happy

Sei authentisch, sei relevant, sei interaktiv und biete deinen Fans einen Mehrwert. So etwas in der Art hört man immer wenn es um Facebook Marketing und die Kommunikation mit den eigenen Fans auf Facebook geht. Denn inzwischen dürfte (fast) jeder wissen, dass es so etwas wie den Edgerank gibt, der darüber entscheidet ob die eigenen Posts bei den Fans auch wirklich ankommen.

Je relevanter für den Nutzer desto eher wird die Nachricht beim Nutzer anzeigt, so lautet die sehr pauschalisierte Erfolgsformel. Und wenn es nichts relevantes zu Posten gibt, dann poste am besten gar nichts. Die “sinnlosen” Posts welche von vielen Unternehmen genutzt werden sollten auf ein Minimum reduziert werden um langfristig auf Facebook Erfolg zu haben. Wer auf der AllFacebook Marketing Conference war, oder sich die Slides angeschaut hat kennt für diese sinnlose Markenkommunikation auch einige gute Beispiele

Erst letzte Woche hatten wir uns gewünscht, dass Facebook im Publisher doch mal sinnvolle Hinweise für relevante Posts geben könnte. Genau das wurde jetzt realisiert. Oder eben auch nicht. Denn im Publisher finden sich gerade Tipps die zum Großteil genau das Gegenteil tun. Unternehmen werden jetzt unter anderem dazu ermuntert: “Wünsche deinem Publikum / deinen Freunden schöne Feiertage”.

publisherEine Steilvorlage für sehr viele “TGIF” und “Schöne Feiertage” Posts. Relevant bedeutet für uns, dass der Empfänger durch den Post einen Mehrwert erfährt und sich später auch noch an diesen Posts und die damit verbundene Marke erinnert.

Was allerdings nicht bedeutet, dass jeder “Frohe Weihnachten” Post gleich schlecht sein muss, es geht viel mehr um die Verpackung und den Inhalt des Posts. Während sich Marken und Unternehmen mit einem”Frohe Weihnachten” und einem nichts sagenden Bild komplett ersetzbar machen, sollte man sich vor dem Posten überlegen wie man das eigene Unternehmen sinnvoll mit einfließen lassen kann. Das Problem dabei, es ist natürlich etwas mehr Arbeit und man hat den Post nicht in ein paar Sekunden fertig geschrieben.

Nur ein paar Denkansätze für einen etwas kreativeren Post:

  • Gibt es an das Unternehmen angepasste Medien zum Thema Weihnachtszeit im Haus? Eben mehr als ein nichts sagendes Weihnachtsmotiv…
  • Kann ich den Kunden zu Weihnachten noch einen Mehrwert mitgeben? Z.B. exklusive Einblicke, exklusive Specials, …
  • Lässt sich mein Produkt/Unternehmen/Marke/Laden mit dem Thema verbinden?
  • Kann ich zu dieser Zeit die Fans einmal persönlicher ansprechen und vielleicht sogar ein Einblick ins Unternehmen/Team geben? Vielleicht sogar ein persönlicher Gruß aus der Führungsetage
  • Passt so ein Post überhaupt zu meiner Kommunikation?
  • Kann ich mit dem Post vielleicht sogar etwas gutes Tun?
  • Feiert die komplette Zielgruppe überhaupt Weihnachten? Oder ist man so International das man diesen Post vielleicht auch nur zielgerichtet ausliefert…
  • usw … eure Ergänzung oder gute Beispiele gerne in den Kommentaren… 

Wir sind sehr zuversichtlich, das man mit überschaubarem Aufwand in kurzer Zeit mehr schafft als ein “Frohes Fest” mit einem passenden Katzenfoto! Vielen Dank an dieser Stelle an unserer Leser Philipp Blümel und Andreas Kücker für den Hinweis…

… und natürlich ein schönes Wochenende euch allen! ;)


Diskutiere mit uns!