Reaktionen zu “Google Konkurrenz: Facebooks Suchmaschine ist da.”


Wir haben vor etwa zwei Wochen über die Veränderungen an Facebooks Suchmaschine berichtet. Auf diesen Beitrag gab es viele Reaktionen, weitere Berichterstattung und andere Meinungen in Blogs die durchaus empfehlenswert sind:

Netzwertig.com: Facebook ärgert Google

Zu den jeweiligen Suchergebnissen zeigt das Netzwerk die Anzahl an Likes an. Das könnte sich langfristig nicht nur zu einem extrem aussagekräftigen Qualitätsmesser für Websites entwickeln, sondern auch neue Rahmenbedingungen für die Suchmaschinenoptimierung von Websites schaffen.
Auch Google experimentiert seit einiger Zeit mit “sozialen” Suchergebnissen, um von Freunden und Kontakten über verschiedene Social-Web-Kanäle empfohlene Sites in die Suche einfließen zu lassen. Allerdings kann sich der Such- und Werberiese hier noch so sehr anstrengen – es ist Facebook, das den Social Graph von fast 500 Millionen Nutzern weltweit am besten abbildet und somit gegenüber Google einen enormen Vorteil besitzt.
Bis Facebook tatsächlich als ernstzunehmende Google-Alternative wahrgenommen wird, dürfte noch einige Zeit vergehen. … (Weiterlesen auf Netzwertig.com)


T3N: Facebook vs Google

Stephen E. Arnold von Beyond Search sieht bei der Facebook-Suche drei recht interessante Vorteile im Vergleich zur Google-Suche:

  1. Kosten: Statt das gesamte Netz mit hohem finanziellen Aufwand zu scannen und in den Index zu bringen, begnügt sich Facebook mit Daten aus dem OpenGraph.
  2. Werbung: Ähnlich wie Apple mit seinem Werbeprogramm iAd, kann auch Facebook im Wettstreit um die Werbenden einen neuen Trumpf ausspielen: Werbung im engen Kontext der Nutzer-Interessen.
  3. Social Search: Facebook boomt nach wie vor. Mark Zuckerberg ist sich sicher: „Wenn wir weiter erfolgreich sind, haben wir eine gute Chance auf 1 Milliarde Nutzer zu kommen – dann wird es interessant sein zu sehen, wie sich das auszahlt“. Vermutlich hat Facebook schon jetzt 500 Millionen Nutzer, Tendenz steigend. Google dagegen hat mit seinen Social Network Versuchen Schiffbruch erlitten und ist weiter zum Zuschauen verdammt. … (Weiterlesen auf T3N.de)

Robert Basic: Facebook als Suchmaschine?


Natürlich interessiert mich das Thema, denn es sind nun einmal Tendenzen, wie sich das Auffinden von Informationen im Netz zu Ungunsten (wirklich ?) von Google verschiebt. Dabei geht es mir weniger um die Frage, ob ich nun Google oder Facebook toller finde, das ist mir persönlich völlig egal. Egal ist mir aber nicht, wie sich Menschen untereinander besser informieren.Bedenke zunächst, was Google Ansatz ist: Beobachte das Verhalten der Menschen, auf welche Webseiten sie verweisen. Lasse es über maschinelle Interpreter laufen, gewichte die Ergebnisse nach Dutzenden von weiteren Faktoren abseits des reinen Linkverweises (Google Erfolgsgeheimnis) und sortiere sie so, dass Suchabfragen in aberwitziger Geschwindigkeit angezeigt werden. Googles Pfund ist nicht ein einzelnes Etwas, sondern die Gesamtheit der Maßnahmen, um sich als die Suchmaschine zu verstehen. … (Weiterlesen bei Robertbasic.de)

Basicthinking.de: Facebook vs Google: Wer suchet…

Aber mal ehrlich: So ziemlich jeder Blogger und jede Medienseite ist auch interessiert daran, mehr Menschen mit den eigenen Inhalten zu erreichen. Da ist es auch echt egal, ob das Spiegel, Stern und Co sind oder der kleine Blogger, der sich wünscht, statt 20 Feed-Abonnenten vielleicht einmal die Grenze von 50 zu überschreiten. Für beide gilt, dass der Like-Button entscheidenden Anteil daran haben kann, die eigene Reichweite zu erhöhen. Jeder Klick auf diesen Button bringt wieder Aufmerksamkeit, weil mich jeder Klick wieder in den Newsfeed vieler Facebook-Nutzer spült.

Da das sowohl für Facebook als auch für sehr viele Content-Anbieter im Netz ziemlich spannend ist, dürfte hier auch niemand über den Erfolg überrascht sein. Per Facebook Connect sind mittlerweile über 1.000.000 Seiten verbunden. Generell darf man festhalten, … (Weiterlesen bei basicthinking.de)

YuccaTree Post: Facebook vs Google: Zuckerberg bietet erste “Social Search”-Maschine

ereits nach der F8 und der Präsentation von Open Graph und Like Button gab es erste Spekulationen, die in diese Richtung gingen. Google ist zwar darin geübt, Ergebnisse zu liefern, indem sie auswerten was ihre Nutzer suchen und wo und wie lange sie dies tun. Die Social Networking Spezis von Facebook wissen aber, wer der Nutzer ist und die jeweiligen Netwerke sind bekannt. Im Facebook Index befinden sich bisher offenbar noch nicht gigantisch viele Webseiten, was sich aber rasch auch wieder ändern könnte.

Die Relevanz, die einer Information bei der Auflistung der Suchergebnisse zugemessen wird, bemisst sich daran wie oft der Like Button geklickt wurde und zwar im Bezug auf den Durchschnitt im Allgemeinen und auf den eigenen Freundeskreis. Die Suchergebnisse werden somit nach den persönlichen Interessen gefiltert. … (Weiterlesen YuccaTree Post)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen