Neuschwanstein: Claimen nicht möglich, da Ort und Mail-Domain (bsv.bayern.de) nicht zusammen passen.

Seit gestern ist Places in Deutschland verfügbar und schon heute dürfte es im Marketing für einigen Unmut sorgen. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Places Hijacking: Jung van Matt macht es vor, andere werden es sicher nachmachen. Die Werbeagentur hat bereits im Vorfeld des Deutschlandstartes über die von uns beschriebene VPN Methode Places genutzt und auf diesem Weg die Geschäftsstellen der Konkurrenz angelegt. Als Beschreibung wurden Texte wie “Erster! Wärt ihr auch gern? Dann checkt doch ein bei www.jvm-neckar.de/jobs wir suchen neue Köpfe!” hinterlegt. Statt einem Verweis auf die eigene Recruting Seite hätte man auch direkt auf die eigenen Dienstleistungen und Angebote verweisen können.
  • Anlegen nur vor Ort möglich: Ähnlich wie bei Gowalla ist das Anlegen eines neuen Places nur vor Ort möglich. Hier ist eine Kette mit vielen Filialen im Nachteil. Wer erst einmal einen Marketingmitarbeiter in ein Auto setzen muss um ihn alle 150 Filialen abfahren zu lassen überlegt sich den Einsatz vielleicht noch einmal.
  • Claimen nicht möglich: Entgegen des Beschreibungstextes von Facebook benötigt man zum “Claimen” eines Places nicht nur eine passende E-Mail Adresse ODER eine Telefon- / Stromrechnung sondern beides. Beide Anforderungen können Unternehmen und Marketingabteilungen vor Probleme stellen:
    1. Marketingagenturen haben weder Zugriff auf eine gültige Mail-Adresse des Kunden, noch auf dessen Rechnungen
    2. Der Name des Place und die Domain der Mail Adresse stehen in keinem Zusammenhang. Gerade im touristischen Bereich, welcher sich viele Vorteile von Places verspricht, sind hier viele Beispiele denkbar.
    3. Bei Unternehmen mit vielen Filialen werden Strom und Telefon zentral abgerechnet.
    4. Bei Festivals und anderen Events werden Strom und Telefon erst im Nachhinein und nicht direkt beim Veranstalter oder Veranstaltungsort berechnet.

    Alternative Wege einen Place zu claimen sind nach Aussage von Facebook Deutschland zumindest kurzfristig noch nicht vorgesehen.

Welche Erfahrungen habt ihr in den letzten Stunden gemacht? Was sind eure Wünsche an Facebook in Verbindung mit Places?

ImageCredits: ian on flickr


31 Kommentare

  1. Nicht zu vergessen, dass es relativ schnell in spam ausartet :) Gerade viel Nutzer könnten recht schnell von freunden geblockt werden.

    es fehlt ein filter, dass man keine places check ins von person XY sehen möchte… der stream ist seit einigen monaten sowieso sehr überfüllt…

    Antworten
  2. Naja, so schlimm ist das nicht, allerdings werden Unternehmen nicht einfach schnell schnell irgendwelche Places anlegen können, ohne dass dahinter ein Konzept steht.

    Hijacking:
    Die Plätze können vom rechtmässigen Besitzer übernommen und anschliessend mutiert werden.

    Claiming.
    1) ist eine reine Organisationssache und mit entsprechenden Alias-Weiterleitung ist vieles möglich
    2) Domain-Alias können problemlos eingerichtet werden
    3) Ein Handelsregister-Eintrag dürfte auch funktionieren, im Handelsregister-Eintrag sind Filialen und Standorte im Normalfall vermerkt
    4) Meiner Meinung nach ist das Beispiel Telefon-oder Energie-Rechnung als Beispiel für ein “offizielles” Schriftstück genannt – andere Bestätigungsformen dürften ebenfalls funktionieren

    Antworten
  3. ja also ich hatte mit allen oben genannten Problem zu kämpfen. Da ich Hotels in mehreren Destinationen in Deutschland betreue habe ich dort erst Leute finden müssen die ein iPhone besitzen und den Ort erstellen können. soweit sogut. Ich habe anstelle einer Telefonrechnung oder Stromrechnung das Logo des jeweiligen Hotels als beweis genommen. Bin mal gespannt was da für ne Antwort kommt! Ich muss mich auch Flo anschließen und sagen das ich es auch schlecht finde das man nicht wie z.b. bei foursquare seinen ort sharen oder nicht sharen kann, bin mir aber sicher das so eine funktion noch kommen wird. Ich finds trotz allen Problemen super und hoffe auf weiter verbesserungen (http://techcrunch.com/2010/10/05/facebook-redesign-lockdown/) Gruß Sven

    Antworten
  4. Daniel

    Das Anlegen eines Ortes ist nicht nur vor Ort möglich. Unsere gestrigen Erfahrungen haben gezeigt, dass es auch anders geht. Man muss einfach die genauen Koordinaten seines Ortes (z.B. über Google Maps) ermitteln und in der URL gegen die Ermittelten austauschen. Dies ist unserer Meinung nach ohnehin sinnvoll, da die Facebook Places-Ortung doch erheblich ungenau ist. Wir sitzen rund 30 Min. von Köln entfernt, wurden aber mitten in der Innenstadt von Köln lokalisiert.

    Als ich Strom- bzw. Telefonabrechnung zur Einreichung las, habe ich mich nur gefragt: Will Facebook jetzt auch noch wissen, welche Dienstleister wir haben? Das geht meiner Meinung nach zu weit. Warum nicht z.B. einfach den Handelsregister-Auszug hinschicken? Was besseres fällt mir gerade auch nicht ein.

    Insgesamt ist das Ganze also noch ganz schön unausgereift.

    Antworten
  5. Ich überlege, ob man “Places” nicht ähnlich Geo-Caching verwenden könnte und damit Gutscheine “verstecken” könnte. Um einen Gutschein abzuholen, muss man in den Ort “einchecken” und erhält dann anschließend den Gutschein entweder vor Ort (bei einem Partner-Laden im Ort) oder (durch´s einchecken über facebook oder an seine email). Das hinzufügen von neuen Orten hat in Würzburg prima geklappt. Ich habe bereits erste Places zu “Claimen” versucht. Trotz Telefonrechnung und mailadresse, allerdings noch keine Antwort erhalten. Dauert wohl noch ein wenig. Heute Nachmittag, werde ich noch die Konditorei “Fränkische Lebküchnerei” des Schwiegervaters anlegen in Kitzingen am Main. Denn er stellt solch sensationelle Lebkuchen her, hat genau eine Filiale und Places ist das Perfekte kostenlose mobile Werbemittel um auf seine reine Konditorei mit Café aufmerksam zu machen.

    Gruß,
    Axel
    PS: Ihr macht nen klasse job bei fbm , weiter so!

    Antworten
  6. Und vor allem scheint Places nur auf dem iPhone einwandfrei zu funktionieren. Auf Blackberry, Samsung und HTC kann man zwar die besagte Webseite touch.facebook.com aufrufen und auf den Reiter Places klicken, aber einchecken kann man nicht.

    Antworten
  7. Sascha

    @Axel Will

    Das mit den Gutscheinen macht Qype doch schon so in dieser Form oder? Aber wird auch bestimmt nicht lange bei FB auf sich warten lassen.

    Gruß
    Sascha

    Antworten
  8. Bernd

    Damit ich mit meinen Logins wirklich nur die Facebook-”Freunde” behellige, die selbst Places nutzen oder daran interessiert sind, wo ich mich gerade befinde, habe ich eine Liste namens “Places” angelegt, in die ich die beschriebenen Personen einsortiert habe. Alle anderen bleiben von meinen Check-ins unbehelligt.

    Antworten
  9. Mal ne andere Idee,…z.B. für einen Frisör: Die 10er Karte könnte er sich sparen, wenn der Kunde via Places einchecken kann. Zudem hab ich bislang festgestellt dass Places eindeutig mehr von Männern genutzt wird. Die Frauen sind hier skeptischer!

    Antworten
  10. Stephan

    @Axel wahrscheinlich weil Frauen viel häufiger mit dem Problem Stalking zu kämpfen haben und wohl generell etwas sicherheitsbewusster denken. Zudem sind Männer glaube ich im Durchschnitt auch “geekiger” veranlagt.

    Die Konsequenz: Mit ner Kampagne für Rasierer anfangen. ;)

    Antworten
  11. “Bei Festivals und anderen Events werden Strom und Telefon erst im Nachhinein und nicht direkt beim Veranstalter oder Veranstaltungsort berechnet.”

    So what? Dafür gibt es doch Events und nicht Places!

    Antworten
  12. @Axel Will & Stephan: Damit, dass Männer das mehr benutzen, erzählte seit Foursquare aber auch nichts Neues ;)

    Ich hab jetzt erstmal versucht mich mit Handelsregisterauszug zu verifizieren, warte aber noch auf Antwort. Ist bei einem von euch mittlerweile was passiert und wenn ja wie lang hat das ungefähr geduert? Wahrscheinlich ewig, bei dem aktuellen Ansturm…

    Antworten
  13. @talinee noch ist keiner meiner anträge für die beiden Places die ich beantragt habe bearbeitet worden. Zumindest gab´s noch keine Nachricht. Dauert wohl noch. Grüße!

    Antworten
  14. @daniel aus köln: Du schreibst: “Man muss einfach die genauen Koordinaten seines Ortes (z.B. über Google Maps) ermitteln und in der URL gegen die Ermittelten austauschen.”
    Könntest Du mir bitte sagen, an welcher Stelle im Prozess des Anlagens des Ortes ich das machen kann? Bei der fb app will das “Ding” immer erst den “Namen” und dann die “Info” des Ortes haben. Da ist doch aber dann der genaue Standort nach GPS schon fixiert … oder täusch ich mich da?
    Danke für Deine Hilfe!

    Antworten
  15. Daniel

    @Michael
    Hm, also wir haben das so gemacht: Sind über touch.facebook.com gegangen und haben auf “Orte” geklickt. Dann auf “Teile deinen Freunden mit, wo du dich aufhälst” klicken. Nun werden einige Sachen in der Nähe angezeigt. Dann haben wir in das Suchfeld unseren Firmennamen eingegeben und in der URL wurden Koordinaten ermittelt. Diese Zahlen haben wir dann gegen unsere richtigen Koordinaten ausgetauscht und “Enter” gedrückt. Nun wurde unser korrekter Bestimmungsort angezeigt.

    Beste Grüße
    Daniel

    Antworten
  16. @daniel Vielen Dank für Deine Tipps! So weit war ich jetzt dann auf dem iPad auch gekommen, habe über “google maps” die Koordinaten ermittelt und in den Link eingetragen. Aber irgendwie scheint das dann doch bei “bing” noch im einiges abzuweichen, denn trotz der richtigen Koordinaten “airekt auf dem Gebäude” ist die Location “dann auf der Strasse” und eben nicht auf dem tatsächlichen Gebäude …. wahrscheinlich kein wirkliches Problem, aber in einer Großstadt wie Köln oder München wäre das dann schon “nice to have” …. vielleicht kann man die Koordinaten ja in naher oder ferner Zukunft auch mal bei fb places ändern … :-)

    Antworten
  17. Mittlerweile reicht ja nur noch die E-Mail Adresse. Das war wohl ein Versehen, dass man beide Optionen erfüllen musste.

    @Christine: Bei mir hat es auch von Anfang an mit dem HTC geklappt, hatte nie Probleme.

    Wer konnte bereits erfolgreich einen Place claimen? Ich habe bis jetzt noch keine einzige Rückmeldung von Facebook erhalten.

    Antworten
  18. Heute kam die erste info:

    “Hi,

    Facebook User Operations has received your inquiry. Stand by as we should be back with you soon. In the meantime, we encourage you to review our ‘Help’ page (http://www.facebook.com/help.php). You’ll find lots of information about Facebook as well as many answers to your questions. Check out the FAQs on the Support page too.

    Thanks for contacting Facebook and enjoy the site!

    -Facebook User Operations”

    Antworten
  19. @Axel: Diese Meldung erhälst du einfach automatisch, wenn du einen Place claimen willst. Mich interessiert aber, ob bis jetzt jemand erfolgreich einen Place claimen konnte, oder ob auch noch alle Anträge hängig sind.

    Antworten
  20. Konnte bereits erfolgreich einen Place claimen und hab hierzu den Handelsregisterauszug sowie eine bestätigte Firmen-E-Mail-Adresse benutzt.

    Dass der Ort erfolgreich geclaimed wurde, hab ich jedoch an meine Haupt-E-Mail-Adresse meines benutzten Kontos geschickt bekommen.

    Antworten
  21. @Andreas Cappell Heute bestätigt, und wann hast du beantragt? Auch beim Livegang der places-Funktion?
    Ich hab bisher nämlich immer noch rein gar nichts gehört. Muss wohl weiter abwarten…

    Antworten
  22. Hallo zusammen,

    claimen des Places hat bei uns gut mit E-Mail Adresse und Handelsregisterauszug geklappt.

    Jetzt steh ich aber vor dem Problem, dass ich unsere Page und den Place nicht zusammenfügen kann. Eine derartige Abfrage ist bei mir nie erschienen. Gibt es inzwischen die Möglichkeit Places und Pages zusammenzufügen?

    Danke und Gruß

    Antworten
  23. Thomas

    Frage:
    Was bedeutet “Die Beanspruchung dieses Ortes verwandelt ihn in eine Facebook-Seite, auf der du Statusmeldungen für Personen veröffentlichen kannst, denen die Seite gefällt, deine Unternehmensangaben aktualisieren kannst und mehr.”?

    Habe ich dann 2 Seiten für mein Unternehmen? Eine “normale” und eine “Pages”?

    Wie handhabt ihr das bei euch?
    Nutzt ihr die “Pages” Seite für Updates etc?

    Antworten
  24. Hallo zusammen, wollte nur mal mitteilen, daß heute Nacht unsere Ortsseite, die ich übrigens nur über Telefonnummer verifizieren konnte, heute mit unserer schon bestehenden Facebook-Seite verbunden wurde.. Und naja, also wenn das so bleibt, wie es jetzt aussieht… ich weiß auch nicht. Also wollte nur sagen, daß man vielleicht lieber noch ein bißchen warten sollte. Die Email, die Facebook heute nacht schickte lautete so:

    Hello,

    Die Migration der Seite “Kelterei Walther” (http://www.facebook.com/pages/Arnsdorf-Sachsen/Kelterei-Walther/121618187891651) nach “Walthers Säfte” (http://www.facebook.com/saftfreunde) ist geplant. Der Abschluss des Vorgangs kann bis zu einer Woche dauern. Danke für deine Geduld.

    The Facebook Team

    und ich hoffe sehr, daß das jetzt nicht so bleibt. Unsere Seite sieht fürchterlich aus im Moment. :-/

    lg an alle

    Antworten
  25. Rene

    Hallo Kirstin,

    wie habt Ihr es geschafft, dass die Page und der Place zusammengeführt wurden? Ging es automatisch oder habt Ihr einen “Antrag” gestellt?
    Ich finde nämlich keine Option, die beiden Seiten zusammen zu führen.

    Danke für eine kurze Antwort und viele Grüße

    Antworten
  26. @Rene: Also wenn man auf der ursprünglichen Ortsseite unten gedrückt hat bei “Ist das Dein Unternehmen?” war diese Abfrage mit drin, ob man die Ortsseite mit einer vorhandenen FB-Seite verbinden möchte. Hatte das gleich nach Start und Verifizierung mit beantragt, aber so zum Spaß vor ein paar Tagen nochmal dort drauf gedrückt. Vorgestern Nacht kam dann die o.g. Email und jetzt ist es so.

    Bin allerdings nicht glücklich damit. Wenn das so bleibt jetzt, hätte ich es wahrscheinlich nicht gemacht. Fand es sinnvoll, obwohl es für uns nicht so wichtig ist, weil wir ja mitten in der Pampa sind und sich eher wenige Leute hier einchecken werden. Zuviel Neugier ist halt manchmal nicht gut. :-)

    Antworten
  27. Wer wollte nicht schon einmal eine Location bei Facebook Places anlegen, an der er sich gerade NICHT befindet? … oder dort einchecken und “du bist gar nicht da” …

    Ist das Hexerei?

    Workaround zur Anlage und zum check-in bei “entfernter” Location via Facebook Places am Rechner.

    Habe dazu etwas Interessantes gefunden:

    “Geolocater” heißt das Zauberwort … ein “add-on” für den “Mozilla Firefox”.

    Hier weiterlesen:
    http://www.ideas4hotels.com/blog/?p=1792

    Viel Spass beim testen!

    Anregungen und weitere Tipps von euch?
    Immer gerne!

    Michael

    Antworten

Diskutiere mit uns!