„Add to Map“ – Facebook pusht die Verortung von Pages (mal wieder)

„Add to Map“ – Facebook pusht die Verortung von Pages (mal wieder)


Laut InsideFacebook.com hat Facebook letzte Woche wieder einmal damit begonnen die Administratoren von Facebook Seiten darauf hinzuweisen ihren Seiten doch eine Adresse hinzuzufügen, und diese somit zum Facebook Places zu machen. In diesem Fall werden allerdings nicht nur Administratoren gebeten die Adresse hinzuzufügen, auch die Nutzer können die Ortsinformationen ergänzen sofern es sich um eine Community Page handelt. Wir kennen dieses Vorgehen von Facebook bereits mit dem Places Editor der im Juni 2011 veröffentlicht wurde. Neben einer konkreten Adresse kann eine Seite auch zu einem bereits bekannten Ort hinzugefügt werden.

Auf Seiten die noch keine Adresse besitzen wird hierzu dieser neue Dialog angezeigt:

"Add to Map" wenn eine Seite noch keine Adresse besitzt

Sobald die die Adresse hinzugefügt wurde

Die Markierung auf der Karte

Nicht nur bei den Facebook Seiten pusht Facebook die Funktion. Wir konnten in letzter Zeit immer wieder beobachten das Facebook die Ortsinformationen der Nutzer haben will. Beispielsweise bei der neuen Karte innerhalb der Timeline, bei den automatischen Vorschlägen zur Verortung von Fotoalben oder auch einfach beim neuen Publisher.

Auf der anderen Seite scheinen die Produkte und Funktionen für Unternehmen zu stagnieren. Die vor etwa einem Jahr gehypten Check-In Deals auf Facebook sind in Deutschland nie richtig veröffentlicht worden und nun quasi verschwunden. Auch der Kauf des Location-Based-Service Gowalla hat noch keine sichtbaren Veränderungen hervorgebracht.

Wenn man diese beiden Faktoren zusammenzählt, dann dürfte in nächster Zeit auch wieder etwas auf uns Zukommen. Eine bessere Neuauflage der Places oder auch bessere Tools für Unternehmen. Wenn wir Glück haben wird dies am 29. Februar in New York veröffentlicht. Wir sind gespannt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen