Tutorial: Die neuen automatisierten Regeln für eure Facebook Kampagnen erstellen

Tutorial: Die neuen automatisierten Regeln für eure Facebook Kampagnen erstellen


In der letzten Woche hat Facebook automatische Regeln im Anzeigenmanager und Powereditor ausgerollt: 

At Facebook, we are about delivering real business results. We also want to ensure that your experience with us continues to improve – and we know that monitoring hundreds, if not thousands of ad objects can be overwhelming, as this requires manual work that takes lots of your energy. That’s why we developed automated rules; to make monitoring and optimizing your campaign performace easier.

Für uns schon jetzt eines der besten Features des Jahres für Unternehmen. Vieles was zuvor manuell gemacht werden musste oder sehr viel Pflege gebraucht hat, kann jetzt fast automatisch erledigt werden, und das ganz ohne externe Tools oder Anbieter. Mit den neuen automatischen Regeln für Facebook Anzeigen könnt ihr selbst Abläufe automatisieren und euch Informieren lassen wenn bestimmte Werte erreicht oder überschritten werden. 

So könnt ihr zum Beispiele eine Notification einstellen, sobald in eure Kampagne ein Klickpreis von x€ überschritten wird, ihr könnt Budget automatisch senken, wenn eine Kampagne nicht gut läuft. Ihr könnt euch informieren lassen, wenn ein Betrag X ausgegeben wurden, komplette Kampagnen automatisch pausieren weil der Leadpreis zu hoch geworden ist, usw… – und alles das könnt ihr selbst bestimmen!

Die automatischen Regeln zu kennen ist also ein Muss für jeden der öfter auf Facebook Anzeigen einstellt. Verfügbar sind diese ab sofort im Anzeigenmanager und im Powereditor. Wie genau ihr die Funktion nutzt beschreiben wir euch einmal für den Anzeigenmanager:

1. Regeln erstellen

Um eine Regel zu erstellen müsst ihr einfach ein Kampagne, ein Ad-Set oder eine Anzeige auswählen. In den Optionen werdet ihr die Option zum Erstellen eine Regel finden. Die Regel hat genau auf das Level auswirken auf welches ihr es auswählt. Wenn ihr also eine Regel bei ein paar Anzeigen einstellt wird diese nur drauf angewendet, das gleiche gilt für eine Kampagne.

Nach der Auswahl könnt ihr eine Regel über diesen Dialog hier erstellen:

Die einzelnen Optionen einmal im Überblick:

2. Anwendung der Regeln

Im ersten Schritt bestätigt ihr nochmals auf was die Regel angewendet werden soll. Ihr könnt ihr also die Regel nochmal einschränken oder ausweiten.

3. Aktionen für Regeln

Danach wählt ihr aus was eure Regel tun soll. Ihr könnt mit der Regel:

  • Kampagnen / Ad Sets / Ads automatisch deaktivieren
  • Euch eine Notification schicken lassen
  • Das Anzeigen Budget anpassen und so zum Beispiel das Budget automatisch erhöhen wenn die Anzeigen gut laufen, oder es eben automatisch verringern. Hier verwendet ihr einen %-Satz und könnt natürlich Limits definieren

4. Konditionen anwenden

Als nächstes kommt der wichtigste Schritt denn ihr definiert die Konditionen bei der eure Regel angewendet wird. Dabei wählt ihr zuerst auf welche Kondition ihr die Regel anwenden wollt. Aktuell sind diese Optionen verfügbar:

  • Cost per Result
  • Cost per Add Payment Info (Facebook Pixel)
  • Cost per Click (Link)
  • Cost per App Install
  • Cost per Add to Cart (Facebook Pixel)
  • Cost per Initiate Checkout (Facebook Pixel)
  • Cost per Purchase (Facebook Pixel)
  • Cost per Lead (Facebook Pixel)
  • Cost per Complete Registration (Facebook Pixel)
  • CPM (Cost per 1,000 impressions)
  • Daily Spent
  • Frequency
  • Impressions
  • Lifetime Spent
  • Reach
  • Results

Wenn ihr den entsprechenden Wert ausgewählt habt, stellt ihr ein Betrag ein und, ob dieser größer, kleiner, zwischen oder nicht zwischen den Werten sein sollen:

Noch nicht ganz verstanden?

