Otto, Paypal, Skittles, Nuggets vs. Knicks, Billa, Amazon – 6 Facebook Kampagnen (2)

Otto, Paypal, Skittles, Nuggets vs. Knicks, Billa, Amazon – 6 Facebook Kampagnen (2)


Wir haben schon vor einiger Zeit angefangen euch verschiedene Facebook Kampagnen zusammen zu fassen und zu präsentieren. Im zweiten Teil stellen wir euch heute einige Kampagnen der letzten Wochen vor. Wichtig dabei ist, dass wir nicht alle Kampagnen die wir hier vorstellen unbedingt als Best Practice bezeichnen würden. Vielmehr haben wir darauf geachtet ein paar große deutsche Kampagnen zu betrachten

1. Otto Facebook Modelcontest

Otto Facebook Seite

Otto Facebook Seite

Wirklich vorstellen muss man diesen Case eigentlich nicht mehr, denn die Aktion hat es u.a. zu Spiegel, in die Horizont oder auch in diverse Blogs geschafft.

50.000 Nutzer machten beim Otto Model Contest mit – gewonnen hat “Der Brigitte”, ein BWL Student mit Perücke. Das schöne ist, Otto zieht die Kampagne durch und schickt “Der Brigitte” zum professionellen Shooting in Hamburg. Zusammen mit jeder Menge PR legte die Page um 650% oder 140.000 Fans zu. (Siehe Otto Facebook Page Tracking oder Screenshot). Inzwischen ist das Wachstum allerdings verschwindet gering beziehungsweise leicht rückläufig.

2. Paypal Deutschland

PayPal Facebook Newsletter

Etwas komisches geht da bei PayPal vor, von 1.500 Fans auf 110.000 Fans in 4 Tagen? (siehe Tracking oder Screenshot). Kaum zu glauben aber PayPal hat es wohl wirklich geschafft mit einem Newsletter (siehe Screenshot oben) und 10 iPads insgesamt fast 120.000 Fans zu generieren. Während die Newsletteraktion also extrem erfolgreich war, wusste PayPal wohl nicht, was sie mit dem Erfolg anfangen sollten. Eine Strategie ist bei den Postings kaum zu erkennen. Das viele der Fans wohl mehr Interesse an einem iPad als an Paypal hatten zeigt ein Blick auf die Zahl der Fans. Seit knapp 9 Tagen hat Paypal Deutschland ein negatives Wachstum, das muss man erst mal schaffen. Die “Dunkelziffer” – also die Zahl der Fans, die PayPal nur verborgen haben – dürfte noch deutlich höher sein.

3. Skittles Updater

Facebook Page Skittles UK

Facebook Page Skittles UK

Skittles gehört mit ihrer allgemeinen Page zu den Big Playern bei Facebook mit 13 Millionen Fans und einem Zuwachs von knapp 2 Millionen Fans in den letzten 30 Tagen (siehe Trackingtool oder Screenshot). Aber auch die UK Seite mit 1,6 Millionen Fans lockt mit einer lustigen Aktion die etwas an den Old Spiece Man erinnert. In einer eigenen Applikationen können Nutzer zum Beispiel ihre Statusupdates in Videos umwandeln lassen, diese werden dann automatisch auf die Wall der Nutzer gepostet. Das Niveau der Videos ist natürlich nicht gerade hoch, aber das soll die Aktion auch nicht leisten.

(via facebookbiz.de)

4. Nugges Vs. Knicks

Manchmal reicht auch schon eine einfache Idee für eine gute Kampagne, wie in diesem Beispiel aus den USA. Unter dem Motto “It´s On – Nugges VS. Knicks” wurde auf der dazu passendes Homepage ein kleines Social Media Showdown veranstaltet um heraus zu finden welche Fanbase am meisten Buzz erzeugen kann. Zusätzlich zu den Likes wurde noch die Twittermeldungen zu den Teams eingeblendet, hier wäre es natürlich schön gewesen Facebook Meldungen zu zeigen.

(via Mail by Markus Sekulla )

5. Billa

Charityprojekte funktionieren auch auf Facebook gut. So gesehen bei der Supermarktkette Billa aus Österreich. Billa spendet für jeden Fan 1€ an die Kinder Krebs Hilfe und hat dabei die Kampagne sehr einfach im eigenen Tab umgesetzt. Gebracht hat es bisher fast 30.000 Fans in weniger als einem Monat. (Siehe Tracking Tool oder Screenshot)

(via Mail von Kerstin Ordelt)

6. Amazon.de

Was unterscheidet die Bahn von Amazon Deutschland? Vergleicht man die beiden Unternehmen dann kommuniziert die Bahn sogar mehr mit ihren Kunden. Auf der Facebook Seite der Deutschen Bahn wurden immerhin brav die Fragen die sich konkret auf die Chefticket Aktion bezogen haben beantwortet . Schaut man sich die Amazon Cyber Monday Aktion an welche in den letzten Tagen für negative Berichterstattung auffiel an, findet man das leider nicht. Über 1.500 Inhalte gingen auf der Amazon Page während der Aktion ein und blieben unbeantwortet. Großer Kritikpunkt für den die Facebook Verantwortlichen wohl nichts können: Es waren zu wenige Produkte verfügbar.

