Nein! Es gibt keine persönlichen Nachrichten auf der Facebook Pinnwand!

Like it?
Share it!

I’m a quiet drunk and I don’t hold my alcohol very well. :p So I was you just can’t tell too well. Hot weather does make me tired, and the lack of sleep too. I didn’t get back to the flat til around 3 am. I would go for hawaiian pizza, thats my fave.

Das klingt doch sehr stark nach einer privaten Nachricht, oder? Findet sich so aber auf meiner Facebook Pinnwand aus dem Oktober 2007. Eine private Nachricht, von Facebook durch einen Bug auf meine öffentliche Timeline gespült? Nein!

Es ist einfach nur Teil einer Konversation, die ich damals über die Facebook Pinnwand einer Freundin ausgetauscht habe. Da es 2007 und 2008 noch keine Möglichkeit gab, Beiträge zu kommentieren (oder zu liken) wurden die Antworten auf den jeweils letzten Beitrag des Gesprächspartners einfach auf dessen Pinnwand geschrieben. Die heute populäre Kombination aus Messages, Chat und Benachrichtigungen gab es in dieser Form noch nicht. Ich habe die “echte” Nachrichtenfunktion in fünf Monaten des Jahrs 2007 gerade einmal vier Mal genutzt! Und das lieg nicht daran, dass ich keine Freunde hatte. ;)

Klar, mein Einzelschicksal wird einen Kritiker kaum beruhigen. Deshalb vielleicht eine andere Herangehensweise:

Zu unterscheiden ist doch in erster Linie um welche Art privater Nachrichten es sich handelt. Da gibt es als erstes einmal Nachrichten mit “privatem” Inhalt (Inahltsebene) und solche die über einen privaten Kanal (Technikebene) ausgetauscht werden. Im Idealfall werden inhaltlich private Nachrichten auch auf technisch privatem Wege ausgetauscht. Dies scheint hier nicht der Fall gewesen zu sein. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass sowohl Inhaltsebene als auch Technikebene nicht konstant sind. Wenn ich heute eine Nachricht auf einer StudiVZ Pinnwand hinterlasse, kann ich mir derer (technischen) Privatheit fast auch sicher sein. Genau anders herum gilt das für Pinnwandeinträge aus der Facebook Anfangszeit. Wenn ich weiss, dass ein Freund nicht auf Facebook ist, kann ich locker über diesen ablästern. Ist er dann aber auf einmal auch bei Facebook, wird was früher (technisch) privat war, scheinbar zu einem Sicherheitsloch!

Natürlich gibt es auch von Facebook eine Stellungsnahme zu diesem Thema:

Eine kleine Anzahl an Nutzern zeigte sich besorgt, nachdem sie fälschlicherweise angenommen hatten, dass private Nachrichten auf ihrer Chronik aufgetaucht sind. Unsere Entwickler sind diesen Reports nachgegangen und haben herausgefunden, dass es sich bei den Posts um ältere Pinnwand-Einträge handelt. Diese waren die ganze Zeit auf den Profilseiten der Nutzer sichtbar. Zu unserer Zufriedenheit konnten wir feststellen, dass es keinerlei Verletzung der Privatsphäre bei den Menschen auf Facebook gegeben hat.

Und für die Jenigen,die sich mit Netzwerken, Programmiersprachen und Datenbanken auskennen, noch eine Anmerkung von Fred Wolen (Facebook):

It would be incredibly difficult from a technical perspective for this even to be possible because of the systems’ architecture with two separate systems running on two separate languages.

Und als letzter Versuch, das ganze zu widerlegen: Bisher hat sich kein Nutzer gefunden, der eine Benachrichtigungs-E-mail über eine technisch private Nachricht und deren Öffentlichkeit auf einer Pinnwand vorweisen konnte. Auch weist das “Aktivitätenprotokoll” jedes Nutzers sehr genau aus, wann er wem welche Nachricht auf die Pinnwand geschrieben hat.

Die aktuelle Panik zeigt vor allem eines, dass der Facebook Nutzer an sich in Sachen Medienkompetenz nicht aufgeklärt genug ist um das Netzwerk zu nutzen!