Hier ein paar Beispiele. Ihr könnt zum Beispiel einstellen, dass …

  • … bei einem CPC von über 1€ die Kampagne pausiert wird
  • … bei einer Frequency von weniger als 3 das Budget erhöht wird
  • … bei einem Cost Per Lead von 4 – 7 € eine Notification erhaltet und bei einem Cost per Lead von über 7€ die Kampagne pausiert wird
  • … ihr eine Notification bekommt sobald 1.000€ ausgeben wurden
  • … und so weiter

Damit die Regel nicht direkt nach den ersten Impressions angewendet wird fügt Facebook automatisch die Regeln hinzu das die Optionen erst ab über 8.000 Impressions gelten. So hat die Kampagne etwas Zeit zu laufen und die Werte können sich einpendeln.

Natürlich könnt ihr mehrere Optionen festlegen, einfach auf das „+“ klicken.

5. Weitere Optionen

Ein paar weitere kleine Optionen und die Regel ist fertig:

  • Frequency – Facebook wird die Regel so oft wie möglich überprüfen, in der Regel alle 30 Minuten
  • Benachrichtigung – Ihr könnt einstellen ob ihr nur eine Facebook Notification oder auch eine E-Mail haben wollt. Hier stelle ihr auch die Empfänger ein – diese müssen auf das Werbekonto zugriff haben
  • Name – einfach eingeben und fertig

Das war es schon und es ist ziemlich ziemlich cool!

Also zumindest wir finden es total praktisch. Die Anwendungsfälle sind fast unendlich aber allein das gute Gefühl eine Kampagne nicht andauernd checken zu müssen ist wundervoll. Wenn ihr die Regeln richtig anwendet bekommt ihr ja bescheid wenn etwas mal nicht so gut läuft. Wir können nur empfehlen die Regeln nicht nur zu nutzen um bei zu hohen Preisen gegen zu steuern sondern auch zu definieren wenn Kampagnen nicht korrekt ausgeliefert werden, also zum Beispiel kaum Impressions entstehen. In beiden Fällen braucht es dann etwas Pflege.

Und noch ein Tipp am Rande: wenn ihr Facebook (oder euch selbst) mit der ersten Regel nicht ganz traut dann erstellt zum Test eine Regel die auf jeden Fall eine Notification auslöst. So seht ihr ob ihr das Tool auch verstanden habt. 

Falls ihr Detailfragen habt schaut zuerst in die Facebook Hilfe und wenn dann noch etwas offen ist meldet euch einfach hier im Blog unter diesem Beitrag.

Disclaimer: Neue Features werden immer Stück für Stück ausgerollt, es kann etwas dauern bis auch hier die neue Funktion habt. 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 3 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Jenny

    Tolles Tool, mit dem wir heute schon ein wenig experimentiert haben. Einzig die Time Range von mind. 1 Tag finden wir etwas ungünstig. Wenn wir es richtig verstehen, wird in unserem Beispiel eine Kampagne erst pausiert, wenn sie am Vortag den CPL von fiktiv 2 € überschritten hat. Wenn die Kampagne aber heute bereits einen CPL von 4 € besitzt, passiert zunächst nichts?

    Oder haben wir die Time Range falsch verstanden? Die Möglichkeit der Real-Time-Optimierung bzw. Notification wäre wünschenswert, falls dies aktuell wirklich noch nicht möglich sein sollte.

  2. 2
    Marcel

    Interessanter Artikel!
    Wisst ihr zufällig, wie man seine Werbeanzeige von jemand anderen aufrufen und kommentieren lassen kann? Gibt es dafür eine Funktion? Danke vorab!

+ Hinterlasse einen Kommentar