Das Beispiel zeigt wie schnell die Stimmung auf einer Facebook Page umschlagen kann, denn auch über eine Woche später reißt die Kritik der Fans nicht ab. Hinzu kommt auch noch die Wikileaks Kritik. Schaut man sich die Pages an so sieht man deutlich, wer zur Zeit Sympathisanten auf Facebook sammelt und wer nicht (Vergleich Amazon, Amazon.de, Wikileaksähnlich auch mit Paypal).

7. Euer Tipp?

Ihr habt eine gute Kampagne auf Facebook gesehen? Dann schickt uns eine kurze Mail an tipp@facebookmarketing.de. Der Tipp wird durch eine Erwähnung inkl. Backlink belohnt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 12 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Kim Nadine Adamek

    @Phlipp – Jau, ok, das hab ich auch gesehen, aber da war der Kommentar schon abgeschickt :)

    Macht Sinn, aber wahrscheinlich hat dieses ganze Theater die Abwanderung der Fans noch verstärkt.

    Ich finde es aber trotzdem sehr interessant, da ich selbst beispielsweise nicht daran denke, nach einer Aktion mein Fan-Dasein wieder rückgängig zu machen. Da PayPal selbst ja auch wenig schreibt und die daher selten in dem Newsfeed auftauchen, finde ich diese Abwanderung noch interessanter.

    Meint ihr das liegt wirklich “nur” an dem iPad? Oder war vorher vielleicht schon irgendwas negatives über PayPal zu hören?

  2. 4
    Philipp Roth

    @Kim – Ich vermute die Mischung macht es. Es gab wohl auch einen negativen Bericht im ZDF. Dennoch ist es ein aus Facebook bekanntes Phänomen das viele Nutzer die nur wegen eines Gewinnspiels Fan geworden sind später die Inhalte verbergen oder sich als Fan entfernen. Meistens überwiegt allerdings der Fanzuwachs und man kann nur ein verringertes Wachstum feststellen. Das ist es mit Paypal schon etwas ungewöhnlich.
    Update: Aber das macht es ja auch so Interessant, man sieht wie Handlungen fern ab von Facebook sich natürlich klar auf die Fanzahlen auswirken…

  3. 6
    Jason

    Im Falle von PayPal dürfte eher die fehlende Strategie der Grund für den Schwund sein. Das die Verlosung von 10 iPads bei einem riesigen E-Mail Verteiler sehr viele Fans bringt, dürfte klar sein. Nur merken diese Fans eben auch schnell, das die Informationen, die PayPal über seine Fanseite kommuniziert total irrelevant sind. Dann ist der “gefällt mir nicht mehr” Link auch nicht mehr weit.

  4. 8
    allfacebook.de | +25.000 Fans in 24 Stunden – Burger King verschenkt 50.000 Whopper

    […] Derzeit kann man die Anzahl der Fans sehr gut wachsen sehen. Ihr könnt die genauen Zuwächse übrigens in unserem Tracking Tool verfolgen das sich 1-2x pro Tag aktualisiert. Es bleibt spannend ob die Anzahl an Fans direkt nach dem Aufbrauchen der Gutscheine abflacht oder ob sie zumindest kurzzeitig das Wachstumstempo beibehalten können. Auch interessant ist die Zeit nach der Aktion. Wir hatten schon Beispiele wie PayPal hier im Blog die zwar mit einer solchen Aktion viele Fans gewonnen haben, aber die Fanzahl d… […]

  5. 10
    Geld an Facebook Freunde mit PayPal senden « ICH GRÜSSE EUCH!

    […] Der Empfänger kann das Geld in seinem Account annehmen Wir sind von dieser Methode ein wenig enttäuscht. Mit einer tieferen Integration von Facebook wäre hier mehr möglich gewesen. Warum kann der Empfänger nicht einfach mit einem Klick auf die E-Card und seinem Facebook Login das Geld abrufen? Gut ist aber die Idee des Schenkens, handelt es sich dabei doch um eine der stärksten sozialen Interkationen. Wir sind gespannt, wann und wie diese Lösung es von US Page auch auf die deutsche PayPal facebook Page schafft. Diese war im vergangen Dezember gestartet und hatte mit beeindruckendem Wachstum auf sich aufmerksam…. […]

  6. 12
    allfacebook.de | Geld an Facebook Freunde mit PayPal senden

    […] Wir sind von dieser Methode ein wenig enttäuscht. Mit einer tieferen Integration von Facebook wäre hier mehr möglich gewesen. Warum kann der Empfänger nicht einfach mit einem Klick auf die E-Card und seinem Facebook Login das Geld abrufen? Gut ist aber die Idee des Schenkens, handelt es sich dabei doch um eine der stärksten sozialen Interkationen. Wir sind gespannt, wann und wie diese Lösung es von US Page auch auf die deutsche PayPal facebook Page schafft. Diese war im vergangen Dezember gestartet und hatte mit beeindruckendem Wachstum auf sich aufmerksam…. […]

+ Hinterlasse einen Kommentar