Neue, größere Darstellung der Links im Newsfeed: durch eine einfache Optimierung für alle direkt verfügbar

Neue, größere Darstellung der Links im Newsfeed: durch eine einfache Optimierung für alle direkt verfügbar


Gestern war das offizielle Datum für die Umstellung von vielen Werbeanzeigen auf Facebook. Darunter waren auch viele Vereinheitlichungen in den Formaten und Bildgrößen für die einzelnen Anzeigen. Wer sich das Dokument mit der Übersicht aller Facebook-Werbeformate angesehen hat, wird bemerkt haben, dass sich dadurch die Bildgröße bei Links dramatisch ändert:

link

Da Facebook-Anzeigen und normale Inhalte im Newsfeed sich eigentlich nur durch den “Gesponsert” Vermerk unterscheiden, bedeuten diese Änderungen wohl auch eine Anpassung der Formate im Newsfeed. Besonders bemerkbar macht sich dies bei der Darstellung von Links im Newsfeed. Bisher sahen diese so aus:

(1) Following 2013-09-11 09-28-06

In der neuen Darstellung (im neuen Newsfeed) sehen Links dagegen so aus: 

(1) Following 2013-09-11 09-28-22

Das Gleiche gilt natürlich auch für den alten Newsfeed. Auch dort werden die Links nun größer dargestellt:

alterfeed

Aktuell verhalten sich der alte und neue Newsfeed hier übrigens unterschiedlich. Während der neue Newsfeed manche Links noch klein darstellt, sind diese im alten Newsfeed schon in groß zu sehen:

beispielnewsfeed

Welche Konsequenzen ergeben sich aus der neuen Darstellung?

Eigentlich nur Positive, denn die Links erhalten in der Desktop-Version nun deutlich mehr Aufmerksamkeit und müssten so theoretisch auch mehr Klicks und Interaktionen erhalten. Außerdem müsst ihr nicht mehr für verschiedene Formate optimieren, denn die Darstellung von Links auf dem Smartphone und in der Desktopversion von Facebook ist nun die Gleiche.

Wie man an den Beispielen oben sieht, gibt es nicht nur die neue Darstellung der Links, auch die alte, kleine Darstellung bleibt erhalten. Die Darstellung ist abhängig davon, welches Bildmaterial in eurem Beitrag hinterlegt ist.

Wie optimiert man auf die neue Darstellung?

Zum einen handelt es sich hier um eine ganz klassische Optimierung der OpenGraph-Tags (“OG-Tags”). Durch diese Tags wird das Aussehen der eigenen Inhalte in Facebook bestimmt. Man definiert dort die Überschrift, den angezeigten Text und natürlich auch das Bild. Wird alles nicht definiert, versucht Facebook die Inhalte selbst zu erkennen und zieht sich diese automatisch. In einigen Fällen funktioniert dies sehr erfolgreich, in anderen aber eben auch nicht.

Ob ein Link nun in der großen oder kleinen Darstellung auf Facebook angezeigt wird, ist unseres Wissens nach nur vom hinterlegten Bildmaterial abhängig. Die große Darstellung sollte bei Bildern ab einer Größe von 600 x 600 Pixel angezeigt werden. Dies bedeutet nicht, dass ihr genau auf dieses Format optimierten solltet. Je größer ihr Bilder hinterlegt desto besser. Denn es ist zu erwarten, dass sich dies in Zukunft immer weiter nach oben entwickelt. Die Seite Facebook + Journalists empfiehlt eine Optimierung auf “1200x627px und mindestens 560x292px”. Dies entspricht der Größe die in der Übersicht der Anzeigen hinterlegt ist:

imagesize

Die technische Mindestgröße bleibt weiterhin bei 200 x 200 Pixel.Weitere Details zu den OG-Tags erhaltet ihr hier:

Wichtiger ist hingegen, dass ihr das Bildmaterial nicht mehr auf ein quadratisches Format optimiert, denn dann kann so etwas passieren*:

555084_10201834887783327_103422810_n

Der Screenshot ist von unserem Leser Dominique, der uns auch als einer der Ersten auf die neuen Größen ansprach.

*Kleine Anmerkung: Ein Bild mit Personen ist nicht das beste Beispiel dafür, weil Facebook hier normalerweise die Bilder automatisch auf die Gesichter der Personen optimiert. …und solche unglücklichen Zuschnitte nicht passieren sollten. 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    allfacebook.de | Fotoalben als Page Post Ad bewerben – Anzeigen in der rechten Spalte mit Slider-Element

    […] Page Posts sind eines der populärsten Anzeigenformate auf Facebook. Dementsprechend haben sich bereits viele Social Media Manager mit der Darstellung der Anzeigen in den verschiedenen Placements auseinandergesetzt. Dabei unterscheidet sich die Art der Darstellung aufgrund des Posts teilweise deutlich. Bereits im September wurden die Bilder von Page Post Link Ads und Sponsored Stories in den Neuigkeiten deutlich vergrößert. […]

+ Hinterlasse einen Kommentar