Breaking: Page Post Targeting ist da!

Breaking: Page Post Targeting ist da!


Anfang des Monats haben wir hier bereits über den ersten Test einer beeindruckenden Funktion berichtet: Page Post Targeting. Was sich dahinter verbirgt? Mit Page Post Targeting können Seitenadministratoren normale Statusupdates nun noch zielgruppengenauer ausspielen. Diese Funktion ist nun aktiv.

Bisher konnten Administratoren nur die Nutzersprache und geographische Targeting Parameter nutzen. Also zum Beispiel alle deutschsprachigen Nutzer in Basel und Umgebung. Das Page Post Targeting bietet nun viel mehr:

  • Geschlecht
  • Beziehungsstatus
  • Ausbildung
  • Interessiert an
  • Alter
  • Standort
  • Sprache

Damit stehen für einzelne Posts nun fast alle Paramter zur Verfügung, die auch das Anzeigen Targeting bietet. Lediglich das Interessntargeting, also wer mag was ist nicht vorhanden. Der Punkt „Interessiert an“ filtert vielmehr nach sexuellen Vorlieben.
Eine Nachricht im Rahmen einer Kampagne kann mit den neuen Möglichkeiten zum Beispiel auf zwei verschiedene Landingpages verweisen. Eine für das weibliche Geschlecht, eine für das männliche. Die Kombination der Parameter lässt so kaum noch Wünsche offen.

Ziel eines Post Targetings ist es natürlich eine höhere Interaktionsrate in der Zielgruppe zu erreichen, da Beiträge auf diese Zielgruppen zugeschnitten werden können. Das Targeting ist optional, hat ein Beitrag kein Targeting wird er wie bisher für alle Fans der Seite verarbeitet.

Da ein Targeting nur dann Sinn macht, wenn die Gruppe der Fans groß genug ist um diese auch zu segmentieren, steht die Funktion nur Pages zur Verfügung, die mehr als fünftausend Fans haben.

Der Rollout beginnt sofort. Bei uns ist die Funktion schon aktiv.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 30. August 2012

+ Hinterlasse einen Kommentar