Facebook killt heimlich die ‚Poke‘ und ‚Camera‘ Apps

Facebook killt heimlich die ‚Poke‘ und ‚Camera‘ Apps


Wie TheVerge berichtet, hat Facebook sowohl die „Poke“- als auch die „Camera“-Anwendungen aus den App Stores genommen und damit die Karriere der beiden Apps beendet. Eine offizielle Meldung oder ein offizielles Feedback zu den Gründen gibt es bisher leider nicht.

Die Facebook-Kamera-App war erst im Mai 2012 veröffentlicht worden und bot dem Nutzer eine auf Bilder fokussierte Version von Facebook. Eigene Filter, um Bilder zu bearbeiten, und Sharing-Optionen waren in der App ebenso vorhanden wie ein eigener Newsfeed:

Facebook Kamera App für das iPhone

Die Poke App von Facebook gibt es noch nicht so lange. Sie wurde im Januar 2013 von Facebook als „Antwort“ auf die beliebte SnapChat App veröffentlicht. Mit ihr war es genauso wie in SnapChat möglich, Nachrichten mit „Selbstzerstörungsmodus“ zu versenden. Die versendeten Nachrichten, Bilder, Videos oder auch Links waren dabei für die Empfänger nur für kurze Zeit verfügbar und wurden automatisch gelöscht.

Screenshots der Facebook Poke App auf dem iPhone

Wirklich beliebt waren die beiden Apps von Facebook wohl nie und es gab wohl auch relativ wenig Nutzer. Zumindest in den Messgrößen, in denen Facebook rechnet. Dass die Kamera-App verschwindet, ist wenig verwunderlich, denn fast alle der Funktionen sind inzwischen in den anderen Facebook Apps integriert. Auch dort kann man inzwischen Bilder bearbeiten und der Newsfeed ist in den letzten Jahren auch deutlich auf Bilder optimiert worden.

Dass Facebook Funktionen abschaltet, ist dabei nichts Ungewöhnliches. Für neue mobile Apps hat Facebook inzwischen mit dem Creative Lab eine neue Heimat geschaffen. Dort will Facebook in Zukunft immer wieder eigenständige mobile Apps veröffentlichen, die nicht alle Nutzer ansprechen. Die erste dieser Apps – ‚Facebook Paper‘ – wurde im Januar 2014 von Facebook vorgestellt und ist derzeit leider nur in den USA verfügbar.

Facebook Paper App

Ob es mit ‚Poke‘ oder ‚Camera‘ irgendwie weitergeht, bleibt unklar. Vermutlich wird es keinen wirklichen Ersatz dafür geben. Wirklich genau kann man dies allerdings erst sagen, wenn sich Facebook dazu geäußert hat.

Ein Facebook Specher hat sich nun wie folgt dazu geäußert:

  • „We can confirm that Poke and Camera are no longer available to download in the app store.
  • Those using the apps will still be able to do so, we just won’t be supporting them with future updates.
  • We launched these apps in 2012 in the middle of Facebook’s transition from desktop products to mobile.
  • Camera and Poke were built to quickly iterate on different lightweight opportunities for sharing photos and sending private messages.
  • Over time, we’ve incorporated elements of each app into the core Facebook apps including the current photo upload process for Facebook and Messenger.
  • We will continue to craft new apps to support the diverse ways people want to connect and share through Facebook Creative Labs.“

Beitragsbild aus Basis von: Vector Smartphone & Garbage auf Shutterstock.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen