderem eine kleine neue Sektion, in der ihr euch Beschreiben könnt. Außerdem lässt sich genau einstellen, welche Felder Facebook anzeigt und welche nicht. Neu ist auch die Option, dass ihr fünf „Featured Photos“ definieren könnt. Diese fünf Fotos werden dann als erstes in eurem Profil angezeigt. 

Neben all diesen neuen Features gibt es natürlich ein paar Design-Änderungen. Wir ihr bei den Screenshots seht, rückt euer Profilbild in die Mitte und wird etwas größer.

Wann werden diese Änderungen veröffentlicht?

„We’re starting to test all of these features to a small number of iPhone users in the UK and California, and we’ll be rolling them out to more people soon. „

Wir können also unseren Standardsatz wiederholen: Facebook veröffentlicht seine Features Stück für Stück. Bis alle die neuen Features haben, kann es also noch eine ganze Weile dauern. Es gibt keine Möglichkeit, die Funktionen selbst freizuschalten. Ihr müsst warten, bis Facebook diese freischaltet.

Als Seitenadmin könnt ihr euch aber schon mal über die neuen mobilen Seiten freuen. Die werden mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich früher veröffentlicht.  

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar