Déjà-vu – neues Backend alte Probleme: Gründer von Pages können nicht mehr entfernt werden

Déjà-vu – neues Backend alte Probleme: Gründer von Pages können nicht mehr entfernt werden


Administratoren entfernen - Jens als Gründer der Page kann nicht entfernt werden...

Administratoren entfernen - Jens als Gründer der Page kann nicht entfernt werden...

Wir haben uns die neue Adminoberfläche von Pages ja bereits genauer angeschaut und dort auch ein kleines Déjà-vu erlebt. Facebook erlaubt es nun wieder nicht mehr die Gründer einer Facebook Page zu entfernen.

Damit sind wir wieder beim alten Problem, dass der Ersteller einer Page für immer mit der Page verknüpft ist und nicht entfernt werden kann. Auch der Gründer kann sich selbst nicht entfernen. Wir hoffen, dass Facebook hier nochmals nachbessert. Die Idee, dass jeder Admin alle anderen entfernen kann hatte zwar offensichtlich auch ihre Nachteile war aber dennoch irgendwie besser. Haben wir in letzter Zeit eigentlich dazu geraten eine Unternehmenspage einfach über das private Profil zu erstellen, da man als Admin ja sowieso entfernt werden konnte müsste man nun wieder den umständlichen Workflow nutzen. Ob unser alter Workaround zum Entfernen eines Admins hier wieder funktioniert haben wir allerdings noch nicht getestet.

Die Entwicklung macht es besonders für Anfänger wieder schwieriger und verwirrender mit Facebook zu starten. Eine ausführliche Aufklärung über den Unterschied zwischen einem privaten Profil und einem Unternehmensaccount könnt ihr bei Annette nachlesen. Wir sind gespannt ob Facebook das Feature wieder nachzieht, ob es vielleicht in Zukunft neue Möglichkeiten geben wird oder ob es einfach so bleiben wird…

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 10 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Hendrik

    Ich denke, es wird auf eine Lösung hinauslaufen, bei der ein Page Gründer, seinen „Status“ an jemand anderen übertragen kann. So, wie es bei Google möglich ist. Das lässt die Option offen seine Facebook Page zu übertragen, beseitigt aber auch die Gefahr, dass sich einer der Admins entschließen kann, alle anderen zu entfernen.

  2. 3
    Nicole Simon

    Na endlich!

    Das jeder jeden entfernen konnte, war ein unhaltbarer Zustand und meines Erachtens nur der Tatsache geschuldet, daß Amateure am Werk für Firmen waren.

    Wer für sich selber eine Fanpage einrichtet hat kein Problem. Und wer als Agentur oder Dienstleister eine solche einrichtet, sollte wissen, daß man genau für diesen Zweck eine extra Mailadresse einrichtet mit der man das Profil einrichtet, und alle anderen dann nur als ‚co-admin‘ einrichtet.

    Für Marken und Firmen der m.e. einzig gangbare Weg, auch um sich gegen Mitarbeiter zu schützen. Problematisch ist nur, das in der Zwischenzeit angelegte jetzt ‚falsch‘ zugeordnet sind.

  3. 4
    Melanie Joos

    Ich denke stark, dass FB da noch einmal nachbessern wird. Wahrscheinlich ging das nur wieder unter. Hoffe ich zumindest. Alles andere wäre ja mehr als wieder sehr doof.

    Dass jeder jeden entfernen kann, ist natürlich ebenso schlecht, aber da gibt es auch andere Möglichkeiten. Abwarten, was FB da nun macht.

  4. 5
    Koray

    Ich verstehe nicht warum Facebook den Admins nicht die Möglichkeit gibt, sich selbst aus einer Seite zu entfernen. Das waere die eleganteste Lösung des Problems.

    Bis dahin sollte man es so einrichten, wie Nicole schon sagt :) (wenn ich es richtig verstanden habe)

    Ein Profil für jede Seite anlegen. Dann kann man bei Bedarf das Profil weitergeben oder löschen.

  5. 7
    Lea

    “Auch der Gründer kann sich selbst nicht entfernen.“
    Ich habe dies leider hinbekommen! Allerdings hat meine Seite keine weiteren Admins gehabt! Wie kann ich jetzt die Admin rechte zurück bekommen oder die Seite zumindestens löschen?

  6. 9
    Philipp Roth

    @Dennis – wir bekommen öfter Meldungen von Nutzer die sich wohl selbst als Admin löschen. Allerdings konnten wir den Case nie nachvollziehen, bei uns bleibt IMMER der letzte Admin stehen. Auch wenn wir diesen noch so oft löschen…

+ Hinterlasse einen Kommentar