Like it?
Share it!

Wir haben vor einigen Monaten einen Beitrag zum Thema SEO und Facebook verfasst, bekommen auf Grund der neuen Social Search aber fast jeden Tag zu Keyword Vermarktung und SEO Bestrebungen auf Facebook Zuschriften von euch. Viele Leser wünschen sich für ihre Fanpage die Möglichkeit über einen geschickten Einsatz von Keywords möglichst weit oben in der Liste der Facebook Suchergebnisse zu stehen. Dies ist bisher nicht möglich, so hängt der Suchrang zum einen mit der persönlichen Nutzerinteraktion einer Fanseite zusammen und wird zum anderen über Größen wie etwa Fanzahlen festgelegt.

Häufige Interaktionen führen zu einem guten Ranking

Um die Thematik zu verstehen muss man verstehen, dass sich die Facebook Suche nicht so einfach mit Google vergleichen lässt. Im Gegensatz zu Google wird die Facebook Suche von den Nutzern nicht als Websuche betrachtet sondern viel mehr als Suche auf dem Portal und wird häufig als alternative Navigation genutzt um ohne Umwege auf das Profil eines Kontaktes zu gelangen. Der Nutzer wird also primär direkt nach einem Unternehmen oder einer Person suchen. Hierfür sind keine besonderen SEO Techniken notwendig. Wenn ein Nutzer z.B. nach “Urlaub” sucht, wird er hierfür kaum die Facebook Suche nutzen. Ob sich dies in Zukunft noch ändert hängt davon ab, wie Facebook die Suche pushen wird.

Das Facebook klassische SEO Möglichkeiten für die eigene Suchmaschine noch nicht anbietet hängt sicher auch mit ein paar Grundsätzen zusammen. “Vertrauen und Glaubwürdigkeit” dürfte einer davon sein. Eine Suche, die mit als Hauptnavigationselement einer Webseite dient, darf nicht käuflich sein. Wenn die Position in dieser Suche nur vom gezahlten Preis abhängt und die Suche gerade einmal sieben Suchergebnisse auf einmal anzeigt, wird die Lust diese Suche zu nutzen sicher leiden. Erst recht, wenn Fanpages hier eine höhere Priorität erhalten sollten, als die persönlichen Profile (welche im Moment oben stehen).

Facebook SEO birgt zudem die Gefahr, dass bisher relevanter Content in einer Wolke aus Keywords und Werbeaussagen verschwindet und verwässert. Fanpages würden auch hier Glaubwürdigkeit verlieren und noch einmal mehr zu digitalen Litfasssäulen anstatt zu Kommunikationselementen auf Augenhöhe mit den Fans.

  • Tipp 1 – Neue Fans gewinnt man Hauptsächlich durch guten und viralen Inhalt oder durch gute Marketing Aktionen. Der Anteil der durch gut optimierte Fanpages hinzukommt ist im Vergleich dazu gering. Heißt aber nicht, dass dieser zu vernachlässigen ist.
  • Tipp 2 – Keywords im Pagetitel betrachten wir als kritisch. Im Seitentitel sollte der Name des Unternehmens/Produkt/Band o.ä. enthalten sein, eventuell und auch nur eventuell noch ein kurzer Slogan. Der Seitentitel erscheint zukünftig vor jedem Statusupdate, kann nicht editiert werden und sollte nicht zu lang sein. Ehrliche und professionelle Kundenkommunikation mit einem Seitentitel alá “Reisebüro XY – Reisen, Ferien, Urlaub, Holiday, Fernreisen, Ferienwohnung” ist unserer Meinung nach kaum möglich.

Wir haben hier von der  Thematik SEO für die Facebook Social Search gesprochen, dies unterscheidet sich natürlich starkt vom SEO auf Facebook für klassische Suchmaschinen wie Google. Die Potenziale welche SEO und SEM auf Facebook eröffnen würden, sollen in diesem Zusammenhang aber auch noch einmal herausstellen werden. Neben dem Seitennamen gäbe es endlich eine Möglichkeit für Vermarkter auch unter anderen Begriffen gefunden zu werden. Keywords welche entweder auf der Seite verwendet werden, oder unsichtbar als Meta Informationen zur Seite hinterlegt werden können wären ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Marketingmöglichkeiten. Vielleicht wird es hier in Kürze Änderungen geben.

Ein aktuelles Problem stellen auch Community Pages dar, wir hatten bereits über das Problem mit den neuen Pages berichtet. Auch hier kann es vorkommen, dass eine Community Page in der Suche vor der “echten” Facebook Pages des Unternehmens erscheint. Wie wir im Artikel erwähnen kann man zur Zeit nicht viel gegen die gut positionierten Community Pages tun, aber wir sind sicher das Facebook hier nochmals nachlegen wird.

So sind Facebook SEO und SEM also ein zweischneidiges Schwert, welches dem Vermarkter zwar viele Potentiale, für die Plattform aber auch viele Gefahren bietet. Was denkt ihr dazu?


8 Kommentare

  1. Toller Artikel – Danke! Viele vergleichen leider Social Media Marketing immer noch mit herkömmlichem Online Marketing – Facebook eignet sich zwar hervorragend für SEO, innerhalb von Facebook spielen aber andere Mechanismen als bei herkömmlichen Websites.

    Antworten
  2. Frobin Jojo

    Wie richtig beschrieben ist die Facebook Suche VOR ALLEM eine Navigationselement auf der Seite … würde dieses Tool in Richtung Such-Marketing verändert werden, wäre das vielleicht schön für Unternehmen etc. … aber nur für sehr kurzsichtige … es wäre schlecht für Facebook und es wäre eine Untergrabung der so hoch gepriesenen neuen Form der Kommunikation, der SM-Revolution … es wäre (nach ohnehin schon zunehmenden Tendenzen in Richtung FB-Flucht) der Todesstoss für Facebook als (auch für Werbetreibende) funktionierende Plattform!!!

    Antworten
  3. Nikolas Hoenig

    Schöner kompakter Artikel! Die Abhängigkeit der Suchergebnisse von Interaktion und Fanzahl macht social media ja gerade aus und führt einen Schritt weiter als die stupide SEO-Optimierung die mit der Qualität der Informationen nicht zu haben muss. Was die Einbindung von Facebook-Ergebnissen in klassische Suchmaschinen angeht, wird fb bestimmt bald optimieren.

    Antworten
  4. Gute Zusammenfassung – auch ich denke, dass auf FB in den nächsten Monaten noch einiges passieren wird. Ich betreibe einige größere und eine Handvoll kleinere Unternehmenseiten (aka Fanpages), mit denen ich auch des öfteren meine theoretischen Thesen praktisch ausprobieren kann.

    Meine persönlichen Erfahrungen bezüglich Ranking:
    1) Deine Interaktion spielt eine wesentliche Rolle. zB kommen deine eigenen Fanpages tendentiell vor “fremden” Pages
    2) Interaktion deines Freundeskreise spielt definitiv eine Rolle. Je mehr deiner Freunde diese Fanpage gefällt, desto weiter oben ist sie in deinem Suchergebnis.
    3) Size matters. Auch wenn es ambitionierte kleinere Seiten vielleicht als unfair empfinden – die Fanzahl ist in diesem Zusammenhang mehr als relevant.

    Antworten
  5. Hallo,

    guter Artikel. Wie Du schon sagst, sollte man Facebook nicht zu SEO-Zwecken missbrauchen, sondern wie jeder andere auch als Kommunikations- bzw. Interaktionsmedium gebrauchen.

    Anders als vielleicht eine Suchmaschine, merken die Nutzer bei Facebook sofort, wenn eine Seite nicht für sie, sondern z.B. nur dafür gemacht wurde, um in Suchmaschinen gut zu ranken.

    Gegen einfache Maßnahmen, z.B. eine Gruppe vernünftig zu betiteln usw., hat sicher keiner etwas einzuwenden, alles was in Bezug auf SEO darüber hinausgeht, ist bei Facebook jedoch fehl am Platz…

    Grüße

    Gretus

    Antworten
  6. meines erachtens ist es schon sinnvoll, seiner facebookseite einen mit relevantem keyword belegten titel zu geben. und dieses entweder im namen der fanpage UND in der url, oder aber zumindest in einem von beidem. wichtig ist nach meiner erfahrung die schreibweise selbst. werden das keyword und bspw. der unternehmens-/markenname sowohl in der url als auch im pagenamen zusammengeschrieben, ist die seite nicht auffindbar (es sei denn, ich kenne den genauen namen der fanpage und kann diesen dann suchen). auch ist eine verlinkung mit der unternehmenswebsite sinnvoll, dies erhöht nach meiner erfahrung ebenfalls die auffindbarkeit. viele grüße, henner

    Antworten
  7. isolde

    Hallo,

    passt nicht ganz zum Thema, vielleicht kann mir jemand helfen, aber ich habe meine Fanpage live gestellt (in den Einstellungen ist sie auf öffentlich gestellt) und sie ist in der Facebooksuche nicht auffindbar. ( habe noch keinen urlNamen www. facebook/name vergeben, das soll ja erste nach 25 Fans möglich sein, nur wie komme ich auf die, wenn mich keiner in der Suche findet ?

    Herzlichen Dank im vorab für Eure Antwort !

    Antworten

Diskutiere mit uns!