Like it?
Share it!

Was wir diese Woche schon in unserem Beitrag zu den rechtlichen Stolperfallen angedeutet haben ist nun endlich in Kraft getreten. Für Gewinnspiele auf Facebook wird keine explizite Genehmigung durch Facebook mehr benötigt:

We have some exciting updates regarding the administration of promotions on Facebook:

  1. We no longer require prior written Facebook approval to administer a promotion on Facebook.
  2. We no longer require a minimum media spend threshold to support the promotion.

As a result of these changes, you can now run a promotion on Facebook without seeking approval or permission from Facebook.

Please note that any promotion you administer is still subject to our Promotion Guidelines , and that these guidelines require that the promotion be administered on Facebook Platform.  As a result, in addition to complying with our Promotion Guidelines, promotions on Facebook must also comply with our Facebook Platform Policies .

While promotions must continue to adhere to our policies, we think this update will create new opportunities for brands and developers on Facebook Platform.

Wie oben im Text von Facebook auch nochmals verdeutlich wird bedeutet die Änderung nicht, dass nun jeder Gewinnspiele erstellen kann wie er will. Gewinnspiele müssen sich immer noch ganz klar an die Facebook-Richtlinien halten. Das heißt ein Gewinnspiel darf nicht automatisch unter allen Fans stattfinden, mit dem Like oder Photoupload verknüpft werden usw… Details dazu könnt ihr in unserem Gastbeitrag nachlesen.

Insgesamt vereinfacht dies den Umgang mit Gewinnspielen etwas. Jedoch sollte man als Seitenbetreiber nicht zu locker mit der neuen Freiheit umgehen. Zumindest Hornbach hat schon zu spüren bekommen, was passieren kann wenn gegen die Richtlinen verstoßen wird.


10 Kommentare

  1. Auf jeden Fall eine gute Nachricht. Die sind wahrscheinlich schlichtweg überfordert mit den ganzen Weihnachts-Advents-Aktionen, die gerade auf Facebook stattfinden ;)

    Antworten
  2. Michaela

    Das generelle locken mit kleinen Präsenten der Fans ist ja verboten! Aber wie sieht es denn aus, wenn ich dies nur im Newsletter kommuniziere?
    Ist das ebenfalls eine Verletzung der Richtlinien von FB?
    Hat jemand eine Idee?

    Antworten
  3. @Thomas: Ja, ich kann das bestätigen. ich habe öfter eine Antwort von Facebook bekommen.
    Insgesamt bin ich mir noch nicht so sicher, ob es jetzt durch die Änderung besser oder schlechter wird. Klar, weniger aufwand, aber vorher hat man wenigstens keine Erlaubnis bekommen, wenn man gegen die Richtlinien verstoßen hat. Wenn man sich jetzt nicht sicher ist, dann sollte man es eher lassen… vorher konnte man fragen…

    Antworten
  4. mek

    Habe gerade selbst etwas nachgeforscht, da ich doch neugierig war. Jetzt hat ja Facebook am 25. Mai 2011 die “Statement of Rights and Responsibilities” geupdatet. Und da steht ja wieder dring: “Ohne unsere schriftliche Einwilligung wirst du keine Wettbewerbe, Werbegeschenke oder Preisausschreiben („Werbeaktionen“) auf Facebook anbieten. Wenn wir unsere Einwilligung dazu geben, übernimmst du die vollständige Verantwortung für die Werbeaktion und wirst dich an unsere Richtlinien für Promotions und alle geltenden Gesetze halten.”

    Bedeutet das, dass ich nun wieder die Anfrage zu Facebook senden muss? Wenn ja, wo bzw. wie mache ich das? Wenn nein, wo ist dies bei Facebook aktuell aufgelistet, das dem nicht so ist?

    Antworten

Diskutiere mit uns!