Neu: Facebook erlaubt den Download der eigenen Daten

Neu: Facebook erlaubt den Download der eigenen Daten


Facebook Download der eigenen Daten möglich

Wir haben gestern ja schon über das Facebook Event berichtet und auch schon eine kurze Pressemeldung von Facebook veröffentlicht. Darin wurde auch schon ein neues Feature erwähnt:

Download der eigenen Beiträge

Immer mehr Nutzer verwenden Facebook um zahlreiche Daten hochzuladen, seien es Fotos, Videos, Kommentare oder persönliche Nachrichten. Diese Daten speichern zu können, gibt Nutzern eine zusätzliche Sicherheit. Strenge Authentifizierungsmaßnahmen verhindern dabei eventuellen Missbrauch.

Facebook lässt sich also von Diaspora inspirieren, erlaubt zukünftig den Download der eigenen Nutzerinformationen und gibt mehr Möglichkeiten die eigenen Daten zu sichern. Dabei ist die Funktion ganz klar für Nutzer gedacht und nicht für Programmierer. Somit wird sie auch klar auf den Nutzer beschränkt sein.

Der Download findet sich unterhalb der eigenen Profileinstellungen (https://register.facebook.com/editaccount.php) und ist sowohl durch das Passwort als auch durch Capchas vor Missbrauch gesichert. (Das Feature wird gerade ausgerollt und erst im Laufe der nächsten Tage für alle verfügbar sein)

Einen Uploadfunktion für die eigenen Daten gibt es nicht, es ist also keine Backupfunktion. Trotzdem folgt Facebook damit einem immer lauter werdendem Ruf nach Dataportability. Denn auch wenn Facebook derzeit kein erneutes Einspielen der Daten erlaubt, könnte Diaspora diese Funktion anbieten. So könnte ein Plattformwechsel erheblich vereinfacht werden.

Ein Facebook-Video erläutert die neue Funktion im Detail:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 7 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar